UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

U11: Harter Kampf in der Stadthalle

Am Samstag trafen unsere Mädchen und Jungs der U11 zuhause auf den SC DHfK Leipzig 1 und den USV Halle Saalebiber.
Gleich im ersten Spiel musste sich unsere Mannschaft dem Tabellenzweiten stellen, der uns auch unmittelbar zeigte, wie hoch die Messlatte hing. Gegen das Duo Emil Peckruhn und Jonas Baumann des SC DHfK Leipzig 1 hatten unsere Spieler anfangs große Probleme und so gingen leider trotz größter Bemühungen die Leipziger bereits in der ersten Spielzeit mit vier Toren in Führung. Erst in der zweiten Spielzeit erzielte Jonas Koch nach einer Vorlage von Clara Brückner den Ehrentreffer. Wir mussten uns allerdings 1:7 geschlagen geben.
Die beiden Trainer Tim und Florian Böttcher nutzten die Pause bis zum nächsten Spiel, um die Mannschaft nochmal zu motivieren und auf einen Sieg gegen die Saalebiber einzuschwören.
Hoch motiviert startete unsere U11 gleich nach 18 sec mit dem ersten Tor durch Jonas Koch (Vorlage Karl Schilling). Nun ging es Schlag auf Schlag. Einem Tor von uns folgte unmittelbar das nächste Tor der Saalebiber. Erst ab der 13. Minute konnten unsere drei Torschützen Jonas Koch, Maximilian Dallmann und Gideon-Samuel Riemer einen soliden Vorsprung von 4:7 erzielen. Nun galt es diesen Vorsprung in der zweiten Halbzeit auszubauen oder wenigstens zu halten. Die Mannschaft entschied sich für letzteres. Die Saalebiber wollten sich auch nicht so einfach geschlagen geben und erzielten noch zwei Tore. Damit nutzen sie unter anderem auch die 2 min Strafe von Karl Schilling aus und erzielten in der Überzahl ein souveränes Tor. Den Sieg konnten wir allerdings mit einem knappen 6:7 in Weißenfels behalten.
Großer Dank gilt auch für die Unterstützung der zahlreichen Eltern und Verwandten, die die Kinder ständig angefeuert haben und für einen reibungslosen Ablauf sorgten.

Text und Bilder: Katrin Schilling

Ähnliche Artikel

Knapper Sieg für Cats

Am vergangenen Sonntag ging es zum letzten regulären Ligaspiel der Saison nach Berlin. Auch wenn die Cats ohne Trainer anreisen mussten und die ein oder andere Spielerin krankheitsbedingt fehlte, war das Ziel klar – mit einem Sieg ein gutes Gefühl fürs Viertelfinale holen. Nach anfänglichen Unsicherheiten in Passspiel und Abstimmung

Laura Neumann

Trikotnummer 4 Geburtsjahr 1991 Nationalität deutsch frühere Vereine Hovshaga AIF

18 11 26 Nati.jpg

Nationalspieler: finales Trainingslager und MDR-Bericht

Die deutsche Herrennationalmannschaft befindet vor dem großen Highlight des Jahres: die Weltmeisterschaft in Prag. Vom 01.-09. Dezember messen sich die besten Mannschaften der Welt in der tschechischen Hauptstadt. Deutschland trifft dabei in der Gruppenphase auf die Schweiz, Lettland und Gastgeber Tschechien, gegen die man sogar das Eröffnungsspiel in der bis zu 18.000