UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Überzeugender Auftritt in Lilienthal

tvl nachberichtAm vergangenen Sonntag stand für den UHC die Auswärtspartie in Lilienthal auf dem Programm. Angesichts des Saisonstarts beider Mannschaften konnte man von einem spannenden Spiel ausgehen. Jedoch spielte der UHC fast die gesamte Zeit stark und konnte sich am Ende 15-5 gegen den TVL durchsetzten.

Wie ging das Spiel aus?
TV Lilienthal vs. UHC Weißenfels 5-15 (2-6; 1-3; 2-6 )

Wie verlief das Spiel?
Bereits zum zweiten Mal in Folge spielte der UHC gegen eine Manndeckung. Schon nach 54 Sekunden wurde das Team aber kalt erwischt und lag 0-1 im Rückstand. Im Anschluss spielte der UHC jedoch 15 Minuten stark, ließ wenig Chancen zu und arbeitet kontinuierlich. Den Ausgleich durch Soini folgten Tore durch Händler, Eskelinen via sicher verwandelten Penalty, erneut Soini und Naumanen. Danach wirkte das Spiel zerfahren und des ging hin und her. In dieser Phase kam der TVL zu seinem zweiten Tor, ehe wieder Naumanen auf nun 6-2 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es in die erste Pause.

Nach sechs Minuten im zweiten Drittel konnte der UHC durch Herlt weiter erhöhen, nahm aber durch einen Konter das nächste Gegentor hin. In einer anschließenden Überzahl verwertet die Mannschaft nun endlich eine der vielen Chancen durch Spielertrainer Naumanen in der 15. Minute zum 8-3. Nur 48 Sekunden später nutzte Siede einen Fehlpass der Lilienthaler Wölfe aus, zog alleine zum Tor und lupfte den Ball eiskalt ins lange Eck zum 9-3 Pausenstand ins Netz.

In das letze Drittel startete das Team extrem stark. In fünf Minuten erzielte der UHC drei Treffer durch Herlt, Soini und Käsmä. Im Anschluss erzielte der mit guter Moral spielende TVL ein weiteres Tor. In den Minuten darauf spielte der UHC sehr konstant, jede der drei Reihen strahlte zu diesem Zeitpunkt Souveränität und Torgefährlichkeit aus . Dies spiegelte sich auch im Ergebnis durch Tore von Händler und Käsmä wieder. Nach kapitalen Fehlpass aus der eigenen Ecke des UHC erzielte der TVL allerdings den fünften Treffer. Während der letzten Minuten bekamen beide Mannschaften noch je eine Zwei-Minuten Strafe. Im 4vs4 erhielt Weigelt nach schönen Pass von Blanke den Ball, um kurvte den Torhüter und schob souverän zum Endstand ein.

Über weite Strecken des Spiels zeigte der UHC eine ansprechende Form, auf die in den kommenden Wochen und Spielen aufgebaut werden kann. Am Ende stand ein verdienter Sieg im Norden zu Buche. Somit bleibt der UHC ohne Punktverlust Tabellenführer und setzt sich mit drei Punkten von den ersten Verfolgern ab.

Was sagt Sebastian Bernieck zu dem Spiel?
„Da für uns zum Sonntag eine Abfahrt um 9 Uhr anscheinend schon zu früh ist, wurden wir spätestens nach 1min und dem ersten Gegentor geweckt. Von da an übernahmen wir über die gesamte Spielzeit das Spielgeschehen. Wir konnten sehr gut auf die Lilienthaler Defensive reagieren und vergrößerten unseren Abstand immer mehr. Lilienthal kam oft nur durch ihre schnellen ausgespielten Konter zum Erfolg. „

Wer hat getroffen?

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Anssi Soini 3 1 4 0
Sebastian Bernieck 0 2 2 0
Thomas Händler 2 0 2 0
Harri Naumanen 3 1 4 2
Jarmo Eskelinen 1 4 5 0
Matthias Siede 1 1 2 2
Sascha Herlt 2 0 2 0
Pascal Schlevoigt 0 1 1 0
Heikki Käsmä 2 2 4 0
Philip Weigelt 1 1 2 0
Max Blanke 0 1 1 0

UHC ohne Brückner (T), Tauchlitz, Trützschler, Gladigau, Häcker

Ähnliche Artikel

dhfk pokal nachbericht

Mit zwei starken Dritteln ins Achtelfinale

Am vergangenen Sonntag spielte die erste Mannschaft des UHC um den Einzug ins Achtelfinale. Gegen den Ligakonkurrenten aus Leipzig siegte man deutlich mit 20-4. Wie ging die Begegnung aus?SC DHfK Leipzig vs. UHC Weißenfels 4-20 (1-7; 1-11; 2-2) Wie verlief die Begegnung?Bevor es aber auf dem Feld zur Sache ging,

19 10 30 UHC Bonn NB

UHC bleibt ungeschlagen

Mit einem 7-2 Sieg kann sich der UHC weiter an der Spitze der Floorball-Bundesliga behaupten. In den ersten fünf Spielen landeten die Weißenfelser fünf Siege.  Wie ging das Spiel aus? SSF Dragons Bonn vs. UHC Weißenfels 2-7 (0-2, 0-3, 2-2) Wie verlief das Spiel? Der UHC musste nach der Verletzung

WM-Damen im MDR

Der MDR berichtete gestern über den Empfang der WM-Teilnehmerinnen beim UHC:http://www.mdr.de/mdr-um-11/video317060_zc-0b8b53ca_zs-ad1cc16c.html

Damen

Auftakt für die Damen

Für die Damenmannschaft des UHC geht es am kommenden Samstag endlich wieder los. Gespielt wird 13 Uhr in der Westhalle. Der Gegner scheint in diesem Fall etwas speziell. Gegen die Herrenmannschaft aus Heidenau, will sich das Team unter dem neuen finnischen Trainergespann Naumanen/Eskelinen (1. Herrenteam) erstmalig in dieser Saison beweisen.