UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Derbysieg in Leipzig

Foto: André Mühle

Am vergangenen Samstag traten unsere Herren zum Derby und Topspiel an. Am 5. Spieltag siegte man in Leipzig gegen den MFBC mit 7-8.

Mit folgender Aufstellung gingen unsere Herren in das Derby gegen den MFBC. Ilkka Kittilä ließ mit den selben drei Reihen wie vergangene Woche in Hamburg beginnen, außerdem stand erstmals Thomas Händler im Kader, lediglich Thomas Pohl fehlte verletzungsbedingt:

Foto. Simon-Werbung/ Kuch

Das Topspiel wurde von Beginn an allen Erwartungen gerecht, Leipzig ging im 1. Drittel 2 Mal in Führung durch Erik Schuschwary. Aber der UHC bewahrte die Ruhe und glich doppelt aus. So ging es mit einem 2:2 in die Pause.
Im 2. Drittel hat das Team einen Gang hoch geschalten. Zwar setzte erneut Leipzig den 1. Treffer, aber dank Sascha Herlt und Phillip Weigelt konnte der UHC ab der 29. Minute in Führung gehen und diese bis zum Ende behalten. In den letzten 7 Minuten im 2. Spielabschnitt zeigten unsere Herren die beste Phase und konnten durch schön heraus gespielte Tore dieFührung ausbauen. Diese erzielten Max Gäbler, Phillip Weigelt mit seinem Doppelpack. Den Schlusspunkt in diesem Abschnitt setzte Sascha Herlt mit seinem dritten Treffer zum 4-7 Pausenstand.
Im letzten Drittel hatte sich das Team das Ziel gesetzt, kein Gegentor mehr zu bekommen und mehr den Ball halten und konzentriert nach vorne zu spielen. In den ersten zehn Minuten funktionierte der Plan, aber Leipzig, das nun mit 2 Reihen agierte, erhöhte immer mehr den Druck und kam so zu guten Gelgenheiten. Eine Freistoßvariante des MFBC versenkte Bothe im Netz, welche aber prompt Metsänranta zum 5-8 beantworten konnte. In den letzten Minuten riskierte Leipzig alles, aber bis auf den erneuten Anschlusstreffer hielt der UHC den Druck der Gastgeber stand.

Am Ende siegte der UHC verdient in einem rasanten und hochklassigen Spitzenspiel und verteidigte die Tabellenführung. Sicherlich ist bei beiden Mannschaften noch Verbesserungspotenzial, nichtsdestotrotz war dieses Spiel gute Werbung für den Floorballsport.

In der kommenden Woche ist für unsere Herren spielfrei. Darauf spielen sie auswärts in Schenefeld und im Anschluss doppelt zu hause an dem Halloween-Wochenende, zunächst gegen Wernigerode, tags darauf gegen Berlin.

Wer hat getroffen?

Torschützen: 3x Herlt, 2x Weigelt, 2x Gäbler, Metsänranta

Hier geht es zum vollständigen Spielprotokoll.

Highlights vom Spiel:

Was sagt Jonas Hofmann zum Spiel?

Ähnliche Artikel

Reaktion gezeigt

Am Wochenende standen für unsere Herren zwei Auswärtsspiele an. Am Samstag verlor man nach einer durchwachsenen Leistung in Schriesheim. Am Sonntag zeigte das Team eine gute Reaktion und siegte in Wernigerode ohne Probleme. Luft nach oben Bei Auswärtsspielen in Schriesheim hat sich der UHC bislang immer schwer getan. Nicht anders

Mit Machtdemonstration zum Titel

Am letzten Wochenende fanden in Weißenfels die Finalspiele 2 und 3 der Herren Bundesliga statt. Nachdem unsere Herren in Spiel 2 in der Verlängerung siegten, spielten sie sich im entscheidenden Spiel 3 in einen Rausch und sicherten sich den Titel. Spiel 2 geht in Verlängerung In Spiel 2 begann der

U15 Großfeld in Grimma

Das erste Spiel am Samstag ging gegen die Unihockeyigels Dresden. Es begann wie häufig, die spielerische Überlegenheit und deutlichen Chancenvorteile konnten erst einmal nicht in Tore umgemünzt werden. Es dauerte bis zur letzten Minute ehe Yannis den Knoten platzen ließ. Mit dem 1:0 ging es dann auch in die Pause.Auch

Nachwuchs im Blickpunkt

Kurz vor Weihnachten hat die Mitteldeutsche Zeitung (MZ) unter der neu geschaffenen Rubrik „Mein Sport, meine Welt“ unseren Nachwuchsspieler Hannes Kowalewicz besucht. Im Beitrag (Link) hat die MZ sehr schön Hannes‘ bisherige Spielerlaufbahn portraitiert und dazu gibt es noch einen Fragebogen zu seinen sportlichen Zielen und seiner Liebe zum Floorballsport.