UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

5 Punkte für Damen

2 wichtige Siege am Wochenende für die Cats. (Foto: Simon-Werbung/ Kuch)

Am vergangenen Wochenende hieß es für unsere Damen Doppelheimspieltag. Am Samstag traf man auf die Damen des MFBC Leipzig/Grimma, Sonntag hieß der Gegner ETV Ladys Piranhhas Hamburg. In der Tabelle stehen aktuell beide Gegner vor unseren Damen. Somit konnte man spannenden Spiele erwarten und wichtige Punkte holen.

Los ging am Samstag mit dem Derby gegen die Damen aus Grimma. Die Cats fanden gut ins Spiel, Sarah Kleinschmidt erzielte das 1:0 in der 8. Spielminute. Vanessa Weikum konnte in der 12. Spielminute auf 2:0 erhöhen. Doch auch die Damen des MFBC Leipzig/Grimma ließen nicht locker und verkürzten auf 2:1. Kurz vor Schluss gelang es Vanessa Weikum zum zweiten Mal den Ball ins Tor zu bringen. Somit stand es 3:1 für unsere Cats nach Abpfiff des ersten Drittels.

Das zweite Drittel startete und beide Teams spielten Chancen und Kontersituationen aus, jedoch ohne Erfolg. Somit ging man ebenfalls mit einer 3:1 Führung in das letzte Drittel.

Es dauerte nicht lang und unsere Cats konnten erneut jubeln, denn Vanessa Weikum erhöhte zum 4:1, das dritte Mal in diesem Spiel. Ab der neunten Spielminute lief es allerdings nicht mehr so reibungslos für die Cats. Mit gleich drei Treffern konnten die MFBC Girls den Ausgleich erzielen und das Spiel wurde noch einmal richtig spannend.

Somit hieß es nach dem dritten Drittel: ab in die Verlängerung und das klare Ziele der Damen des UHC war es natürlich, das golden Goal zu schießen und damit mit zwei wichtigen Punkten aus dem Spiel zu gehen. Nach 6 spannenden Minuten gelang es der Spielerin des Tages, Vanessa Weikum, erneut zu treffen und die Cats durften sich über einen Sieg dieses aufregenden Derbys freuen.

Enges Spiel gegen Hamburg

Lange konnten die Mädels vom UHC sich aber nicht auf diesem Sieg ausruhen, denn gleich am Sonntag war wieder volle Konzentration in der Partie gegen die ETV Ladys Piranhas Hamburg gefragt. Mit einer ausführlichen Theorieeinheit am Morgen wurden die Cats bestens auf das anstehende Spiel vorbereitet. Klar war aber auch, dass diese Partie ebenfalls eine sehr anspruchsvolle werden würde.

Mit einer 2- Minutenstrafe für Laura Hoffmann wegen Stockschlags und einem Gegentor der Hamburgerinnen lief das erste Drittel scheinbar nicht gerade optimal für die Cats. Die Stimmung war aber trotzdem weiter zuversichtlich, weil sich die Damen des UHC bereits im ersten Drittel viele gute Chancen erspielen konnten. Der Stand nach dem ersten Drittel also 0:1 für Hamburg.

„Am Ball bleiben“ hieß es für das zweite Drittel und nach dem 0:2 für die Hamburgerinnen in der 6. Minute, ging es seitens UHC gut voran. Wieder mal war es Vanessa Weikum, die auch in der 6. Spielminute das erste Tor für die Cats erzielte. Im Powerplay konnte Pauline Baumgarten in der 9. Spielminute dann den Anschlusstreffer für die Damen des UHC erzielen und gleich darauf verwandelte sie einen Strafschuss in das 3:2 für die Cats. Die Führung war allerdings gefährdet, da die Damen in der 15. Spielminute eine 3 vs. 5 Unterzahl spielen mussten, die aber souverän ohne Gegentor überstanden wurde. Nichtsdestotrotz konnten die Damen aus Hamburg in der 18. Spielminute erneut treffen und so den Anschluss erzielen. Man ging also mit einem 3:3 in die zweite Pause und es blieb spannend.

230114 uhc _da1029

Das dritte Drittel fing genauso aufregend an, wie das zweite aufhörte, denn nachdem Pauline Baumgarten mit einem Treffer in der 3. Spielminute wieder die Führung für den UHC erspielen konnte, gleichte Hamburg in der 6. Spielminute erneut aus. Mit einem Tor von Laura Hoffmann in der 9. Spielminute stand es dann 5:4 für die Cats und die Führung konnte durch Pauline Baumgarten im Powerplay auf 6:4 in der 13. Spielminute ausgebaut werden.

Für die letzten paar Minuten des letzten Drittels hieß es nochmal alle Kraft zusammennehmen, denn die Hamburgerinnen versuchten sich am Ende nochmal mit einem Powerplay zurückzukämpfen. Dem konnten die Cats jedoch standhalten und die Damen des UHC gewannen das Spiel mit 6:4. So ging ein erfolgreiches Wochenende für die Cats zu Ende, an dem zwei wichtige Siege aus spannenden Spielen eingefahren werden konnten.

Am kommenden Sonntag treffen die Cats im Pokal-Viertelfinale auf die SSF Ladies Bonn. In diesem Spiel geht es um den Einzug ins Final4.

Hier findet ihr alle Fotos vom Spiel gegen den MFBC.

Ähnliche Artikel

Leistung

UHC Weißenfels wird Landesleistungsstützpunkt

Meilensteine in der Floorballentwicklung: Nach der Aufnahme von Floorball Deutschland in den DOSB am 6. Dezember folgte am 8. Dezember die Mitteilung des LSB Sachsen-Anhalt an den Floorball Verband Sachsen-Anhalt, dass der UHC Sparkasse Weißenfels und der Wernigeröder Sportverein „Rot-Weiß“ nach Prüfung durch das Präsidium des Landes Sportbund Sachsen-Anhalt e.

Nachwuchsspiel

TV Beitrag am 16. März

Am morgigen Dienstag strahlt das MDR Fernsehen in der TV-Sendung „Sachsen-Anhalt heute“ einen Beitrag über Floorball aus. Handeln wird der Beitrag von der Aktion „Wir schießen Corona ab!“ des Floorball Verbandes Sachsen-Anhalt, welche sich besonders an alle Nachwuchssportler:innen richtet. Der Beitrag wird gegen 19:20 Uhr ausgestrahlt. Weitere Informationen zu der

Neue Vorstandsmitglieder

Personelle Veränderungen beim UHC. Auf der Mitgliederversammlung wurden einige Vorstandsposten neu besetzt. Daraus ergibt sich folgender neuer Vorstand

19 10 10 efcnauka

EFC-Tagebuch – Tag 2

Liebes EFC-Tagebuch, puh, das war ein ganz schöner Kampf heute gegen die Russinnen – körperlich als auch mental. Leider mussten wir uns mit einem deutlichen 3:11 geschlagen geben.In den ersten beiden Dritteln schauten wir häufig hinterher und schafften es nicht, uns in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Die Verzweiflung stand uns