UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Erfolgreich im Gipfeltreffen

 

17 12 05 UHC TVL NBZum Abschluss der Hinrunde boten die Lilienthaler Wölfe und der UHC dem Publikum in Lilienthal ein Floorballspiel auf höchstem Niveau, in dem es auch an Spannung nicht mangelte und der UHC knapp die Oberhand behielt.

Wie ging das Spiel aus?
TV Lilienthal vs. UHC Weißenfels 4-5 (0-3, 2-1, 2-1)

Wie verlief das Spiel?
Mit einer sicher stehenden Verteidigung und einem stark aufgelegten Tobias Köstler im Tor startete der UHC in die Partie. Vor knapp 200 Zuschauern waren die Saalestädter im ersten Abschnitt das überzeugendere Team und konnten dies auch im Ergebnis widerspiegeln. Nach dem Führungstreffer durch Anssi Soini konnte Axel Kuch mit einem Doppelpack auf eine 3-Tore-Führung aus Sicht des UHC erhöhen. Gleichzeitig ließen alle drei Reihen keine nennenswerten Torchancen in der eigenen Hälfte zu.
Im zweiten Drittel mussten die Weißenfelser jedoch recht früh das erste Gegentor hinnehmen. Anschließend war es eine ausgeglichene Partie mit Chance auf beiden Seiten. Auch bei der Zweikampfführung war dem Spiel der Topspielcharakter anzumerken. In der 35. Minute waren es dann Beyrich und Jassmann die etwas über die Strenge schlugen und dem UHC eine doppelte Unterzahl einbrachten. Auf den daraus resultierenden Anschlusstreffer durch Bröker konnte Soini noch vor Drittelende antworten. Somit ging es mit zwei Toren Vorsprung in den letzten Spielabschnitt. Dort legte Soini mit seinem dritten Tor den Grundstein für den Sieg. Lilienthal machte angefeuert von den eigenen Unterstützern mächtig Druck auf die UHC Defensive. Doch schlussendlich hielt der Vorsprung und die Weißenfelser konnten die Hinrunde mit dem neunten Sieg als klarer Tabellenführer beenden.
Nun stehen in der Adventszeit noch das Pokalspiel gegen Schenefeld (10.12. – Schenefeld) und der Rückrundenauftakt gegen den MFBC (17.12. – Leipzig) auf dem Programm. Das Team kann sich dementsprechend nicht zurücklehnen und muss weiterhin die kleineren Schwachpunkte korrigieren, welche in den vergangenen Woche hin und wieder zu sehen waren und einige knappe Ergebnisse verursacht haben.

Was sagt Phillip Weigelt zum Spiel?
Es war uns von Anfang an klar, dass das Spiel gegen Lillienthal eines der Highlights der Bundesligasaison sein wird. Wir haben ein sehr fokussiertes erstes Drittel hingelegt und konnten durch eine gute defensive Leistung zeitnah in Führung gehen. 
Jedoch haben wir uns durch teilweise übermotivierten Einsatz, unnötige Strafen eingefangen. 
Das Schlussdrittel haben wir über die Runden bringen können. Aber wir müssen es schaffen ein starkes Schlussdrittel zu spielen, um weiterhin erfolgreich sein zu können. Insgesamt ein gutes Spiel der Mannschaft und ein wichtiger Sieg für die Saison.

Wer hat getroffen?

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Anssi Soini 3 1 4  
Axel Kuch 2 0 2  
Sascha Herlt 0 1 1 2
Harri Naumanen 0 1 1  
Philip Jassmann       2
Max Blanke       2
Luca-Leon Beyrich       2

 

Ähnliche Artikel

Indra Reck

Trikotnummer 30 Geburtsjahr 1994 Nationalität deutsch frühere Vereine TV Jahn Salzwedel

01 11 Chemnitz NB

Sieg zum Rückrundenauftakt

Am vergangenen Sonntag stand für den UHC das erste Spiel des Kalenderjahres 2016 an. Gegen die Floor Fighters Chemnitz stand am Ende nach einem holprigen ersten Drittel ein souveräner 19-4 Erfolg auf der Anzeigetafel. Wie ging die Begegnung aus?Floor Fighters Chemnitz vs. UHC Weißenfels 4-19 (2-2; 1-9; 1-8) Wie verlief

Heinrich Gladigau

Trikotnummer 92 Geburtsjahr 2004 Nationalität deutsch frühere Vereine –

19 11 02 UHC RHK VB

Die Red Hocks gastieren in der Stadthalle

Nach dem Sieg in Bonn will der UHC heute gegen Kaufering nachlegen. 18 Uhr gastieren die Red Hocks in der Stadthalle. Wann wird angepfiffen? Floorball Bundesliga, 6. Spieltag UHC Weißenfels vs. Red Hocks Kaufering Samstag, 02.11.2019 18 Uhr, Stadthalle Wie ist die Ausgangslage? Der UHC hat einen nahezu perfekten Start