UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Herren bleiben Derbysieger

Dreifacher Torschütze gegen den MFBC: Jonas Hoffmann. (Foto: Simon-Werbung / Kuch)

Am 16. Spieltag hieß es wieder Derbytime. In diesem traf der UHC vergangenen Sonntag vor heimischer Kulisse auf den MFBC Leipzig, wobei sich der UHC mit einem 7-4 Sieg durchsetzen konnte.

Die Herren des UHC waren die letzten Wochen krankheitsbedingt sehr eingeschränkt. Nachdem immer mehr Spieler fit wurden, konnte Cheftrainer Ilkka Kittilä, trotz einiger Ausfälle, wieder auf 15 Feldspieler plus 2 Torhüter zurückgreifen und somit mit drei Reihen in das Spiel gehen:

Foto: Simon-Werbung / Kuch

Perfekter Start

Im ersten Drittel ging der UHC schon in der 2. Spielminute in Führung. Durch sehr diszipliniertes verteidigen und eiskalte Angriffe bestrafte man die Gäste konsequent.  Nach 10 Minuten stand es durch Treffer von Jonas Hoffmann, Max Blanke und Sascha Herlt bereits 3-0. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach dieser begann das Spiel eher ruhig. In der 7. Minute erhielt der UHC ein Penalty, welcher von Jonas Hoffmann rechts oben in das Eck verwandelt wurde. Durch eine aufgehoben Strafe in Minute 10 musste man das erste Gegentor hinnehmen. In der Folge überstand man ein weiteres Unterzahlspiel unbeschadet und konnte kurz vor Ablauf von dieser einen weiteren Treffer nachlegen. Den 5. Treffer zur 4-Tore-Führung erzielte erneut Herlt. Mit diesem Ergebnis ging es in die zweite Pause.

Heinrich Gladigau gab gegen den MFBC sein Comeback. (Foto: Simon-Werbung / Kuch)

Das dritte Drittel begann sehr gut für den UHC: Nach 29 Sekunden erzielte Florian Böttcher das nächste Tor und erhöhte auf 6-1. Vorentscheidung? Fehlanzeige! Nach und nach entwickelte sich das Spiel jedoch auf die Seite des MFBC, welcher nun deutlich mehr Risiko ging und den Druck erhöhte. Im zwei Minuten Takt schossen sie 3 Tore und es stand in der 9. Minute nur noch 6-4. In den folgenden 10 Minuten war es wieder ein ausgeglichener Schlagabtausch, in welcher der UHC durch starke Defensive kein Gegentor mehr bekam. 20 Sekunden vor Schluss gab es erneut Penalty für den UHC, welchen Jonas Hoffmann sicher zu seinem 3. Treffer des Tages verwandelte und somit das Spiel endgültig entschied.

Durch eine erneut sehr konzentriertes Defensive und effektives sowie geduldiges Angriffsspiel siegte der UHC am Ende verdient gegen den MFBC, womit sich unsere Herren, wie zuvor schon unsere Cats, Derbysieger nennen dürfen. Weiterhin bleiben sie damit an der Tabellenspitze.

Am nächsten Wochenende steht für unsere Herren ein Doppelspieltag an. Als erstes geht es am Samstag, den 02.04.2022 um 16 Uhr (zeitiger wie gewohnt!) in der Sporthalle West gegen Schenefeld. Am Tag darauf ist man zu Gast bei den Red Devils Wernigerode. Somit kommt es bereits zum nächsten Derby!

Wer hat getroffen?

Torschützen: 3x Hoffmann, 2x Herlt, M. Blanke und F. Böttcher

Hier geht es zum Spielprotokoll.

Fotos vom Spiel:

Hier geht es zu den Fotos vom Spiel.

Highlights vom Spiel:

Ähnliche Artikel

Bonn1

Viele Tore, knapper Sieg

Einmal mehr liefert der UHC ein kleines Spektakel und gewinnt mit 11-9 bei den Dragons Bonn. Ab jetzt gilt der Fokus dem Final4. Wie ging das Spiel aus? Dragons Bonn vs. UHC Weißenfels 9-11 (2-4, 5-2, 2-5) Schüsse auf das Tor: 20-36 (7-9, 9-12, 4-15) Wie verlief das Spiel? Von

Einmal in den, aus dem und auf den Pott

Nach 13 1/2 Stunden war sie schon wieder vorbei, die Auswärtsfahrt in den Pott zum Bundesliga-Spiel gegen die Damen der Dümptener Füchse. Unterm Strich gab es dabei 2-mal drei Drittel. Das erste Drittel bestand aus der Hinfahrt inklussive leckerem (wenn auch für manch eine zu scharfem) Salat aus dem Pott.

uhc logo

Corona-Virus wirkt sich auch auf den UHC und Floorball aus

Die aktuelle Situation in Deutschland rund um das Corona-Virus wirkt sich auch auf den UHC und Floorball generell aus. Die wichtigsten Informationen dazu: Das Final4 in Berlin wurde gestern abgesagt. Noch ist offen, ob es damit auch keinen Pokalsieger gibt, oder ob der Wettbewerb doch noch in kleinerer Form ausgespielt werden

18 04 26 Harri MDR

MDR berichtet über die Ausstellung von Harri Naumanen

Vor einigen Tagen haben wir schon über die Ausstellungseröffnung „Impression, A Race Car Driver“ durch unseren Spielertrainer Harri Naumanen geschrieben. Gestern kam das MDR und berichtete in seiner Sendung „MDR um 11“ über die Ausstellung, die noch bis 31. Mai in der Geschäftsstelle der Sparkasse auf dem Weißenfelser Marktplatz zu