UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

UHC-Damen mit Turniersieg beim internationalen Sparkassen-Cup in Wernigerode

Vom 04. bis 06.08. weilten beide UHC-Teams zum internationalen Sparkassencup in Wernigerode. Unsere Damen erwarteten hier das tschechische Team Bivoj Litvinov, die schwedische Vertretung Fristad GOIF und die deutschen ETV Lady Piranhhas sowie die deutsche U19 Nationalmannschaft der Damen. Das Turnier sollte noch einmal der intensiven Saisonvorbereitung dienen.

Bereits am Freitag bestritten die ,,CATS” das erste Spiel gegen Litvinov und gewannen dieses nach einem 0:1 Rückstand mit 9:2 und holten sich auch den Extrapunkt im Penaltyschießen, welches nach jedem Spiel stattfand.

Mit diesem Auftaktsieg im Kopf ging es dann am Samstagvormittag zum Spiel gegen die deutsche U19 Damen Nationalmannschaft.

Bei diesem Spiel traf man mit Anne Weikert und Lena Vogt auf bekannte UHC-Gesichter. Die beiden Nachwuchstalente liefen bei diesem Tunier nämlich nicht für den UHC, sondern für das Nationalteam auf. Zudem musste der UHC auch auf Sara Patzelt verzichten, die sich im Spiel am Freitag verletzte und somit auf die Trainerbank wechselte.

scupAuch die U19-Damen standen einigen bekannten Gesichtern gegenüber und sie spielten somit gegen ihre eigene Trainerin Laura Hönicke, welche an diesem Wochenende also eine Doppelbelastung zu tragen hatte, sowie Torhüterin Sophie Kleinschmidt.

Nichtsdestotrotz gingen unsere Damen auch aus diesem Spiel mit 9:3 als Siegerinnen hervor und entschieden ebenso das Penaltyschießen für sich.

Der abendliche Gegner waren dann die Schwedinnen aus Fristad. Gegen das mit 33 Spielerinnen angereiste Team konnten die ,,CATS” diesmal allerdings keinen Sieg verbuchen. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 3:3 Unentschieden und einem Extrapunkt für Fristad.

Nach diesen beiden attraktiven, aber auch anstrengenden Spielen ging es dann schnell ins Bett, um fit für das letzte Spiel zu sein.

Der Gegner zum Sonntag waren dann die Damen aus Hamburg. Mit 9 Punkten in der Tasche kam für den UHC nur noch ein Ziel infrage: Ein möglichst hoher Sieg, denn am Ende sollte das Torverhältnis entscheiden.

Gegen die eher defensiv eingestellten Hamburgerinnen konnten unsere Damen dann ein 16:0 erreichen und noch einmal das Penaltyschießen gewinnen.

Nun hieß es abwarten, denn Fristad musste, nach ebenfalls 2 Siegen, noch gegen die deutschen U19 Damen antreten. Da die schwedische Vetretung dieses Spiel mit 5:2 für sich entschied, waren sie mit dem UHC punktgleich (13 Punkte).

Doch der UHC sicherte sich mit dem Spiel gegen die Piranhha Ladys das bessere Torverhältnis und fuhr somit als Tuniersieger nach Hause.

Endergebnis:

UHC Weißenfels   37:8 13
GOIF Fristad 25:7 13
Deutschland U19 18:20 8
SK Bivoj Litvinov 12:34 3
ETV Piranhhas 10:33 1

Ähnliche Artikel

12 19 UHC Kaufering2 NB

UHC im Viertelfinale

Dank eines 16-0 Sieges bei der zweiten Mannschaft der Red Hocks Kaufering zieht der UHC Weißenfels in das Viertelfinale ein. Überragender Akteur war WM-Teilnehmer Matthias Siede mit fünf Toren und zwei Vorlagen. Wie ging das Spiel aus? Red Hocks Kaufering 2 vs. UHC Weißenfels 0-16 (0-4, 0-6, 0-6) Wie verlief

01 21 Werne VB

Sachsen-Anhaltinisches Topspiel am Samstag

Am kommenden Samstag kommt es in der Inge-Schanding-Halle zur Neuauflage des letztjährigen Finals. Für den UHC geht es vor allem darum, die bisherige Saison so konstant wie bisher zu spielen und Platz eins in der Tabelle zu verteidigen. Wann und wo wird gespielt?1. FBL: 11. SpieltagUHC Weißenfels vs. Red Devils

Fortbildung für Kitas und Grundschulen

Am Mittwoch, den 30. November, führt der UHC um 15.30 Uhr in der Sporthalle Filmeck / Neustadt gegenüber Märchenbrunnen eine Floorballfortbildung für Erzieherinnen, Sportlehrer und Übungsleiter durch.Es ist eine Einweisung mit Floorballmaterialien sowie eine Demonstration mit Kindern im Altersbereich von 5 bis 7 Jahren vorbereitet.Bitte Sport- bzw. Wechselschuhe mitbringen.

11539228 912434535462488 308196489240036552 o

Neue Erfahrung für die Mädchen der U14

Am 3. Adventssonntag verschlug es das Team der U14 Juniorinnen nach Quedlinburg zum 2. Spieltag der Regionalliga. Schon im Vorfeld war es der Trainerin Kerstin Neumann bewusst,an diesem Tag gegen die beiden vermeintlich stärksten Gegner antreten zu müssen. Neben Vorjahressieger MFBC Leipzig gab es das Spiel gegen die Mädchen von