EFC-Tagebuch - Tag 2

19 10 10 efcnaukaLiebes EFC-Tagebuch,

puh, das war ein ganz schöner Kampf heute gegen die Russinnen – körperlich als auch mental. Leider mussten wir uns mit einem deutlichen 3:11 geschlagen geben.
In den ersten beiden Dritteln schauten wir häufig hinterher und schafften es nicht, uns in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Die Verzweiflung stand uns teilweise regelrecht ins Gesicht geschrieben. Die Damen von Nauka-SAFU hatten das Spiel in der Hand und nutzen Unsicherheiten und Fehler unsererseits eiskalt aus.
Erst gegen Ende des letzten Drittels schaffte unsere Ria-Maus mit ihren gerade mal 15 Jahre den Befreiungsschlag. Unsere Endorphin-Produktion wurde in Gang gesetzt und Katja sowie Vanessa verfrachteten den Ball ebenfalls ins Tor. Das war ein richtig gutes Gefühl!
Leider war die Spielzeit schon zu weit fortgeschritten, um das Ergebnis weiter zu schönen oder gar zu unseren Gunsten zu drehen, aber wir sind uns sicher: Wäre uns dies eher gelungen, wäre das Spiel sicherlich anders verlaufen!
Aber hätte, hätte Fahrradkette. Nun gilt es, das Spiel körperlich sowie gedanklich abzuhaken und lediglich die positiven Gefühle der letzten Spielminuten im Gedächtnis zu behalten.
Für heute ist der Tag zumindest floorballtechnisch beendet, denn morgen ist spielfrei. Wir erwarten also Besuch von unseren heute angereisten Lieben: Familie Baumgarten, Bärthel und Köberle werden den Abend mit uns verbringen. Das wird sicherlich sehr schön!
Für morgen steht neben einem kleinen Regenerationstraining etwas ganz Besonderes auf der Agenda: Unsere Carli hat Geburtstag und wir haben die Möglichkeit, diesen Tag mit ihr in Bratislava zu verbringen. Es wird also keinen floorballspezifischen Eintrag geben, sondern einen kleinen Reisebericht.

Wir hören uns also morgen wieder!

Sophie

 

Spielprotokoll zum Nachlesen

Bilder vom Spiel