UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Edeka-Center feiert 20jähriges Jubiläum!

EDEKA-LogoUnser Sponsor, das Edeka-Center, feiert am 4. und 5. September sein 20jähriges Bestehen. Aus diesem Grund wird als Hauptattraktion eine große Tombola durchgeführt. Der Hauptgewinn sind VIP-Karten für ein Heimspiel von Schalke 04 und sicherlich nicht nur für Fußballfans attraktiv. Aber auch für Floorballfans gibt es mehrere Saisonkarten zu gewinnen. Der Lospreis beträgt 1,- € – also nichts wie hin und mitmachen!!

P.S. für alle: Sollten alle 3000 Lose verkauft werden, soll / würde der UHC 2000,- € als Spende für seine Nachwuchsgruppen erhalten.

…bitte umfangreich in allen Trainingsgruppen sowie im Freundes- und Bekanntenkreis Werbung machen!!

Ähnliche Artikel

18 04 05 UHC ETV Da VB

Jetzt wird’s ernst!

Juhu! Am kommenden Samstag, dem 7.4.2018 bestreiten die Cats ihr zweites Halbfinale gegen die Hamburger Damen in der Weißenfelser Inge-Schanding Halle. Das erste Halbfinale in Hamburg war ja durchaus an Spannung kaum zu übertreffen. Auch am Samstag erwarten die Cats kein Zuckerschlecken. Wer dieses Spektakel miterleben will, sollte sich am

Frohe Weihnachten

Sehr geehrte Damen und Herren, werte Förderer des Floorballsports und des UHC, liebe Vereinsmitglieder, im Namen des UHC-Vorstandes wünschen wir Ihnen erholsame und friedliche Weihnachtsfeiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr sowie alsbald ein gesundes Wiedersehen – vielleicht oder möglichst zum Spitzenspiel am 23. Januar gegen die Red Devils Wernigerode!

17 11 21 UHC Red Devils NB

Knapper Sieg in Wernigerode

Der UHC erwischte ein eher durchschnittliches erstes Drittel beim Gipfeltreffen im Harz, steigerte sich dann deutlich und wurde am Ende wieder zu passiv. Der 8-7 Sieg war aber nicht mehr wirklich gefährdet. Wie ging das Spiel aus? Red Devils Wernigerode vs. UHC Weißenfels 7-8 (3-2, 0-4, 4-2) Wie verlief das

Das Abenteuer geht weiter

Zum zweiten Pflichtspiel in der Herren- Regionalliga reisen die UHC Cats am Samstag nach Heidenau. Dort treffen sie 12.00 Uhr, in der Turnhalle des Pestalozzi Gymnasiums (Hauptstr.37) auf den Tabellenführer aus Chemnitz. Mit der gezeigten Mannschaftsleistung unserer Damen am vergangenen Samstag, sollte es auch für die Chemnitzer Herren kein Selbstlauf