UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Deutscher Meister der U17 Juniorinnen wird in Weißenfels ermittelt

Am 13./14. Juni ist der UHC Sparkasse Weißenfels Gastgeber der Stena Line U17 Juniorinnen Kleinfeld DM. Mit einem Rekordteilnehmerfeld von 8 Teams startet am Samstag, den 13.06.2015 ab 11.00 Uhr in der Stadthalle die Vorrunde auf 2 Spielfeldern. Sonntag, ab 10.00 Uhr geht es weiter mit den Halbfinalspielen und den anschließenden Platzierungsspielen. Das Finale wird am Sonntag 14.30 Uhr sein. Wer mehr erfahren will, sollte rechts auf das Logo der Veranstaltung klicken. Dort werden alle Teams ,unsere Spielerinnen und Eventpartner vorgestellt.

dm u17

Ähnliche Artikel

LOTTO

Lotto-Toto übernimmt Sportpatenschaft

Der UHC Weißenfels darf vermelden, dass die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt für das Jahr 2015 eine Floorball-Sportpatenschaft für unseren Verein übernommen hat. Damit verbunden sind Zuwendungen über 10.000 Euro, die insbesondere für die Nachwuchsentwicklung eingesetzt werden. Ziel ist es, Weißenfels weiter als Leistungsstützpunkt auszubauen. Unter anderem sind die deutsche Meisterschaft der

Gruppe A

STV Sedelsberg UHC Sparkasse Weißenfels MFBC Leipzig/Grimma Donau Floorball Nordheim/Ingolstadt   Spiel Anpfiff Heim   Gast 1 08:30 Uhr STV Sedelsberg  1-5  UHC Sparkasse Weißenfels 3 11:00 Uhr MFBC Leipzig/Grimma  10-3  Donau Floorball Nordheim/Ingolstadt 5 13:00 Uhr STV Sedelsberg  7-6  MFBC Leipzig/Grimma 7 15:00 Uhr UHC Sparkasse Weißenfels  9-3  Donau

10 02 NB Chemnitz

UHC mit fokussierter Leistung

Das Spiel war gleichzeitig die Generalprobe für den EFC. Besonders positiv war auch der Einsatz von Sascha Herlt, der eigentlich die Saison schon abgeschrieben hatte. Wie ging das Spiel aus? FF Chemnitz vs. UHC Weißenfels 3-14 (1-4, 1-5, 1-5) Wie verlief das Spiel? Allzu gut startete Weißenfels aber nicht in

09 15 Nati

Durchwachsenes Wochenende für Herren-Nationalmannschaft

In der vergangenen Woche hat sich die Herren-Nationalmannschaft zu einem Vorbereitungsturnier getroffen. Von Donnerstag bis Sonntag traf man sich zu den Polish Open, die im polnischen Breslau stattfanden. Trainer Philippe Soutter musste auf einige Stammkräfte verzichten (u.a. Matthias Siede und Sascha Herlt) , die aus diversen Gründen nicht teilnehmen konnten.