UHC 2 in nächster Pokalrunde

18 10 11 UHC2 NBWie ging das Spiel aus?

UHC Weißenfels 2 vs. UHC Döbeln 5-3 (1-1, 3-0, 1-2)

Wie verlief das Spiel?

Die zweite Mannschaft startete hochmotiviert und aus einer sicheren Verteidigung heraus gegen den Favoriten aus Döbeln. Sebastian Feyerabend brachte sein Team in Führung, doch Döbeln glich schnell aus. Spielentscheidend sollte das zweite Drittel werden. Der UHC agierte jetzt sehr effizient und nutzte zunächst ein Powerplay durch Steve Richter zur erneuten Führung. Durch Tore von Richter und Feyerabend gelang kurz vor Ende des zweiten Abschnitts sogar eine 3-Tore-Führung. Doch anschließend wurde es hektisch. Zwar erzielte Feyerabend sogar das 5-1, doch Döbeln wurde nun stärker udn verkürzte auf 5-3 (46. Minute). Die Unparteiischen verhängten in der Folge 13 Strafminuten, doch keines der beiden Teams wusste diese Überzahlsituationen zu nutzen. Es bleib dabei und der UHC zwei feierte eine kleine Sensation.

Was sagt Steve Franke zum Spiel?

Wir konnten ohne großen Druck in die Partie gehen, stand doch mit Döbeln ein höherklassiger Gegner uns gegenüber, welcher die größeren Erwartungen auf einen Sieg hatte. Trotzdem merkte man von Beginn an bei jedem in der Mannschaft, dass er die 3. Pokalrunde erreichen wollte.

Von Beginn an starteten wir konzentriert, setzten die Vorgaben des Trainerteams um und erarbeiten uns so immer mehr gefährliche Konter. Durch einen starken Rückhalt im Tor (Max Hoffmann) kam Döbeln immer weniger zum Torerfolg und wir konnten unsere Führung weiter ausbauen. In den Schlussminuten ließ unsere Konzentration nach, unser Spiel wurde hektischer, welches uns unnötige Strafminuten und Gegentore einbrachte, jedoch konnten wir den Sieg bis zur Schlussminute verteidigen.

Wir sind von Spielminute zu Spielminute weiter als Team zusammen gewachsen und haben gezeigt, dass wir auch gegen höherklassige Mannschaften gute Spiele abliefern können.

Wer hat getroffen?

 

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Sebastian Feyerabend 3 0 3  
Steve Richter 2 0 2  
David Thomas 0 1 1  
Robin Wörmann 0 1 1  
Maximilian Arndt        4
Florian Böttcher       2