UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Herren und Damen Play-offs 2019 (Update: 25.03.19)

Sowohl die Damen als auch die Herren haben in dieser Saison die Play-offs um die Deutsche Meisterschaft erreicht. Und es wird spannend wie nie. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Wie lief die Saison?

Die Damen spielen eine ordentliche Saison. In der Tabelle der Floorball Bundesliga liegen sie auf Platz zwei. Bei den Dümptener Füchsen leistete sich das Team von Sami Ärlig zwar einen Ausrutscher, aktuell stehen aber sieben Siege aus neun Spielen zu Buche. Ein letztes Duell liefern sich die Cats am kommenden Samstag mit Bonn, an dem Endresultat der Damen-Bundesliga kann das aber nichts mehr ändern. Gegen die Spitzenreiterinnen aus Grimma gab es einen Sieg und eine Niederlage. Die Abschlusstabelle der Play-off-Plätze: 

Platz Team Punkte 
1 MFBC Grimma  28 
UHC Weißenfels  24 
Dümptener Füchse 17 
4 ETV Hamburg  15 

Die Herren hatten zu Beginn sehr namhafte Abgänge, spielten aber dennoch eine starke Saison. 17 Siege konnte das Team aus 18 Spiele holen. Allerdings waren die Partien knapp wie selten zuvor. Trotz eines konstanten MFBC landete der UHC auf Platz eins. Die einzige Niederlage musste man in Holzbüttgen hinnehmen. Gegen die Topteams konnten in der Liga alle Spiele gewonnen werden. Erst – und es war wohl der schlechteste Moment für eine Niederlage – im Pokalhalbfinale musste bekanntlich eine 4-5 Niederlage nach Verlängerung gegen den TV Lilienthal hingenommen werden. Die Abschlusstabelle der Play-off-Plätze:

Platz Team Punkte
1 UHC Weißenfels 50
2 MFBC Leipzig 47
3 Red Devils Wernigerode 38
4 TV Lilienthal 31
5 ETV Hamburg 21
6 DJK Holzbüttgen 18

Wie ist der Modus?

Bei den Damen recht einfach: Der erste spielt gegen den Vierten und der Zweite gegen den Dritten das Halbfinale. Die Sieger kommen in das Finale, die Verlierer tragen ein Spiel um Platz drei aus. Außer im Spiel um Platz drei handelt es sich immer um Best-of-3-Serien. Dabei haben die schlechter platzierten Mannschaften im ersten Spiel Heimrecht und müssen in den beiden anderen Begegnungen auswärts ran. Hier die Übersicht:

19 03 25 Play offs Damen

Etwas komplizierter ist es bei den Herren. Allerdings sollte das System aus den Vorjahren bekannt sein. Die ersten sechs Teams kommen in die Play-offs. Bis kurz vor Ligaende waren noch alle zehn Mannschaften im Play-off-Kampf. Die letzten beiden umkämpften Plätze sicherten sich Hamburg und Holzbüttgen. Im Viertelfinale spielen der Dritte (Wernigerode) gegen den Sechsten (Holzbüttgen) und der Vierte (Lilienthal) gegen den Fünften (Hamburg). Die beiden Sieger kommen ins Halbfinale, wo die ersten beiden (UHC und MFBC) warten. Weißenfels spielt als Erster gegen das schlechter platzierte Team der beiden Sieger aus den Viertelfinals. Sollte Holzbüttgen also weiterkommen, würde der UHC definitiv gegen die DJK spielen. Auf Wernigerode können die Saalestädter demnach nicht treffen. Dann läuft alles wie bei den Damen, die Sieger tragen das Finale aus, die Verlierer ein Spiel um Platz drei. Außer dem Spiel um Platz drei werden alle Runden in Best-of-3-Serien ausgespielt. Das jeweils besser platzierte Team hat Heimrecht in den Spielen zwei und drei und muss im ersten Spiel auswärts antreten. Hier die Übersicht:

19 03 25 Play offs Herren

Wie stehen die Chancen?

Bei den Damen ist Grimma sicherlich leicht favorisiert. Dies erhielt durch den Sieg beim Final4 Bestätigung. Doch der UHC hat den MFBC diese Saison schon geschlagen. Zunächst gibt es aber die Halbfinal-Hürde. Die Füchse haben eine starke Entwicklung hingelegt. Spätestens seit der Hinspiel-Niederlage sollten die Cats gewarnt sein. 

Keine Aussage lässt sich bei den Herren treffen. Spätestens nach dem Final4, bei dem mit Leipzig und Weißenfels gleich die beiden Spitzenreiter der Bundesliga im Halbfinale ausschieden und schließlich der Vierte den Titel holte, ist alles offen. Zudem haben Hamburg und Holzbüttgen starke Ergebnisse in der Rückrunde geholt. Es stehen die wahrscheinlich spannendsten Play-offs seit vielen Jahren an. 

Wann spielt der UHC?

Halbfinale Damen
HF 1 Samstag, 23.03.19 Mülheim Dümptener Füchse UHC Weißenfels 1-6
HF 2 Samstag, 30.03.19 Stadthalle UHC Weißenfels Dümptener Füchse 15 Uhr
HF 3 Sonntag, 31.03.19 Stadthalle UHC Weißenfels Dümptener Füchse 15 Uhr
       
Halbfinale Herren
HF 1 Samstag, 30.03.19  Lilienthal TV Lilienthal UHC Weißenfels 18 Uhr 
HF 2 Samstag, 06.04.19 Westhalle UHC Weißenfels TV Lilienthal 18 Uhr
HF 3 Sonntag, 07.04.19 Stadthalle UHC Weißenfels TV Lilienthal 15 Uhr

 

Ähnliche Artikel

Stark gekämpft gegen den 2. Platzierten

Am Samstag den 25.2 traten die Cats die Reise nach Dessau an, um dort das Spiel gegen den zweitplatzierten aus Dessau zu bestreiten. Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen standen den UHC Damen lediglich 9 Feldspielerinnen zur Verfügung. Im ersten Drittel brillierten beide Teams mit ihren Defensivleistungen, so kam es dass das

Paul Steidl

Trikotnummer   Geburtsjahr 2003 Nationalität deutsch frühere Vereine –

Herren Quali

Auf nach Helsinki

Die Herren Natinalmannschaft, unter Remo Hubacher, musste sich vom29.01 bis 01.02.2020 in Liepaja,Lettland für die kommende Weltmeisterschaft im Dezember in Finnland qualifiezieren. Die Spiele an der Quali Deutschland musste im ersten Spiel gegen Österreich antreten. Die Österreicher bereiteten sich extrem gut auf dieses Spiel vor, weil sie hofften durch einen

DHfK

Absage Testspiel gegen DHfK

Das Testspiel gegen den DHfK muss leider abgesagt werden. Auch die kurzfristigen Bemühungen ein Ersatzteam zu organisieren, halfen nicht. Der Trainingsbetrieb der ersten und zweiten Mannschaft wird demnach wie immer organisiert.