UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Spielbericht vom ersten Spieltag der U9 Regionalliga am 02.12.2023

Fritz Böhme und Lena Schweigel

Lange im Voraus fiebern Kinder auf den Dezember hin, denn dann dürfen sie ja bekanntlich die Türchen ihrer Weihnachtskalender aufmachen…

Mindestens genauso lang war das aufgeregte Warten und die Vorfreude unserer Kleinsten auf den Start der U9 Junioren-Regionalliga auf dem Kleinfeld.
Gegen beide Teams des PSV 90 Dessau (Mixed Team und Boys Team) durften sie am ersten Spieltag in heimischer Sporthalle nun endlich ran. Wie würde der Ligaauftakt im verschneiten Weißenfels gelingen?

Mit einigen krankheitsbedingten Absagen musste Headcoach Martin Blanke seinen Kader zusammenstellen. Dennoch wurde das Spiel auf 3 Angriffsreihen konzipiert.

Johan Blanke

Im ersten Spiel gegen die Mixed-Mannschaft der „Black Wolves“ dauerte es nur 7 Sekunden, bevor Jannik Blanke mit seinem Treffer zum 1:0 die Weichen auf „Erfolg“ stellt. Anschließend sehen die rund 80 Zuschauer eine druckvolle Partie des UHC, in der die Spieler mit dem Sparkassen-„S“ auf der Brust Angriff nach Angriff auf das Tor der Dessauer abschließen und den Black Wolves kaum Luft zum Atmen lassen. 19:0 steht es zur Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel bietet sich ein ähnliches Bild. Der UHC erhöht Schlag auf Schlag. Trotzdem gelingen Dessau jetzt mehr Akzente nach vorn, UHC-Torhüter Levi Kabisch muss sich einige Male strecken, um den Gegentreffer zu verhindern. Auch einen Strafstoß kann er vereiteln. So steht die Null bis zum Schluss. Auf der Habenseite stehen 32 Tore, als die Schlusssirene der ersten Partie erklingt.

Das zweite Spiel (Dessau Boys Team) beginnt auf der Weißenfelser Seite ähnlich energisch und zielstrebig wie die erste Partie. Nach 90 Sekunden können die UHC-Junioren bereits eine 3:0 Führung verbuchen. Doch die Gegenwehr der Dessauer Black Wolves ist dieses Mal höher. Nun zeigt Levi Kabisch 4 Paraden in Folge, bevor der nächste UHC Treffer fällt. Beim Stand von 7:0 wechseln beide Mannschaften die Seiten.

Der Schlussabschnitt ist nun (leider) mehr von Einzelaktionen bestimmt. Durch eben eine solche gelingt Dessau auch der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 10:1. Trotz aller gefährlichen Konter, die die Dessauer setzen, konnte die Führung bis zum 16:1 ausgebaut und gehalten werden.

Emil Schulze

Den lang ersehnten Ligastart in der Saison 2023/24 beenden die U9 – Spieler nach 2 deutlichen Siegen mit einer verdienten La-Ola Welle. Der Blick und die Vorfreude richten sich nun auf den zweiten Spieltag in Leipzig. Bis dahin sind es nur noch 15 Türchen. Zum Glück!

Für den UHC spielten heute:
Agsten, Ole
Baumgarten, Valentin
Blanke, Jannik
Blanke, Johan
Böhme, Fritz
Hering, Odin
Hüttig, Gregor
Kabisch, Levi (Tor)
Roye, Klemens
Schulze, Emil
Schweigel, Lena

Danke an die Schiedsrichter des heutigen Spieltages:
⁃ Florian Böttcher
⁃ Karl Schilling (Premiere als Schiedsrichter!)
⁃ Robin Thomas

Ein großes Dankeschön geht ebenso an alle Eltern, die bei Auf- und Abbau, Kampfgericht und Organisation der Snackbar fleißig geholfen haben.

Infos und Statistiken zur Liga gibt es hier:
https://saisonmanager.de/ost/1472

Text: Robert Blanke

Bilder: Katrin Schilling und E. Kabisch

Ähnliche Artikel

Doppelspieltag in der Stadthalle

Nachdem die Bundesliga die letzten zwei Wochen pausiert hat, geht es am kommenden Wochenende wieder um wertvolle Punkte. Beim ersten Heimspieltag im neuen Jahr treffen die Cats auf Bonn. Anschließend spielen die Herren gegen den SC DHfK. Wann und wo starten die Partien? Beide Partien werden in der Stadthalle in

2017 03 29 ETV UHC NB

Erfolgserlebnis vor den Playoffs

Trotz einiger Ausfälle zeigt der UHC eine ordentliche Leistung in Hamburg. Ohne Ergebnisziele setzte sich Weißenfels vor allem spielerische Ziele. Ab kommender Woche beginnen die Play-offs. Wie ging das Spiel aus? ETV Hamburg vs. UHC Weißenfels 6-13 (3-5, 1-4, 2-4) Wie verlief das Spiel?Durch die Ausfälle von Herlt, Händler, Naumanen,

Zäher Sieg gegen Leipzig

Am 11. Spieltag der Bundesliga traf der UHC Sparkasse Weißenfels auf den SC DHfK Leipzig vor heimischem Publikum. Nach 60 gespielten Minuten stand ein knappes Ergebnis von 6:5 für den UHC auf der Anzeigetafel.  Die Herren konnten nur mit zwölf gesunden Spielern ins Spiel starten. Mit folgenden zwei Reihen begann

01 1617 BonnLeipzig DA

,,CATS“ ziehen in das Pokalviertelfinale ein

Hinter den Damen des UHC liegt ein mehr als intensives Wochenende. Während sie am gestrigen Samstag insgesamt zehn Stunden auf dem Weg zwischen Weißenfels und Bonn verbrachten, um dann drei Stunden mit dem runden Lochball zu hantieren, ging es heute in der Verbandsliga gegen die Herren vom SC DHfK Leipzig