UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

UHC verteidigt Tabellenspitze

2017 01 16 UHC MFBC NBIn einem torreichen und fairen Spiel kann der UHC seine Tabellenführung verteidigen und einen vernünftigen Start in das Jahr 2016 feiern. Neben guten Phasen, gab es aber recht einfach Fehler. Vor allem den Finnen Atte Ronkanen bekamen die Weißenfelser nicht wirklich unter Kontrolle. 

Wie ging das Spiel aus?

MFBC Leipzig vs. UHC Weißenfels
8-10 (2-3, 1-4, 5-3)

Wie verlief das Spiel?

Das Kalenderjahr 2017 begann direkt mit einem Kracher. Kein geringerer als der Dauerrivale vom MFBC Leipzig erwartete unseren UHC zum Rückspiel in der Sporthalle Brüderstraße.
Vor reichlich 300 Zuschauern ging es auch direkt zur Sache. Bereits nach zwei gespielten Minuten konnte Soini den Ball doppelt im Gehäuse der Gastgeber versenken. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer egalisierte Siede nach sehenswerter Vorlage von Händler, ehe Leipzig in Überzahl bis auf ein Tor verkürzen konnte. Somit ging es mit 2-3 in die erste Unterbrechung.
Im zweiten Drittel erwischte dann der MFBC den besseren Start und konnte durch den stark aufspielenden Ronkanen sogar ausgleichen. Dann folgte die stärkste Phase des UHC. Der Druck konnte in dieser Phase konstant hoch gehalten werden und alle drei Reihen erspielten sich zahlreiche Torchancen. Der Lohn war eine daraus resultierende Vier-Tore-Führung zum 3-7, mit der es auch in die zweite Drittelpause ging.
Im letzten Spielabschnitt zeigten die Weißenfelser dann ihr zuletzt öfter sichtbares zweites Gesicht. Neben gefährlichen Angriffskombinationen lies man sich im eigenen Slot des öfteren unter Druck setzen und machte das Spiel mit diversen Gegentreffern unnötig spannend. Zwar hatte das Team von Spielertrainer Naumanen teilweise die richtige Antwort, doch lies es die Löwen aufgrund kleinerer Nachlässigkeiten bis auf zwei Tore herankommen.

So stand am Ende mit diesem 8-10 Sieg zwar ein erfolgreicher Start ins Jahr 2017, jedoch rief das Team noch nicht das volle Potential ab, was es zu Beginn der Saison bereits gezeigt hat. Hier gilt es in den kommenden Trainings weiter hart zu arbeiten, da mit den Red Devils aus Wernigerode am kommenden Sonntag (16 Uhr – Westhalle) direkt der nächste Kracher im Pokalviertelfinale wartet.

Was sagt Christopher Gruhne zum Spiel?

Nach der langen Bundesligapause war das Spiel gegen Leipzig natürlich gleich ein Highlight. Speziell im zweiten Drittel konnten wir unseren zuletzt trainierten Spielplan sehr gut umsetzen. Leider hielt die Konzentration noch nicht über die kompletten 60 Minuten, wodurch wir das Spiel zum Ende nur unnötig spannend gemacht haben.

Gibt es weiterführende Links?

Der MFBC hat ein sehenswertes Video mit allen Toren veröffentlicht.

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Anssi Soini 3 1 4  
Harri Naumanen 2 2 4  
Matthias Siede 1 1 2  
Thomas Händler 1 1 2  
Martin Brückner 1 1 2  
Axel Kuch 1 1 2  
Martin Gladigau 0 1 1  
Jonas Hoffmann 0 1 1  
Jussi Asunta       2

 

Ähnliche Artikel

TV-Beitrag zum Halbfinale

Nach dem vergangenen Wochenende führen unsere Herren in der Halbfinal-Serie gegen den deutschen Meister aus Holzbüttgen mit 2-1. Am Samstag unterlag man ärgerlich, am Tag darauf machte man es unnötig spannend, sicherte sich aber mit einem Sieg in der Verlängerung den Matchball für das kommende Wochenende, an welchem die Entscheidung

niklas 4

Bye Bye Niklas

Mit Niklas Laurila verabschieden wir nach dieser unvollkommenen Saison neben Henry Backman den zweiten unserer finnischen Spieler. Niklas kam vor einen Jahr von den Esport Oilers aus dem Großraum Helsinki zu uns. Mit seiner Scorerbilanz von 17 Toren und ebenso vielen Vorlagen trug der großgewachsene Stürmer zum erfolgreichen Saisonverlauf bis

Fanbus nach Lilienthal

Für das erste Finalspiel der Herren am kommenden Samstag ist die Mobilisierung eines Fanbuses geplant. Interessenten können sich telefonisch bei Heike Weiß melden: +49 162 9304109. Der UHC hofft im Namen des Herrenteams auf zahlreiche Zusagen und somit die größtmögliche Unterstützung!

Pokal

Erste Mannschaft souverän im Final4, Reserve bietet großen Kampf

Die große Sensation lag am Samstag in der Weißenfelser Stadthalle in der Luft. Die zweite Mannschaft führte lange gegen die Dragons Bonn und musste sich erst nach Verlängerung geschlagen geben. Die erste Mannschaft erledigte ihre Aufgabe am Sonntag souverän und gewann 11-1. Wie verliefen die Spiele? Die zweite Mannschaft wollte