Damen festigen ersten Tabellenplatz

Am vergangenen Heimspieltag sicherten sich die UHC Damen mit einem Sieg gegen die Dragon Ladies aus Bonn weitere drei Punkte und festigten somit ihren aktuell ersten Tabellenplatz.

Wie ging das Spiel aus?

1.Floorball Bundesliga Damen, Sonntag 16.02.2020

UHC Sparkasse Weißenfels vs. SSF Dragons Bonn

9:4 (2:2, 3:1, 4:1)

16 02 20 Damen

Wie verlief das Spiel?

Der erste Spielabschnitt der Partie in der heimischen Stadthalle war beiderseits hart umkämpft. Die UHC Damen kam erst nach und nach in das Spiel und auf den Führungstreffer wusste Bonn binnen weniger Sekunden die Antwort in Form des Ausgleiches. Fehler seitens der Saalestädterinnen wusste die Gastmannschaft zu nutzen, erarbeitete sich gefährliche Konter und ging damit im späteren Verlauf des ersten Drittels in Führung. Erst kurz vor Ende des Spielabschnitts waren es dann die UHC Damen, die eine Kontersituation zum Ausgleich nutzten, sodass es mit einem 2:2 in die erste Pause ging.

Im zweiten Drittel spielten die Gastgeberinnen in den ersten zehn Minuten sicher auf und belohnten sich mit zwei Treffer, während der restliche Drittelverlauf durch vertane Chancen und brenzlige Situationen vor dem eigenen Tor gekennzeichnet war. Eine dieser Situationen nutzte die Vertretung aus Bonn für den 4:3 Anschlusstreffer. Erst kurz vor Schluss der Periode stellte der UHC die Zwei-Tore-Differenz wieder her.

Der letzte Spielabschnitt stand dann punktetechnisch ganz im Zeichen des UHC. Die Damen bauten ihre Führung konsequent aus, sodass sich das Trainergespann um Valtteri Pajunen und Jan Berbig dazu entscheid, auch die dritte Linie zum Einsatz kommen zu lassen. Diese zeigte ein sicheres Zusammenspiel, ließ den Ball gut laufen und erarbeitete sich damit sehenswerte Spielzüge. Die Belohnung dafür folgte im Verlauf des Drittels in Form eines Tores. Eine Zeitstrafe gegen Bonn wegen Stockschlages und das damit einhergehende Powerplay ließen die Saalestädterinnen leider ungenutzt. Ein weiteres Tor des UHC sowie ein Anschlusstreffer der Gäste kurz vor Spielende markierten dann den 9:4 Endstand.

Was sagt Magdalena Tauchlitz zum Spiel?

Wir hatten zunächst einige Schwierigkeiten, uns auf das Spiel der Bonnerinnen einzustellen, sind mit der Zeit aber immer besser in das Spiel gekommen. Die Tore, die wir dann geschossen haben, waren zum Großteil wirklich gut herausgespielt und mit einer besseren Chancenverwertung hätten wir das Ergebnis sicherlich noch deutlicher gestalten können. Dennoch können wir schlussendlich mit dem Ergebnis zufrieden sein und drei wichtige Punkte auf unser Konto verbuchen.

Wer hat noch gespielt?

Red Devils Wernigerode vs. ETV Lady Piranhhas Hamburg

5:6 (3:4, 1:1, 1:1)

MFBC Leipzig/Grimma vs. SSF Dragons Bonn

4:2 (0:0, 3:1, 1:1)

Was war sonst noch wichtig?

Im Spiel gegen die Dragon Ladies aus Bonn erzielten Julia Bärthel und Sarah Kleinschmidt ihren jeweils ersten Treffer im Bundesligaspielbetrieb, herzlichen Glückwunsch!

Wie geht es weiter?

1. Floorball Bundesliga Damen, Samstag 22.02. 2020

ETV Lady Piranhhas vs. UHC Sparkasse Weißenfels

14:00 Uhr

Hamburg, Sporthalle Hoheluft

Wer hat getroffen?

Name

Tor

Vorlage

Gesamt

Strafe

Laura Hönicke

Magdalena Tauchlitz

Sarah Kleinschmidt

Carla Benndorf

Pauline Baumgarten

Andrea Gerdes

Julia Bärthel

Lea Kolditz

Janina Rumi

2

1

2

1

1

0

1

1

0

1

3

1

0

2

1

0

0

1

3

4

3

1

3

1

1

1

1

0

0

0

0

0

0

0

0

0