UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Mit Effizienz zu einem 15-4

BundestagAuch gegen BAT Berlin kann der UHC dank großer Effizienz deutlich gewinnen. Vor allem das Sturmduo Matthias Siede und Thomas Händler konnte mit je drei Toren überzeugen. Im Vorfeld folgte das Team einer Einladung des Bundestagsabgeordneten Dieter Stier und besichtigte den Reichstag.

Wie ging die Partie aus?
BAT Berlin vs. UHC Weißenfels 4-15 (1-4; 1-7; 2-4)

Wie verlief die Begegnung?
Berlin erwischte den vielleicht leicht besseren Start, setzte einige Konter, musste dann aber das 0-1 hinnehmen. Thomas Händler führte einen Freistoß schnell aus und passte auf Matthias Siede. BAT kam noch einmal zum Ausgleich, doch dann zog der UHC davon. Händler und Soini per Doppelschlag und später auch noch Böttcher sorgten für eine 4-1 Pausenführung. Den schnellen fünften Treffer konterte Berlin noch einmal, doch dann folgte die stärkste Weißenfelser Phase. Tim Böttcher in Überzahl spielend und Martin Gladigau per Penalty sorgten beim Zwischenstand von 7-2 (26. Minute) für eine kleine Vorentscheidung. Bis Drittelende wurde diese Führung auf 11-2 ausgebaut. Verantwortlich dafür waren aber nicht nur die Torschützen Siede, Gruhne, Hoffmann und Herlt. Auch Köstler hielt im Tor einige Male stark und wurde später zum besten Spieler gekürt. Der UHC spielte sicher überlegen, Berlin hatte aber seine Torchancen. Die Höhe der Führung war vor allem auf eine hohe Effizienz der Gäste zurückzuführen.

Im letzten Abschnitt konnte BAT noch einmal auf 4-11 verkürzen, musste anschließend aber doch noch einmal vier Treffer zu einem deutlichen 15-4 aus Weißenfelser Sicht hinnehmen.

Was war sonst noch wichtig?
Der Besuch des Bundestages war eine absolut gelungene Veranstaltung. Neben einer Führung durch das Gebäude des Deutschen Reichstages stand eine längere Diskussion mit dem Bundestagsabgeordneten Dieter Stier statt. Themen waren die Arbeit eines Abgeordneten, Sportpolitik und auch tagesaktuelle Themen.

Wer hat getroffen?

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Thomas Händler 3 1 4  
Matthias Siede 3 2 5  
Anssi Soini 1 0 1  
Tim Böttcher 2 1 3  
Heikki Käsmä 1 1 2 2
Christopher Gruhne 1 1 2 2
Jonas Hoffmann 1 0 1  
Max Blanke 1 0 1  
Sebastian Bernieck 0 1 1  
Sascha Herlt 1 2 3  
Harri Naumanen 0 2 2  
Jarmo Eskelinen 0 1 1  
Martin Brückner 0 1 1  
Martin Gladigau 1 0 1  
Pascal Schlevoigt 0 1 1  

UHC ohne Weigelt, Tauchlitz, Trützschler, Häcker, Bandrock und Brückner (T)

Ähnliche Artikel

Saisonrückblick U13 weiblich

Teil 2 des Saisonrückblicks der Junioren-Teams ist über die Mädels der U13: Die Mädels der U13 dürfen auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Schweißtreibende und anspruchsvolle Trainings mit der U17 weibl. trugen vor allem zur individuellen und taktischen Leistungssteigerung bei. Dies bewies sich in der Regionalliga Ost mit 7 teilnehmenden Mannschaften.

2019 02 12 MFBC

Ein etwas später Spielbericht

Sind wir ehrlich, wer braucht schon einen Spielbericht für ein Spiel, das schon mehr als eine Woche alt ist. Aber, was soll man machen, wenn irgendwie alle mit dem Kopf im Schnee stecken oder zumindest mit den Ski. Naja, so soll es heute doch noch einen Nachgesangfür den Classico im

u17 silber

U17 Juniorinnen gewinnen Silber

Dreieinhalb Minuten waren noch auf der Uhr, als die Weißenfelser Torhüterin Lena Vogt beim Stand von 2:5 für eine vierte Spielerin das Feld verließ. Knapp eine Minute danach hatte Luise Andrä durch zwei (fast identische) Tore auf 4:5 verkürzt. Plötzlich schien wieder alles möglich, das Publikum (am Ende waren es

17 10 02 UHC Schenefeld NB

15-6 gegen Schenefeld

Der UHC gewinnt die Generalprobe gegen Blau-Weiß Schenefeld deutlich. Dennoch kann das Naumanen-Team mit der gezeigten Leistung nicht zufrieden sein – den Norddeutschen boten sich zu viele Konterchancen. Zumindest offensiv bleibt der Deusche Meister aber effizient. Wie ging das Spiel aus? UHC Weißenfels vs. Blau-Weiß 96 Schenefeld 15-6 (5-2, 6-2,