UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Derbysieg trotz Zwangspause

Leonie Vogt (#3) erzielte gegen den MFBC zwei Treffer. (Foto: Simon-Werbung / Kuch)

Am vergangenen Sonntag stand für die UHC Cats ein kleiner Höhepunkt der laufenden Saison an. In der Stadthalle Weißenfels trafen die Damen auf ihre langjährigen Rivalinnen vom MFBC Leipzig/Grimma.

Dass diese Partie keine einfache wird, war den Cats nach zahlreichen Coronaerkrankungen in den letzten zwei Wochen bewusst. Auch wenn deshalb einige Trainings im Vorhinein ausfallen mussten, wurde versucht die letzten Tage vor dem Derby optimal für die Vorbereitung zu nutzen.

So konnten die Cats selbstbewusst in das spannende Spiel starten.

Nachdem das erste Drittel seitens der Cats ein wenig verschlafen wurde und die Damen aus Grimma mit dem 0:1 in der zwölften Minute die Führung übernehmen konnten, war klar dass jetzt volle Konzentration gefragt ist.

Motiviert starteten die weißenfelser Damen in das zweite Drittel und bereits in der vierten Spielminute konnte Leonie Vogt das Ausgleichstor erzielen. Dank konsequenter Verteidigung und einem erneuten Treffer von Leonie Vogt in der sechsten Minute, konnten die Cats im zweiten Drittel die Führung übernehmen. Durch ein Tor von Carla Benndorf in der 15. Spielminute wurde die Führung weiter ausgebaut. Zufrieden ging es in die zweite Pause.

Durch zahlreiche Erfahrungen aus Spielen gegen den MFBC war auch klar, dass das Spiel noch nicht gewonnen ist. Nun war es wichtig, die Leistung aus dem zweiten Drittel im dritten beizubehalten.

Pauline Baumgarten am Ball. (Foto: Simon-Werbung / Kuch)

Dies gelang den Cats mit einem weiteren Tor von Andrea Gerdes in der 13. Spielminute gut. In der 17. Spielminute mussten die weißenfelser Fans nochmal zittern, da die Cats durch Powerplay seitens MFBC bzw. einer 2 Minutenstrafe gegen Carla Benndorf mit einer Unterzahl von 4-6 spielen mussten. Die konzentrierte Verteidigung und sicheren Paraden von Torfrau Sophie Kleinschmidt zahlten sich allerdings aus und die Cats konnten einen souveränen 4-1 Sieg aus diesem Derby mitnehmen.

Mit diesen 3 wichtigen Punkten festigten unsere Damen den dritten Platz in der Tabelle. Nächsten Sonntag geht es für die Cats bereits weiter. Dann treffen sie auswärts auf die Red Devils Wernigerode.

Wer hat getroffen?

Torschützinnen: 2x Vogt, Benndorf und Gerdes

Hier geht es zum Spielprotokoll.

Fotos zum Spiel:

Hier geht es zu den Fotos vom Spiel.

Zitat

Das Spiel war meiner Meinung nach sehr intensiv und hat viel Spaß gemacht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten wir durch Motivation und einen besonders guten Teamgeist besser in die Partie starten, wodurch wir unsere Chancen nutzen konnten und uns somit mit drei Punkte belohnen konnten.

Sarah Kleinschmidt über das Spiel

Ähnliche Artikel

Im letzten Drittel den Sieg klar gemacht

Am vergangenen Samstag stand das 2. Heimspiel gegen die Herren der Red Hocks Kaufering an. Es fehlten in der Trainingswoche zuvor Verletzungsbedingt sowie Krankheitsbedingt mehrere Spieler, jedoch sah der Kader sehr vielversprechend aus.  Die Männer vom UHC starteten sehr kontrolliert in das erste Drittel und hatten viele Ballbesitzphasen. Dies wurde

18 07 21 U15 DM

DM U15 Juniorinnen

Die Little Cats des UHC Sparkasse Weißenfels haben sich für die Deutsche Meisterschaft im Floorball der U15 Juniorinnen KF qualifiziert, da sie in der Regionalliga stolzer Dritter geworden sind. Die junge Mannschaft, bestehend aus vielen U13 Spielerinnen, reiste somit am 16. Juni voller Vorfreude nach Berlin.Bei ihrem Auftaktspiel traten sie

01 09 WSF U11

Beide U11-Mannschaften mit Doppelerfolg

Am heutigen Samstag durften beide U11-Mannschaften des UHC vor heimischer Kullisse antreten. Dabei absolvierte jede der anwesenden Mannschaften zwei Spiele, sodass am Ende fünf Begegnungen in der Turnhalle der BBS Weißenfels stattfanden. Das erste Spiel des Tages absolvierten die U11-Mädchen, die gegen den SV 1924 Nebra antraten. Würde man nur

damen u19nati

U19-Damen mit Trainingslager

Ab dem heutigen 2. Weihnachtsfeiertag bis zum 30. Dezember  trifft sich noch einmal die U19-Nationalmannschaft der Damen für einen Zusammenzug. In dem Ort Seftigen in der Schweiz geht es dabei noch einmal um die intensive WM-Vorbereitung, welche im Mai in Kanada ansteht. Neben verschiedenen Trainingsschwerpunkten wird es auch drei Testspiele