UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

UHC mit Traumstart

09 19 Nachbericht MFBCDer UHC gewinnt ein intensives Spiel gegen den MFBC Leipzig. Ein Finne dreht ganz besonders auf.

Wie ging das Spiel aus?

UHC Weißenfels vs. MFBC Leipzig 13-5 (4-2, 4-2, 5-1)

Wie verlief das Spiel?

Der UHC erwischte in vielerlei Hinsicht einen Traumstart in die Saison 2016/2017. Nach nur drei Sekunden legte Anssi Soini auf seinen finnischen Landsmann Harri Naumanen ab, der zum 1-0 traf. Anschließend drehte der UHC auf und baute bis zur 15. Minute durch Tore von Axel Kuch und Anssi Soini (2) seine Führung auf 4-0 aus. Insgesamt sahen die knapp 300 Zuschauer ein intensives, aber auch foulreiches Spiel, wodurch nicht der ganz große Spielfluss zustande kam. Leipzig nutzte eine Überzahlsituation kurz vor Drittelende zum 4-1 und konnte durch Atte Ronkanen sogar noch vor dem Seitenwechsel das zweite Tor erzielen.

Weißenfels kam aber konzentriert aus der Kabine und konnte sein spielerisches Niveau noch leicht steigern. Zum schnellen 5-2 netzte einmal mehr Soini ein. Der Finne erwischte einen herausragenden Tag und machte neun Punkte (fünf Tore und vier Vorlagen). Das 5-3 durch den MFBC konterten Matthias Siede und Jonas Hoffmann (29. Minute). Dem UHC gelang es bis Spielende das Ergebnis kontinuierlich auf 13-5 auszubauen und insbesondere das dritte Drittel deutlich mit 5-1 für sich zu entscheiden. Dennoch merkte man beiden Mannschaften die fehlende Spielpraxis zu Saisonbeginn an. Sowohl Leipzig als auch der UHC kassierten jeweils ein Tor in eigener Überzahl und zu häufig wechselte der Ballbesitz.

Was sagt Tim Böttcher zum Spiel?

„Es war einfach schön, wieder Bundesliga zu spielen. Dass wir zum ersten Spieltag gleich vor den eigenen Fans auf den MFBC getroffen sind, war natürlich noch eine Extra-Motivation. Ich denke, dass wir ein ziemlich gutes Spiel gezeigt haben, aber verständlicherweise kann zu Beginn einer Saison noch nicht alles funktionieren. So haben wir auch genug Punkte, an denen wir weiter intensiv arbeiten müssen, um sowohl in Liga, Pokal als auch EFC stärker auftreten zu können.“

Was war sonst noch wichtig?

  • In der Saisonvorbereitung wurde erneut Tim Böttcher zum Kapitän der Herrenmannschaft gewählt und führte auch am Sonntag sein Team auf das Feld.
  • Die drei Neuzugänge auf den Feldspielerpositionen Jussi Asunta, Axel Kuch und Philip Jassmann spielten durch und lieferten einen ordentlichen Einstand.
  • Mit dem 13-5 Sieg steht der UHC auf Platz eins der Tabelle. Allerdings denkbar knapp: Berlin besiegte Chemnitz 12-4. 

Gibt es weitere Links?

Hier geht es zur Fotogallerie. Das ausführliche Spielprotokoll gibt es im Saisonmanager von Floorball Deutschland.

Wer hat getroffen?

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Anssi Soini 5 4 9  
Harri Naumanen 2 4 6  
Matthias Siede 2 0 2  
Jonas Hoffmann 1 1 2  
Tim Böttcher 0 2 2  
Sebastian Bernieck 1 0 1  
Axel Kuch 1 0 1  
Arian Trützschler 1 0 1  
Phillip Weigelt 0 1 1 2
Pascal Schlevoigt       4
Christopher Gruhne       2

Ähnliche Artikel

17 09 24 UHC Berlin NB

Blitzstart in Berlin

Der UHC kann auch sein zweites Saisonspiel deutlich gewinnen. In Berlin gab es ein 14-2 – auch Dank eines starken Starts. Wie ging das Spiel aus? BAT Berlin vs. UHC Weißenfels 2-14 (1-5, 0-2, 1-7) Wie verlief das Spiel? 5:47 Minuten waren gespielt und der UHC führte bereits mit 4-0.

Saisonticket

Preise 15/16

Auch für die Saison 15/16 besteht die Möglichkeit Dauerkarten zu kaufen. Erstmals werden diese heute bei den Spielen der Herrenteams angeboten. Generell bleiben alle Preise für unsere Floorballteams gleich: Für die kommende Saison möchten wir folgende Regelungen für den Eintritt zu Spieltagen der Herrenmannschaften und des Damenteams bekanntgeben: 1. Bundesliga

LOTTO

Lotto-Toto übernimmt Sportpatenschaft

Der UHC Weißenfels darf vermelden, dass die Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt für das Jahr 2015 eine Floorball-Sportpatenschaft für unseren Verein übernommen hat. Damit verbunden sind Zuwendungen über 10.000 Euro, die insbesondere für die Nachwuchsentwicklung eingesetzt werden. Ziel ist es, Weißenfels weiter als Leistungsstützpunkt auszubauen. Unter anderem sind die deutsche Meisterschaft der

08 26 BEO CUP DA VB

Damen müssen Niederlagen beim BEO-Cup einstecken

Auch dieses Wochenende waren die Damen des UHC Sparkasse Weißenfels wieder international bedient. Für die Cats ging es diesmal ins Berner Oberland zum BEO Cup des UH BEO. Hier traf man jeweils auf zwei Teams der ersten und zweiten Schweizer Liga. Bevor es zum Turnier ging, legten die Cats noch