UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Saisonabschluss der U17 bei den Prag Games

Auch in diesem Jahr konnte der UHC Sparkasse Weißenfels an den Prague Games im der tschechischen Hauptstadt teilnehmen und so machte sich die U17 auf dem Weg, um in der Kategorie Boys 16 ihr Glück zu versuchen. 14 Jungs und Mädels, mehrere Eltern und Betreuer und zwei Trainer verschlug es in die geschichtsreiche Stadt.

Schwere Gruppenphase

Schon am Dienstagabend kam man im Hotel an, und am Mittwoch fanden die ersten beiden Gruppenspiele statt. Man war mit den zwei tschechischen Teams FbŠ Bohemians und Bulldogs Brno, sowie dem schwedischen Team FBC Vinga in einer Gruppe. Die beiden heimischen Mannschaften gehörten sogar zu den besten in ihrem Land. Das erste Spiel gegen die FbŠ Bohemians war ein eher schlechter Start ins Turnier. Das schnelle Spiel und vor allem die Härte war man aus Deutschland einfach nicht gewohnt. In den zwei Halbzeiten kassierte man insgesamt 11 Tore und verlor das Spiel selber torlos mit 11:0.

Foto: Prag Games Flickr

Später am Mittwoch traf man dann auf die Schweden. Der einzige Weg war Verbesserung, sowohl spielerisch als auch mental. Und genau das zeigte unser Team auch. Man hatte das Spiel über weite Strecken in der Hand. Und gewann mit einem 2:0. Damit war der erste Tag auch schon vorbei und man freute sich auf den nächsten Tag mit dem abschließendem Gruppenspiel und den ersten KO-Spielen.

Am Donnerstag spielt man also gegen Mittag gegen die Mannschaft aus Brno. Auch hier gab man wieder alles und verbesserte sich weiter. Trotzdem verlor man klar mit 9:1. Doch die Runde der letzten 32 war erreicht.

Spannung in den Play-Offs

In einer anderen Halle spielte man gegen den dänischen Club Vanløse Floorball. Sollte man dieses Spiel verlieren, dann war man aus dem Turnier ausgeschieden. In einem packendem Spiel voller Emotionen behalt man lange die Oberhand und führte mit zwischenzeitlich zwei Toren, wurde dann aber hektisch und ließ die Dänen wieder zurückkommen, sodass die Entscheidung, nach einem 3:3 in der regulären Spielzeit, erst im Penaltyschießen fallen musste. In diesem hielt der Weißenfelser Torwart Konstantin Kahlmann souverän alle Penalties, der Dänen und somit reichte ein verwandelter Penalty auf Weißenfelser Seite zum Sieg.

Das Team war für die nächste Runde qualifiziert: Noch am gleichen Donnerstagabend um 20:10 Uhr spielte man gegen Sparta Prag. Nach nun schon zwei spielen an diesem Tag und zwei weiteren am vorherigen Tag ließen sowohl die Kraft, als auch die Konzentration nach. Die Jungs und Mädels wollten aber unbedingt im Turnier weiterkommen und und gaben noch einmal alles. In einem knappen Spiel, in dem man eine weitere Steigerung der Jugendlichen sehen konnte, setzt sich am Ende doch leider der Lokalmatador aus Prag durch.

Nach der Niederlage in diesem anstrengendem Spiel, fiel die gesamte Mannschaft am Abend fast nur noch ins Bett und war gespannt auf den nächsten Tag. Nun kämpften sie in den Play-offs B um den Einzug ins Viertelfinale. Am Freitag um 13.40 Uhr wurde dann auch dieses Spiel gegen den schwedischen Verein IBK Vänersborg endlich angepfiffen. Jene waren in ihrer Gruppe erster geworden dementsprechend war die Motivation unseres Teams nun auch zu gewinnen und zu beweisen was es kann hoch. Wiederum konnte das Team seine Leistung verbessern und das Spiel lange ausgeglichen halten und in langen Überzahlphasen dominieren. Doch am Ende verlor man dieses Spiel. Zwar ausgeschieden, aber sehr stolz auf die Leistung und vor allem die stetige Verbesserung wollte man jetzt noch die restliche Zeit in Prag ausklingen lassen.

Gelungener Saisonabschluss

Den Freitagnachmittag verbrachte man im Freibad und am Samstagmorgen schaute man sich noch Prag ein wenig an. Danach trat man die Heimreise an und kam am Samstagnachmittag wieder in Weißenfels an. Insgesamt war es ein gelungenes Turnier und ein würdiger Abschluss für die mehr oder weniger erfolgreiche U17 Saison.

Ähnliche Artikel

Time to say goodbye

Please scroll down for English version. Auch in dieser Saison hatte der UHC wieder skandinavische Unterstützung. Niko Metsänranta und Tomi Takala haben nicht nur ihre spielerischen Qualitäten in das Herrenteam eingebracht. Darüber hinaus waren sie auch im Verein engagiert. Niko unterstützte neben seinen Coaching-Aktivitäten bei der zweiten Herrenmannschaft auch als

[Update] MDR Bericht vom EFC

Das MDR Fernsehen war heute beim EuroFloorball Cup in der Stadthalle vor Ort und wird morgen Abend in der Sendung MDR Sachsen-Anhalt heute ab ca 19:20 Uhr einen Bericht dazu senden.    Link zum Bericht in der MDR Mediathek

17 11 21 UHC Red Devils NB

Knapper Sieg in Wernigerode

Der UHC erwischte ein eher durchschnittliches erstes Drittel beim Gipfeltreffen im Harz, steigerte sich dann deutlich und wurde am Ende wieder zu passiv. Der 8-7 Sieg war aber nicht mehr wirklich gefährdet. Wie ging das Spiel aus? Red Devils Wernigerode vs. UHC Weißenfels 7-8 (3-2, 0-4, 4-2) Wie verlief das

2020 01 08 Natiu19d

U19 Damen bei der Nationalmannschaft

Am vergangenen Wochenende waren die drei Nachwuchsdamen Julia Bärthel, Emely-Alice Leu und Leonie Vogt zum Trainingslager der U19-Nationalmannschaft in Berlin. Dabei ging es fast schon um den letzten Schliff vor der WM im Mai in Schweden. Neben mehreren Trainings gab es 2 Testspiele, wobei es am Sonntag einen durchaus überraschenden