UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Herren holen 6 Punkte auswärts

Am letzten Wochenende war der UHC doppelt auswärts gefordert. Am Samstag spielte man in Schenefeld unter den Möglichkeiten, am Tag darauf in Berlin zeigte der UHC eine deutlich Reaktion und siegte bei den Rockets souverän. Somit wandern weitere sechs Punkte auf das Konto des UHC.

UHC Motor stottert in den Doppelspieltag


Mit 13 Feldspielern und 2 Torhütern startete der UHC leicht dezimiert in das Doppelspieltagwochenende. Die Möglichkeit für einige junge Spieler Verantwortung zu übernehmen.


Der erste Gegner auf der Tour, der Blau-Weiß 96 Schenefeld. Die Zielsetzung war klar, gegen das Tabellenschlusslicht ist ein Sieg Pflicht.
Jedoch zeigten die Männer aus Schenefeld, dass es bei Ihnen Zuhause keine leichten Punkte gibt. Durch unkonzentrierte Aktionen in der Offensive und Defensive stand es nach den ersten Drittel zu Recht 2:1 für die Schenefelder, obwohl der UHC früh in Führung ging.


Durch eine frühe Zeitstraffe im ersten Drittel und einen kaltschnäuzigen T. Böttcher konnten unsere Männer den Ausgleich holen. Ein hart arbeitender Jan Berbig brachte den UHC per Fernschuss in Führung und konnte auch nach dem Ausgleich der „Blau-Weißen“ diesen wieder ausbauen. Zwei wirklich kuriose Tore von Jan Berbig, welche vielleicht durch Glück oder auch Willen des jungen Spielers gefallen sind.


Auch wenn das Spiel der Weißenfelser mit viel Unruhe und einigen technischen Fehlern geprägt war, konnten man das Spiel am Ende durch Herlt und Kostrhun gewinnen. Auf der Ergebnistafel steht ein 4:7, Pflicht erfüllt, aber nicht mit der Dominanz die sich der Trainerstab und das Team vorgenommen haben.

Souverän und konstant in Berlin

Im zweiten Auswärtsspiel am vergangenen Wochenende traf der UHC auf die Berliner Rockets. Nach einem kontrollierten Start in die Partie konnten Berbig und Gäbler den UHC mit einer 0:2 Führung in die erste Drittelpause schießen, von den Berlinern kam nach einem starken 9:3 Sieg gegen Schriesheim am Vortag überraschend wenig.

Doch das sollte sich zu Beginn des 2. Drittels schlagartig ändern. Direkt nach Anpfiff gelang den Rockets der Anschlusstreffer. Nun hieß es cool bleiben und an den starken ersten Abschnitt anzuknüpfen. Genau das wurde wenig später in die Tat umgesetzt, 10 Miuten später stand es 1:7 für den UHC durch Tore von Beyrich, Herlt, Weigelt und Blanke. Damit ging man mit einer verdienten Führung in die 2. Drittelpause.

Diesmal kam der UHC besser aus der Kabine und man konnte durch Kukkonen und Kostrhun die Führung um 2 Tore ausbauen. Durch weiterhin stark dominierende Weißenfelser wurden die Berliner in ihre eigene Hälfte gedrückt, dadurch kamen, wie auch in den vorherigen Dritteln, wenige Torschüsse auf den Kasten vom UHC. Trotzdem konnten die Rockets in der 15. Minute zum zweiten Mal scoren, wodurch das Spiel mit einem verdienten 2:9 für den Rekordmeister ausging.

Der UHC machte somit das Wochenende perfekt, zeiget eine starke Leistung nach dem durchwachsenen Spiel am Samstag und holte 6/6 wichtige Punkte aus den beiden Spielen. Am kommenden Wochenende ist spielfrei, ehe am 12.02.2023 das Heimspiel gegen Dresden folgt.

Ähnliche Artikel

MG 3192

Zwischenziel erreicht

Wie ging das Spiel aus? TV Lilienthal vs. UHC Weißenfels 3-10 (0-4, 1-4, 2-2) Schüsse auf das Tor: 14-30 (2-8, 6-10, 6-12)

DAS Comeback Spiel der Saison

Am vergangenen Samstag hat der UHC Sparkasse Weißenfels die Damen des SSF Bonn empfangen. Am 6. Spieltag ging es dabei um wichtige Punkte im Rennen um die Playoffs. Die Cats starteten gut ins Spiel und konnten sich viele Chancen kreieren, die Bonner Damen nutzten jedoch ihre Konterchancen besser und gewannen

03 14 Leipzig DA NB

Damen sammeln letzten Punkte in Verbandsliga

Am vergangenen Samstag trafen die Damen des UHC in ihrem letzten Spiel in der Verbandsliga auf die Herren des SC DHfK Leipzig.Nachdem die Damen die erste Begegnung mit 8:0 für sich entscheiden konnten, zog Leipzig im zweiten Spiel 11:2 davon.Es sollte also eine Begegnung geben, deren Ausgang nicht vorhersehbar sein

1.Schlagaustausch in den Play-Offs

In Kaarst trafen heute der UHC Weißenfels und der DJK Holzbüttgen im ersten Halbfinal Play-Off Spiel aufeinander. In dieser Play-Off Phase wird best-of-5 gespielt, das heißt, es werden drei Siege benötigt, um in das Finale einziehen zu können. Leider musste der UHC heute erneut auf Ferdinand Ondruschka (verletzungsbedingt) und Jonas