UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Kein guter Start in die Play-offs

19 04 02 UHC TVL NBBeim ersten Halbfinale konnte der UHC nicht an seine Leistungsgrenze gehen und verlor 3-9 in Lilienthal. Am kommenden Wochenende hat das Team aber die Chance die Serie zu Hause noch zu drehen.

Wie ging das Spiel aus?

1. FBL Play-off Halbfinale 1

TV Lilienthal vs. UHC Weißenfels 9-3 (2-0, 5-2, 2-1)

Wie verlief das Spiel?

Es begann eigentlich nicht schlecht. Der UHC erarbeitete sich mehrere gute Möglichkeiten, ließ aber die notwendige Qualität in den Abschlüssen vermissen. Lilienthal ging in einer Überzahl-Situation und einem Konter 0-2 in Führung, Weißenfels verpasste auch danach das Toreschießen. Bitter begann das zweite Drittel. Der UHC ließ sich von dem Ergebnis und kleineren Ablenkungen vom eigenen Weg abbringen. In der Folge konterte der TVL die Gäste clever aus und baute die Führung rasch auf 0-4 aus (23. Minute). Weißenfels verlor in dieser Phase den Kopf und streute zu viele Fehler im Spielaufbau ein. Nahezu alle Lilienthaler Tore fielen nach Kontern. Zunächst verkürzten die Sachsen-Anhaltiner durch Jonas Hoffmann in Überzahl auf 1-4, mussten aber schnell die Tore zum 1-6 hinnehmen. In dieser Phase verlor der UHC das Spiel. In einer 4-3 Überzahl-Situation kassierten die Saalestädter sogar das 1-7. Das zweite Tor gelang Sascha Herlt ebenfalls in Überzahl. In das Schlussdrittel ging der UHC mal wieder in Unterzahl, traf aber sogar zum 3-7. Es gab noch einmal einen Funken Hoffnung. Mit Lilienthals achten Treffer war dieser aber eigentlich wieder erloschen. Das 3-9 fiel schließlich in das leere Tor. 

Das Positive: Der UHC hat in zwei Heimspielen die Chance die Halbfinalserie zu drehen. Und man kann sicher sein, dass das Team alle Hebel in Bewegung setzen wird, um am kommenden Wochenende doch noch das Finale zu erreichen.

Was sagt Tim Böttcher zum Spiel?

Natürlich sind wir nicht glücklich mit dem Ausgang des Spiels. Vor allem in unserer Chancenverwertung und der Spielkontrolle haben wir einige Schwächen gezeigt. Allerdings hatten wir auch viele gute Momente gehabt. Gerade im ersten Drittel waren wir richtig gut, aber leider sind die Tore für uns nicht gefallen. Hinzu kommt noch, dass unser System generell funktioniert. Für das kommende Wochenende müssen wir genau an diesen Stellen ansetzen: die Probleme analysieren und beheben sowie die guten Aspekte in beiden Spielen weiter umsetzen.

Wie steht es in den Play-offs?

19 04 02 PO Herren 

Wie geht es weiter?

Es steht das wichtigste Wochenende der Saison an. Samstag soll die Halbfinal-Serie ausgeglichen werden, Sonntag der Finaleinzug gelingen. Hier die Ansetzungen:

 

Spiel Datum Spielort Heim   Gast Uhrzeit
HF 2 06.04.19 Westhalle UHC Weißenfels TV Lilienthal 18:00 Uhr
mgl. HF 3 07.04.19 Stadthalle UHC Weißenfels TV Lilienthal 15:00 Uhr

 

Wer hat getroffen? 

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Sascha Herlt 2 0 2  
Jonas Hoffmann 1 0 1 2
Sami Ärlig 0 1 1  
Martin Brückner 0 1 1  
Pascal Schlevoigt       2
Tim Böttcher       2
Phillip Weigelt       2
Anssi Soini        2

 

Ähnliche Artikel

Damen32

Was für ein Wahnsinn

Die Rückschau auf das Finalwochenende der Damen, wollen wir in dieser Woche der MZ überlassen: (MZ) Krasser, weil knapper geht es nicht. Denn nahezu mit Erklingen der Schlusssirene in der Sporthalle West haben die Frauen des UHC Sparkasse Weißenfels gestern Mittag das dritte und entscheidende Finale um die deutsche Meisterschaft

Erinnerung Mitgliederversammlung

Am 22. Juli wurde folgende Einladung veröffentlicht: Hiermit lädt der Vorstand des UHC Sparkasse Weißenfels zur Mitgliederversammlung am 01.09.2014, 18.00 Uhr Stadthalle Weißenfels ein.

Herren Quali

Auf nach Helsinki

Die Herren Natinalmannschaft, unter Remo Hubacher, musste sich vom29.01 bis 01.02.2020 in Liepaja,Lettland für die kommende Weltmeisterschaft im Dezember in Finnland qualifiezieren. Die Spiele an der Quali Deutschland musste im ersten Spiel gegen Österreich antreten. Die Österreicher bereiteten sich extrem gut auf dieses Spiel vor, weil sie hofften durch einen

18 10 21 Fanfahrt

Fanfahrt nach Hamburg

Die Herrenmannschaft gastiert am kommenden Samstag, 27. Oktober 2018 in Hamburg. Im Reisebus sind noch Plätze frei, die wir gern anbieten wollen. Die Plätze sind begrenzt und kosten 19 Euro pro Person. Abfahrt ist 10 Uhr. Abfahrts- und Ankunftsort wird die Stadthalle sein. Wenn ihr Interesse habt, kontaktiert bitte Martin