UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Erfolgreicher Jahresabschluss für die Damen

Am vergangenen Sonntag trafen die Damen des UHC Weißenfels im Floorball Deutschland Pokal auf die Nordlichter der ETV Lady PiranHHas aus Hamburg.

Es sollte die letzte Partie des Jahres werden und sie versprach ein hohes Niveau, denn die Hamburgerinnen sind in der Vergangenheit schon mehrmals in das Final 4 eingezogen. Die Weißenfelserinnen setzten von Beginn an ein hohes Tempo an und bemühten sich eine Vielzahl von Torchancen zu kreieren. Dabei ließen sie den Gästen kaum eine Chance aktiv in das Spielgeschehen einzugreifen und trafen bereits in der vierten Spielminute zum 1:0.  Das Spiel befand sich ganz in Hand der Cats. Den Lady Piranhhas gelang es nicht ihre Defensive so zu ordnen, dass das schnelle Passspiel der Weißenfelserinnen unterbunden werden konnte. Nach zwanzig gespielten Minuten stand es bereits 6:0 für das Heimteam um das Trainergespann Harri Naumanen und Anssi Soini. Nach unglaublichen 38 gespielten Sekunden im zweiten Spielabschnitt stellten die UHC Damen ihre Dominanz erneut unter Beweis und ließen den Hamburgerinnen kaum eine Verschnaufpause. Schnelle Attacken, ein gutes Stellungsspiel und ein hervorragendes Zusammenspiel charakterisierten das Spiel der Cats, sodass es ihnen erneut gelang das Drittel mit 4:0 für sich zu entscheiden.

Trotz der nunmehr zehn Gegentore wirkten die Lady Piranhhas nicht entmutigt und versuchten stetig offensiver das Aufbauspiel der Damen aus Weißenfels zu stören. Leider nur mit minderem Erfolg, denn auch der letzte Spielabschnitt ging mit einem Drittelstand von 5:0 zu Ende. Die fünfzehn geschossenen Tore der Weißenfelserinnen  zeugen von einer klaren Dominanz an diesem vierten Adventssonntag. Eine geschlossen starke Mannschaftsleistung und der unbedingte Wille in das Final 4 einzuziehen brachte den Heimsieg ein. Ein gelungener Jahresabschluss und mit 15:0 eines der Höchsten Resultate für die UHC Damen.

Damit sind die Weißenfelserinnen direkt in die Finale Runde des Floorball Deutschland Pokals eingezogen, welche im März in Dessau ausgespielt wird.

Die Damen wünschen allen Helfern, Familien Freunden und Fans ein besinnliches Weihnachtsfest und einen gesunden Start in das neue Jahr!

Für den UHC spielten: Andrea Gerdes (4+1), Sara Patzelt (2+1), Laura Hönicke (1+1), Jenny Horn (1), Pauline Baumgarten (2+1), Carla Benndorf (2 Ass.), Magdalena Tauchlitz (1+3), Laura Neumann (4+2), Felicitas Brückner, Sophie Großert, Sarah Geißler, Aline und Lea Kolditz, Alexa und Pauline Linßner, Britta Herrmann, Laura Kluge, Lena Vogt, Indra Reck

Ähnliche Artikel

Plakat-MFBC-ETV

Zwei Matchbälle

Der UHC will Erster der Hauptrunde werden. Um dieses Teilziel zu erreichen, wird aber noch ein weiterer Sieg benötigt. Mit zwei Matchbällen gehen die Herren in das kommende Wochenende. Wann und wo wird gespielt? UHC Weißenfels vs. ETV Piranhhas Hamburg Samstag, 21.03.2015 18 Uhr, Stadthalle Weißenfels Floor Fighters Chemnitz vs.

18 09 19 UHC Ch NB

Zweiter Sieg

Auch in Chemnitz kann der UHC gewinnen. Erneut schoss er viele Tore. Erneut fing er aber auch nicht zu wenige. Nun steht das erste Heimspiel in der Weißenfelser Westhalle an. Wie ging das Spiel aus? Floor Fighters Chemnitz vs. UHC Weißenfels 5-10 (3-6, 1-2, 1-2) Wie verlief das Spiel? Wie

Jakob

Jakob Ohlsson kehrt zum UHC zurück

Schon am morgigen Samstag wird Jakob Ohlsson wieder für den UHC auflaufen. Der Schwede hat sich entschieden doch in Deutschland zu bleiben und will wieder für Weißenfels auflaufen.

Grimma1

UHC Damen erkämpfen sich Heimrecht

Im zweiten Spiel in der Regionalliga Ost der Damen galt es, sich das Heimrecht für das Bundesfinale zu sichern. Mit einem 5:4 Sieg gegen den Erzrivalen Grimma konnten die Damen des UHC den Sack vorzeitig zu machen und schufen einen gelungenen Auftakt für das Jahresabschlussevent am vergangenen Samstag.