UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Erfolgreicher Doppelspieltag

Foto: Simon-Werbung/ Kuch

Vergangenes Wochenende stand für unsere Herren das erste Doppelspielwochenende der Saison an. In den Partien gegen Wernigerode und Berlin waren das Ziel 6 Punkte. Am Ende wurde dieses Ziel mit einer beeindruckenden Torbilanz von 24:2 erfüllt.

UHC vs. Red Devils Wernigerode

Am Samstag im Sachsen-Anhalt Derby standen dabei Cheftrainer Kittilä nur weniger Spieler als gewohnt zur Verfügung. Auf Grund von Verletzungen, Ferien und Doppelspieltag (eine komplette Reihe war bei der 2. Mannschaft dabei) startete man mit folgenden 2 Reihen in das Spiel:

Foto: Simon-Werbung/ Kuch

Der UHC startet Blitzeschnell in das Spiel und Matthias Siede schoß bereits nach 4:13 Minuten das 1:0. Kurz darauf folgen 3 weitere Tore, sodass der Trainer von den Gästen seine Auszeit zog. Jedoch brachte dies die Mannschaft nicht aus dem Konzept und erhöhten nur eine Minute später durch Max Blanke auf 5:0. Nach 11:13 Minuten kam es zu großer Aufruhr. Jan Berbig zieht hinter dem Weißenfelser Tor entlang und bekommt einen harten Check. Diese Aktion zog eine 2 Minuten Strafe sich. Der UHC ließ sich von der überharten Spielweise jedoch nicht beeindrucken.  Es ging mit einer 6:0 Führung in die Pause.

im 2. Drittel ein Ähnliches Bild: Der UHC ließ den Ball laufen, erarbeitet sich zahlreiche Chancen und dominierte das Spiel. Die an diesem Tag nicht sortierten Wernigeröder fanden kaum noch ins Spiel, was auch zum Großteil an der starken Teamleistung des UHC’s. Der Spielstand wurde bereits vor dem 2. Pause auf 9:0 erhöht.

Nach mehreren Toren des UHC folgte nun in der Mitte des 3. Drittels der Ehrentreffer der Harzer durch einen abgeprallten Ball.  Am Ende siegte der UHC an diesem Tag deutlich mit 13:1. Mit schmalem Kader gelang ein starker Heimerfolg gegen voll besetzte Red Devils zu Buche.

Wer hat getroffen?

Torschützen: Hoffmann (5), Siede (3), M. Blanke (3), Weigelt und Takala

Zum gesamten Spielprotokoll geht es hier entlang.

Highlights zum Spiel:

TV-Beitrag zum Spiel:

Das MRD-Fernsehen berichtete am Sonntagabend in der Sendung „Sachsen-Anhalt heute“ über das Derby. Hier geht es zu dem TV-Beitrag.

UHC vs. Berlin Rockets

Zum 2. Spiel des Wochenendes war die Personallage besser. Das Team konnte mit 3 Reihen spielen und wollte an die Leistung des Vortages anknüpfen.

Foto: Simon-Werbung/ Kuch

Das Spiel gegen Berlin am Sonntag versprach sehr interessant zu werden, für beide Mannschaften war es das zweite Spiel am vergangenen Wochenende und jeder hatte schon ein intensives Spiel hinter sich. Zudem konnten die Berliner den MFBC Leipzig in die Verlängerung zwingen.

Dementsprechend konzentriert startete der UHC. Das erste Tor fiel sehr schnell,  nach knapp eineinhalb Minuten erzielte Jan Berbig mit einem Distanzschuss die Führung. Insgesamt spielte der UHC ein erneut starkes erstes Drittel, welches mit einer 4:0 beendet wurde.

Das zweite Drittel war ähnlich erfolgreich, mit drei weiteren Toren, davon 2 in Unterzahl (!), konnte das Team den Vorsprung weiter ausbauen. Auch im letzten Drittel knüpfte der UHC an die Leistung der 5 Drittel zuvor von diesem Wochenende an und erzielte vier weitere Tore. Josef Linke im Tor musste trotz einer sehr starken Leistung leider einmal hinter sich greifen, der aktuelle Topscorer der Liga traf aus einem spitzen Winkel zum Ehrentreffer für die Rockets.

Die gesamte Mannschaft des UHC hat an beiden Tagen eine wahnsinnig starke Leistung gezeigt. Sowohl offensiv wie defensiv hatten unsere Herren beide Spiele zu jeder Zeit unter Kontrolle. Wir hoffen, dass es allen Zuschauern mindestens genauso viel Spaß gemacht wie dem Team.

Bereits nächsten Samstag steht das nächste und damit 3. Heimspiel in Folge an. Weiterhin ist dies das letzte (!) Bundesligaspiel für das Jahr 2021. Am 06.11. ist 19:00 Uhr Anpfiff gegen die Floor Fighters Chemnitz.

Wer hat getroffen?

Torschützen: Hoffmann (2), Weigelt (2), Berbig, Takala, F. Böttcher, Siede, T. Böttcher, Pohl und M. Blanke

Zum gesamten Spielprotokoll geht es hier.

Highlights vom Spiel:

Was sagen Martin Brückner und Josef Linke zum Wochenende?

Ähnliche Artikel

17 10 28 UHC Kaufering VB

Zweimal nach Kaufering

  RB Leipzig und Bayern machen es vor. Kaufering und Weißenfels machen es nach. Vielleicht ein bisschen kleiner, aber ganz sicher nicht weniger leidenschaftlich. Am heutigen Samstag gastiert der UHC in Kaufering und wird nach dem IFF-Wochenende auch am 11.11.17 zum Pokalspiel in den Süden reisen. Wann wird angepfiffen? Red

Saisonabschluss der U17 bei den Prag Games

Auch in diesem Jahr konnte der UHC Sparkasse Weißenfels an den Prague Games im der tschechischen Hauptstadt teilnehmen und so machte sich die U17 auf dem Weg, um in der Kategorie Boys 16 ihr Glück zu versuchen. 14 Jungs und Mädels, mehrere Eltern und Betreuer und zwei Trainer verschlug es

Souveräner Abschluss in der U11

Am letzten Spieltag der Vorrunde der U11 hat das Team einen ungefährdeten 11:0 Sieg gegen Rangsdorf gefeiert.Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben sich die Jungen und Mädchen gut reingefunden und teils schöne Spielzüge gezeigt.Über die gesamte Spielzeit haben alle Kinder eine hohe Einsatzbereitschaft aufs Feld gebracht.In der nun beginnenden Meisterrunde gegen die

herren2 zwigge

Ohne Glanz zum Sieg gegen Zwickau (aktual.)

Am letzten Sonntag, dem 25. Oktober, spielte die zweite Mannschaft des UHC in der Regionalliga. In Grimma bekam man es mit dem UV Zwigge 07 zu tun. In einer von Zweikämpfen geprägten Partie siegte die Reserve am Ende mit 11-2. Wie ging das Spiel aus?UHC Weißenfels II vs. UV Zwigge