UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Erfolgreicher Halbfinalauftakt der Cats

19 03 26 UHC Df NBAm Samstag stand für die UHC Damen das erste Playoff-Halbfinale gegen die Dümptener Füchse an. Nach dem verlorenen Pokal-Halbfinale hieß es nun den Schalter umzulegen und mit neuer Motivation den vollen Fokus auf die Playoffs zu richten. Um am Samstagnachmittag ideal ins Spiel starten zu können, reiste das Team um Trainer Sami Ärlig bereits am Vorabend nach Mülheim an der Ruhr.

Zwar konnten die Cats das letzte Bundesligaspiel gegen die Damen aus Dümpten mit einem deutlichen 12:2-Sieg für sich entscheiden, jedoch war allen bewusst, dass die Füchse vor heimischer Kulisse und mit der Unterstützung ihrer Fans das Spiel hochmotiviert angehen werden. 

Der erste Spielabschnitt begann temporeich mit guten Aktionen auf beiden Seiten. Den besseren Start erwischten dabei die Damen des UHC, die bereits nach 40 Sekunden durch einen Treffer von Katja Leonhardt in Führung gingen. Die Partie gestaltete sich bis zur Pause dennoch ausgeglichen, sodass sich beide Teams gute Chancen erarbeiten konnten, die jedoch vorerst ungenutzt bleiben sollten.

Nach dem Seitenwechsel galt es nun nicht nachzulassen und an die Leistung aus dem ersten Drittel anzuknüpfen. Die Weißenfelserinnen ließen den Ball weiter geduldig laufen und kontrollierten das Spiel zunehmend. In der Offensive konnte Dümpten immer wieder unter Druck gesetzt werden. So gelang es Andrea Gerdes, Vanessa Weikum und Pauline Baumgarten mit schnellen Kombinationen den Vorsprung auf vier Tore zu erhöhen. Die Gastgeberinnen hatten sich allerdings noch längst nicht aufgegeben und so gelang ihnen kurz vor Ende des zweiten Drittels der Anschlusstreffer zum 4:1.

Keine drei Minuten nach Beginn des Schlussdrittels spielten die Cats erneut Vanessa Weikum frei, die den Ball im Tor der Füchse versenken konnte. Dass die UHC Damen den Sieg nun nicht mehr aus der Hand geben wollten, zeigte sich spätestens als Andrea Gerdes die Führung kurze Zeit später zum 6:1 ausbaute. Die Damen aus Dümpten versuchten daraufhin zwar den Druck noch einmal zu erhöhen, jedoch scheiterten sie an der konsequenten Defensivarbeit der Weißenfelserinnen. Zwei Minuten vor Spielende setzen die Gastgeberinnen noch einmal alles auf eine Karte und wechselten ihre Torhüterin zu Gunsten einer sechsten Feldspielerin aus. Die UHC Cats kämpften bis zum Schluss und ließen Dümpten somit keine Möglichkeit, ihre Überzahl noch einmal zu nutzen.

Mit einer engagierten Spielweise und einer kontinuierlichen Leistungssteigerung im Spielverlauf konnten die UHC Damen somit den ersten Sieg in der Serie Best-of-three einfahren. Bereits am Samstag um 15 Uhr empfängt der UHC die Dümptener Füchse zum Rückspiel in der Stadthalle Weißenfels.  

Es trafen:

 

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Andrea Gerdes 2 2 4  
Vanessa Weikum 2 1 3  
Pauline Baumgarten 1 2 3  
Katja Leonhardt 1 0 1  

 

Ähnliche Artikel

19 02 20 Final4Tickets

Jetzt Tickets für das Final4 sichern!

Update: Das Kartenkontingent ist bereits vergeben. Das Pokalfinale 2018 sahen über 1.800 Zuschauer. Da die Sporthalle Brüderstraße – der diesjährige Austragungsort – diese Kapazität nicht erreicht, hat der Veranstalter den teilnehmenden Vereinen Ticketkontingente zugesprochen. Für euch besteht damit ab sofort die Möglichkeit Tickets zu reservieren. Hier findet ihr die wichtigsten

19 03 26 Ergebnisse Nachwuchs

Ergebnisse Nachwuchs 23./24.03.2019

Am vergangenen Wochenende haben beide U9 Mannschaften und die U17 GF erfolgreich gespielt: Samstag, 23.03.2019 RL U9 KT UHC 1 – RD Wernigerode 10-4 Tigers Magdeburg – UHC 2 5-4 n.V. UHC 2 – UHC 1 1-23 Sonntag, 24.03.2019 RL U17 GF UHC – USV Halle 4-5 n.V. MFBC Leipzig/Schkeuditz

Plakat-Damen

Ziel ist das Finale

Den ersten Schritt in Richtung Finale haben die Cats am vergangenen Wochenende mit einem Auswärtssieg bereits getan. Doch nun heißt es ein zweites Mal gegen die Dümptner Füchse anzutreten und sich so den angestrebten Platz im Finale zu sichern. Ein mögliches drittes Entscheidungsspiel am Sonntag gilt es zu vermeiden. Wann

Bundestag

Mit Effizienz zu einem 15-4

Auch gegen BAT Berlin kann der UHC dank großer Effizienz deutlich gewinnen. Vor allem das Sturmduo Matthias Siede und Thomas Händler konnte mit je drei Toren überzeugen. Im Vorfeld folgte das Team einer Einladung des Bundestagsabgeordneten Dieter Stier und besichtigte den Reichstag. Wie ging die Partie aus?BAT Berlin vs. UHC