UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Respektables 5-11 gegen Tabellenführer Chemnitz

Damen2Vergangenen Samstag bestritten die UHC Damen ihr erstes Auswärtsspiel in der Herren Regionalliga Ost gegen die Floor Fighters Chemnitz II. Nach einem gelungenen Auftakt im heimischen Gefilde, erwartete die Cats ohne Trainergespann Harri Naumanen und Jarmo Eskelinen nun der Tabellenführer der Liga.

Die Chemnitzer stellten die spielerische und insbesondere physische Stärke der Herrenliga unter Beweis und wiesen unsere Damen zunächst in die Schranken. Die Mädels vom UHC konnten dem hohen Pressing im ersten Drittel kaum etwas entgegensetzen. Auch eine Überzahl konnten die Cats nicht nutzen, um in das Spiel zu finden. Völlig überrumpelt und wortwörtlich übermannt, mussten die Damen mit einem ernüchternden 0:6 in die erste Pause gehen.
Leider mussten die Damen auf ihre gestandene Denfensivkraft Katja Leonhardt aufgrund einer Gesichtsverletzung im weiteren Verlauf verzichten. Trotzdem hieß es die Motivation hoch zu halten und in Eigenregie die Fehler auszumerzen. Jasmin Maudrich stellte sich der Verantwortung und erzielte kurz nach Anpfiff des zweiten Drittels den ersten Treffer für das Damenteam. Die Cats fanden sich nun besser ins Spiel, was die Floor Fighters jedoch wenig beeindruckte. Die Herren konnten die Bemühungen der Damen durch ihre Lauf-und Zweikampfstärke unterbinden und schossen sich weiter in Führung. Die Unterzahl, verursacht durch einen Stockschlag, überstand der UHC nur wenige Sekunden bevor der Ball wieder im Winkel vom eigenen Netz zappelte. Dennoch verschafften sich die Damen eine zunehmend besseres Spielgefühl und bewiesen mentale Stärke, auch wenn das Zwischenergebnis 1:10 anderes vermuten lässt.
Das letzte Drittel starteten die Cats wegen eines Wechselfehlers in Unterzahl. Doch der vielversprechende Nachwuchs zeigte sich wiederholt verantwortungsvoll und kaltschnäuzig. Die weitgeschlagene Vorlage von Sophie Großert verwandelte Tina Andrä direkt in einen platzierten Torschuss. Abermals wurde falsches Wechseln auf Seiten der Herren beobachtet. Nun konnten die Cats ihre Überzahl allerdings druckvoller gestalten und ein höheres Passtempo entwickeln. Carla Benndorf bereitete sich selbst ein Geburtstagsgeschenk, indem sie einen Pass von Magdalena Tauchlitz im Chemnitzer Tor versenkte. Die Herren hielten den Druck weiterhin hoch und fanden wiederum eine Lücke im Weißenfelser Verteidigungsspiel. Jenny Horn, die eine großartige Arbeit in der Defensive geleistet hat, antwortete mit einem Weitschuss und verkürzte auf 4:11. Die letzten Minuten spielte der UHC wieder in Überzahl (wieder Wechselfehler bei den Floor Fighters). Hier überzeugten die Damen und erzielten durch Sara Patzelt mit Vorlage von Jenny Horn den letzten Treffer der Partie.
Mit einem Endstand von 5:11, vier Wechselfehlern und einem blauen Auge haben sich die UHC Damen aus ihrem zweiten Pflichtspiel verabschiedet. Mitgenommen werden allerdings neue Erkenntnisse zum eigenen Spiel und die gute Einstellung im Team.

Indra Reck (T), Sophie Kleinschmidt (T), Luise Andrä (0 Tore/ 0 Vorlagen/ 2 Strafminuten), Laura Neumann, Katja Leonhardt, Felicitas Brückner, Carla Benndorf (1/0/0), Magdalena Tauchlitz (0/1/0), Jasmin Maudrich (1/0/0), Jenny Horn (1/1/0), Sara Patzelt (1/0/0), Manuela Östreicher (0/0/2), Sophie Großert (0/1/0), Tina Andrä (1/0/0), Lisa Hansel

Ähnliche Artikel

01 1616 BonnLeipzig DA

Damen steht ein strengendes Wochenende bevor

Kommendes Wochenende ist für die „CATS“ keine Zeit für Langeweile. Am Samstag verschlägt es die Damen nach Bonn, um dort ihr nächstes Pokalspiel gegen die Damen der SSF Dragons Bonn zu bestreiten. Dabei muss ein Sieg her, damit man die nächste Runde des Final4 erreichen und somit in Döbeln um

17 08 25 Finnen bleiben

Finnisches Trio bleibt

  Mit Jussi Asunta, Anssi Soini und Harri Naumanen bleiben alle drei finnischen Spieler dem UHC treu. Im Weißenfelser Kader wird es dadurch kaum Bewegung geben. Schon vor den Play-offs 2017 war klar: Alle drei Finnen werden dem UHC erhalten bleiben und eine weitere Saison für die Saalestädter auflaufen. Für

19 10 07 VW

Großes Dankeschön an die FFW Weißenfels und Autohaus Kittel

Unser erfolgreicher Doppelspieltag gegen die Damen- und Herrenteams der Red Devils wurde umrahmt und bereichert durch die Präsentation der FFW Weißenfels, OT Tagewerben, und die Präsentation neuer Modelle durch unseren Partner und Förderer VW-Autohaus Kittel.

Kinder U11 mixed

  Kader U11   Vorname Nachname Mika Laurin Blanke Fabian Brendel Hannah Herrmann Emilia Kramer Ben Krause Luke Liebau Hannah Pauline Martin Danilo Maudrich Colin Pflugmacher Josephine Pricha Baruch-Benjamin Riemer Lucas Straka Matteo Thiele Yannis Thiele Mikko Vogt Bastian Warzecha Maurice Wolf Amalia Zeigermann