UHC baut Vorsprung aus

20 02 18 UHC SSF NBDank eines stabilen Sieges gegen Bonn kann der UHC seine Führung an der Tabellenspitze weiter ausbauen. Besonders gelungen war das Comeback von Thomas Händler und Sascha Herlt. 

Wie ging das Spiel aus?

FBL, 14. Spieltag

UHC Weißenfels vs. Dragons Bonn 13-3 (4-2, 2-1, 7-0)

Wie verlief das Spiel?

Dank eines konstanten und starken Spieles gelang dem UHC ein 13-3 Sieg gegen die Dragons Bonn. Schon über die ersten beiden Einsätze konnte der UHC den Ball in den eigenen Reihen halten und mit einem sehenswerten Treffer nach 80 Sekunden durch Jonas Hoffmann diese Phase abschließen. Zwar gelang den Gästen der schnelle Ausgleich, doch auch die Folgeminuten gehörten den Weißenfelsern. Erneut Hoffmann, Sascha Herlt und Niklas Laurila trafen zu einer sicheren 4-1 Führung. Um den Seitenwechsel herum kam Bonn noch einmal kurz zurück und verkürzte jeweils kurz vor und nach dem Pausenpfiff auf 4-3. Doch der UHC war an diesem Wochenende zu stabil. Folglich stellten Matthias Siede und Thomas Händler wieder auf drei Tore Vorsprung. Im letzten Drittel zogen die Saalestädter dann richtig ab. Bonn schienen die Beine nach langen Defensivphasen schwerer zu werden, wodurch die Gastgeber viele Räume bekamen und kaum noch Konter zuließen. Bereits in der 42. Minute stand es spielentscheidend 8-3 durch Tore von Händler und Jan Berbig. Zum finalen 13-3 trafen Christopher Gruhne (2), Jonas Hoffmann, Steve Richter und Niklas Laurila. 

Was sagt Ilkka Kittilä zum Spiel?

Die ersten beiden Drittel waren nicht wirklich schlecht von uns, aber wir haben in der Defensive und Offensive zu langsam reagiert. Wir waren in vielen Aspekten unseres Spiels zu langsam. Im letzten Drittel haben wir erneut gezeigt, wie wir spielen können und haben das Spiel mit einer guten Leistung abgeschlossen. 

Wer hat noch gespielt?

Floor Fighters Chemnitz vs. Berlin Rockets 5-4

TV Schriesheim vs. MFBC Leipzig 8-7

Red Devils Wernigerode vs. ETV Piranhhas Hamburg 7-6 n.V.

DJK Holzbüttgen vs. Red Hocks Kaufering 5-6

ETV Piranhhas Hamburg vs. Berlin Rockets 3-2

Red Hocks Kaufering vs. TV Schriesheim 6-5 n.V.

Was war sonst noch wichtig?

  • Der Blick auf die Tabelle. Da der MFBC zeitgleich verlor, konnte der Vorsprung auf elf Punkte ausgebaut werden. Nun fehlt nur noch ein Sieg und Platz eins ist endgültig sicher. Zudem ist ein harter Kampf um die letzten Play-off-Plätze entbrannt. Durch die Siege von Wernigerode, Hamburg und Kaufering trennen Platz sechs (Hamburg, 16 Punkte) und neun (Kaufering, zwölf Punkte) nur vier Punkte. Der fünfte Schriesheim ist mit 21 Punkten so gut wie durch. Der nächste UHC-Gegner heißt nun auch Kaufering, die sich mit fünf Punkten aus dem Wochenende deutlich erstarkt zeigen.
  • Das Comeback von Sascha Herlt und Thomas Händler. Nach ihren langen Pausen kamen beide formstark zurück und können mit Blick auf die im April beginnenden Play-offs zwei ganz wichtige Faktoren werden. 

Wie geht es weiter?

Wie oben geschrieben geht es am kommenden Samstag in Kaufering weiter. Am 29.02.2020 folgt dann das Derby gegen den MFBC in der Weißenfelser Stadthalle!

Wer hat getroffen?

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Jonas Hoffmann 3 1 4  
Niklas Laurila 2 2 4  
Matthias Siede 1 2 3  
Christopher Gruhne 2 0 2  
Thomas Händler 2 0 2  
Martin Brückner 0 2 2  
Tim Böttcher 0 2 2  
Henry Backman 0 2 2 2
Sascha Herlt 1 0 1  
Jan Berbig 1 0 1  
Steve Richter 1 0 1