UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Ein Schritt in die richtige Richtung

Die Cats starteten am Wochenende in Wernigerode. (Foto: Flyctory/ Florian Büchting)

Am vergangenen Samstag (07/01/2023) trafen die Damen des UHC auswärts auf die Red Devils in Wernigerode. Zuvor hatte die Mannschaft unter dem Trainergespann Martin Brückner und Jan Berbig intensiv im Training gearbeitet, um sich optimal auf das 1. Spiel im neuen Jahr vorzubereiten und vor allem um endlich wieder Punkte auf dem eigenen Konto verbuchen zu können.

Die Damen aus Wernigerode sind in dieser Saison durch drei finnische Spielerinnen deutlich erstarkt und demzufolge aktuell auf dem 2. Tabellenplatz zu finden. Somit war man sich dessen bewusst, dass es keine leichte Aufgabe werden würde.

Die Cats starteten gut ins Spiel und konnten in der 9. Spielminute durch Vanessa Weikum (Pauline Baumgarten) den Führungstreffer zum 1:0 landen. Der Gegner hatte jedoch schnell die passende Antwort parat und schenkte kurz darauf im Doppelpack zum 1:2 ein. Hoch konzentriert und vor allem motiviert gelang den UHC-Damen wenig später der Ausgleich durch Pauline Baumgarten und sogar die Führung zum 3:2 vor der 1. Drittelpause durch Lara Schubert.

Zu Beginn des 2. Spielabschnitts schlichen sich einige individuelle Fehler ein, was die Red Devils eiskalt ausnutzten (3:3, 3:4). Erneut verwies Trainer Martin Brückner auf wichtige taktische Vorgaben, wodurch das Team wieder neue Kraft schöpfte. In der 11. Spielminute gelang schließlich erneut der Ausgleich zum 4:4 durch Laura Hofmann (Julia Bärthel). Bis zum Ende des 2. Drittels schaffte es die Mannschaft jedoch nicht, die Führung auszubauen und erhielt letztlich noch den Gegentreffer zum 4:5.

Fortschritt erkennbar

Mit einer gehörigen Portion Kampfgeist kamen die Cats aus der 2. Drittelpause und lieferten sich im 3. Drittel einen engen Schlagabtausch mit den Red Devils-Damen. Viele gut herausgespielte Chancen blieben hier leider ungenutzt. Der Gegner wiederum konnte die Führung weiter zum 6:4 ausbauen. In den letzten Spielminuten versuchte der UHC alles, um den kleinen, weißen Lochball im Kasten zu versenken. Eine Minute vor Abpfiff gelang sogar noch der Treffer zum 5:6 durch Laura Hofmann (Pauline Baumgarten) und ließ die Hoffnung der Cats noch einmal steigen. Am Ende schaffte man es leider nicht, bis zum Abpfiff den ersehnten Ausgleich zu erzielen und musste eine knappe 5:6 Niederlage akzeptieren.

Positiv aus diesem Spiel nehmen die Cats jedoch eine deutliche Leistungssteigerung mit. Das Trainergespann Brückner/Berbig zeigte sich durchaus zufrieden mit der Umsetzung von taktischen Vorgaben und lobte trotz Niederlage das hohe Maß an Einsatzbereitschaft und Zusammenhalt bis zur letzten Sekunde. Die nächstmöglichen Punkte warten bereits am kommenden Samstag (14/01/2023) zum Heimspiel gegen den MFBC Grimma/Leipzig.

Hier geht es zu mehr Bildern vom Spiel.

Ähnliche Artikel

19 10 11 efcbrat

EFC-Tagebuch – Tag 3

Liebes EFC-Tagebuch, unser spielfreier Tag startete gestern noch vor dem Frühstück mit einem Geburtstagsständchen für unsere liebe Carla. Im Frühstücksraum hatten wir ihr einen kleinen Geburtstagstisch dekoriert und allesamt auf sie gewartet, um sie gemeinsam zu beglückwünschen.Bestens gelaunt und gestärkt, schmissen wir uns dann in die Sportklamotten und absolvierten ein

Damen-Dezember-Nachlese und Januar-Ausblick

Die letzten beiden Adventswochenenden hatten es für die Cats noch einmal in sich. Zwei wichtige Spiele gegen Ligakonkurenten standen auf dem Programm. Den Auftakt machte man aber nicht in der Liga sondern im Pokal-Achtelfinale gegen die Damen des SSF Dragons Bonn. Der Bundesliganeuling zeigte bereits im Auswärtspiel im Oktober, dass

17 10 05 Damen VB

Juhu, endlich!

Am 7.10.2017 haben die Cats ihr erstes Heimspiel der Saison, nämlich in der Bundesliga! Um 11 Uhr treten die Cats ihren Gegnern aus dem Süden, dem FC Stern München gegenüber und gehen voller Erwartungen in das Spiel. Das Spiel findet in der Inge-Schanding-Halle (Westhalle) statt. Nach anstrengenden Trainings hoffen wir

02 20 TVL NB

Abstand ausgebaut

Der UHC konnte mit 16-5 gegen Verfolger Lilienthal gewinnen und seinen Vorsprung auf Platz zwei damit auf acht Punkte ausbauen. Zwischenziel ist erneut als Erster in die Playoffs zu gehen. Wie ging die Begegnung aus?UHC Weißenfels vs. TV Lilienthal 16-5 (5-1, 6-2, 5-2) Wie verlief das Spiel?Die Partie begann zunächst