UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Kein Wintermärchen im Harz

Nach dem am Sonnabend der reguläre Spieltag in Wernigerode auf Grund der anhaltenden Krankenwelle vom Veranstalter abgesagt wurde, trafen wir uns am Sonntag mit der U11 zum Nachhole-Termin in Harzgerode.
Auch der dritte Advent wurde so zur Sportveranstaltung. Die romantische Fahrt in den verschneiten Harz wurde erstmal nur durch einige kurzfristige krankheitsbedingte Absagen getrübt. So hatten wir keinen Tormann und keinen Trainer zur Verfügung. Demnach musste schnell noch improvisiert werden. Dank Familie Vogt wurde der Notfallplan mit Mikko als Schlussmann aktiviert. Als Trainer stellte sich Stepan aus Tschechien von den Herren zur Verfügung. So ging es mit den verbliebenen Spielern gegen die Saalebiber aus Halle aufs Feld oder „Eis“. Dort konnten wir erleben wie nah Floorball dem Eishockey angelegt ist. Der Hallenboden war so glatt, dass alle Spieler Probleme hatten hier Halt zu finden. Allen Widrigkeiten zum Trotz gingen unsere Floorballler nach 6 Sekunden durch Jonas H. in Führung. Doch die Freude hielt nicht lange an, die Tore fielen zuhauf auf der anderen Seite. Nur Nathalie T. konnte in der ersten Hälfte noch verkürzen. So stand es zur Pause 2:17 gegen uns. Die zweite Hälfte lief nicht besser. Allein Erik S. traf nochmal für unser Team. Am Ende hieß es dann 3:27 für die Saalebiber.
Dann ging es gleich weiter gegen die Wölfe aus Dessau. Und die „bissen“ gleich richtig zu, so lagen wir zur Pause schon 20:0 hinten und konnten auch in der folgenden Spielhälfte nicht mit den Dessauern mithalten. Nur Erik S. war es gelungen, den Ehrentreffer zu erzielen. Die ersatzgeschwächte Mannschaft des UHC hat in beiden Spielen aufopferungsvoll gekämpft, nur wurden sie leider nicht dafür belohnt. Auch Mikko im Tor hat Alles gegeben. Er hat nicht nur viele Bälle gehalten, auch ein Penalty hat er großartig abgewehrt. Am Ende stand ein 39:1 für Dessau auf der Anzeige.
Trotz der klaren Niederlagen war die Reise mit all den ungünstigen Voraussetzungen nicht umsonst. Auch hier haben unsere Sportler für später gelernt, sich auf solche Situationen einzustellen und damit umzugehen. Unser Dank gilt allen Angehörigen, die trotz winterlicher Straßen die Fahrt nach Harzgerode auf sich genommen haben.

Ich wünsche allen Lesern noch eine schöne Weihnachtszeit.

Fotos & Text: Thomas Zwingmann

Ähnliche Artikel

betreuer-homepage

Betreuerstab verlängert für kommende Saison!

Jede gut funktionierende Mannschaft braucht für den Erfolg auch ein gut funktionierendes Team hinter dem Team! Mit Anja Ludwig, Stefanie Kabik (Physiotherapeutinnen) und Benny Weiß (Teammanager) haben die Männer des UHC Sparkasse Weißenfels die letzten Jahre sehr erfolgreich bestritten. Wir sind deshalb sehr froh und dankbar, dass diese 3 auch

Achter Pokalsieg

Nach zwei knappen Siegen gegen die Bundesligakonkurrenz aus Lilienthal und Berlin sichert sich der UHC den Pokalsieg beim final4 in Dessau. Wie gingen die Spiele aus? PokalhalbfinaleTV Lilienthal – UHC Sparkasse Weißenfels4-8 (2-5; 1-0; 1-3) PokalfinaleBAT Berlin – UHC Sparkasse Weißenfels5-6 n.V. (0-4; 3-0; 2-1; 0-1) Wie verlief das Halbfinale

Tim Böttcher

Trikotnummer 15 Geburtsjahr 1991 Nationalität deutsch frühere Vereine IM Davos-Klosters

18 04 30 U17

Die U17 zieht nach und wird Mitteldeutscher Meister

Am Sonntag, 22. April ist die U17-Mannschaft des UHC nach Markranstädt gereist, um dort an den diesjährigen Play-Offs teilzunehmen. Nach zwei sehr guten Spielen konnte sich das Team etwas überraschend die Goldmedaille sichern. Dabei war bereits die Teilnahme glücklich, da man in einer durchwachsenen und von Verletzungspech geplagten regulären Saison