UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Erster Auswärtssieg

Am 8. Spieltag der Saison bestritt der UHC Weißenfels sein drittes Auswärtsspiel gegen Holzbüttgen und strebte nach zwei Niederlagen in der Verlängerung in den letzten beiden Auswärtsspielen die ersten Auswärtspunkte der Saison an.

Das erste Drittel war ein Hurricane des Teams aus Sachsen-Anhalt. Bereits nach 1 Minute führte der UHC nach einem Abpraller von Kaartinen mit 1:0, doch das war erst der Anfang des Drittels. Der UHC hatte den Ball voll im Griff und in der 7. Spielminute konnte Kostrhún nach perfektem Zuspiel von Böttcher die Führung ausbauen – 2:0, aber das war noch nicht alles.

Nach drei weiteren Minuten folgte ein perfekten Konter des UHC, an dessen Ende Max Gäbler mit seinem Schuss stand, wodurch man 3-0 führte. Doch wer denkt, dass die Jungs den Hurricane schon nach 3 Toren gestoppt haben, der irrt, denn es gab noch das 4:0 durch Kukkonen mit einem perfektem Schlenzschuss an den kurzen Pfosten und danach Bandrock mit Killerinstinkt vor dem Holzbütgen-Tor – 5:0. Der Heimmannschaft gelang noch ein Last-Minute-Tor, was ein kleiner Fehler in einer ansonsten perfekten Phase war – 5:1 für die Weißenfelser Jungs zur ersten Pause.

Der UHC ging mit einer 4-Tore-Führung in das zweite Drittel und Holzbüttgen witterte seine Chance, doch die Nr. 99 im Tor, Reichelt, stand wie eine Mauer und ließ nur ein Tor zu. So lag der UHC nach 40 Minuten mit 5:2 in Führung.

Nach dem Pausentee im zweiten Drittel wollte der UHC das Spiel im dritten Drittel wieder kontrollieren und dies gelang auch gut, denn in der 1. Minute konnte T. Böttcher (Liika) nach perfekter Kombination den UHC wieder mit vier Toren in Führung bringen – 6:2. Doch auch damit war es für die Holzbüttgener Schützinnen noch nicht getan und nach einem eiskalten Konter stand es 6:3 für den UHC. Es sollte der letzte Treffer für die Gastgeber sein.

In den letzten Minuten des Spiels versuchte die Heimmannschaft ohne Torhüter zu spielen, aber die UHC-Spieler waren auf diese Situation bestens vorbereitet und nach gutem Zusammenspiel zwischen Kukkonen und Kostrhún konnte letzterer einen weiteren Treffer für den UHC erzielen – 7:3. Das Spiel schien gelaufen, doch in der letzten Spielminute bekam der UHC ein Powerplay und nach 2 wirklich gefährlichen, aber torlosen Angriffen übernahm Liika die Verantwortung und nach gutem Zuspiel von Kukkonen konnte der UHC 3 Sekunden vor der Sirene das 8. und letzte Tor erzielen.

Nun gibt es am nächsten Wochenende eine verdiente Pause für die UHC Spieler, die nach dem 1/3 der Saison mit 4 Punkten Abstand an der Tabellenspitze stehen. Das nächste Spiel ist am 28. Oktober gegen Schriesheim in der Stadthalle. Werden die Gladiatoren weitere 3 Punkte holen?

Ähnliche Artikel

17 10 16 UHC vs DF NB

Ein echter Krimi gegen die Füchse.

Puh! Das war knapp letzten Samstag, als die Cats einen spannenden Auftritt gegen die Dümptener Füchse hinlegten. Die UHC Damen durften sich auf ihren zweiten Heimspieltag der Bundesliga in der Westhalle freuen und was die Unterhaltung angeht, wurde auch das Weißenfelser Publikum nicht enttäuscht. Dass es so spannend wird, hatte

Am ersten frostigen Wochenende der Saison ging es für die U15 nach Grimma

Im Auftaktspiel ging es gegen den Gastgeber vom MFBC Grimma. Die Spieler*innen kamen sehr gut in die Partie und konnten mit vielen schönen Spielzügen viel Druck auf das gegnerische Tor ausüben. Daraus resultierten am Ende des ersten Abschnitts 4 Tore. Das eigene Gehäuse wurde nur einmal geprüft, allerdings ohne Zählbares.

18 04 24 UHC ETV NB

Finaleinzug perfekt gemacht

Dank eines 9-4 Sieges zieht der UHC erneut in das Finale um die Deutsche Meisterschaft ein. Zwei Drittel lang war das Spiel ausgeglichen, dann steigerte sich der Weißenfels und zog davon. Im Finale wartet ein alter Bekannter. Wie ging das Spiel aus? UHC Weißenfels vs. ETV Hamburg 9-4 (2-3, 3-1,

19 04 04 UHC TVL VB

Große Herausforderung

In der Best-of-3 Serie liegt der UHC aktuell 0-1 zurück, hat aber die Chance mit zwei Siegen die Serie noch zu drehen. Eine große Herausforderung steht an! Wann wird angepfiffen? Floorball Bundesliga Play-offs 2. Halbfinale UHC Weißenfels vs. TV Lilienthal Samstag, 06.04.19 18 Uhr, Westhalle Weißenfels mögliches 3. Halbfinale UHC