UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

6 Punkte in der Westhalle

David Martin Rudolf Pestel

Am 28.01.2024 spielte unsere U13 in der Westhalle in Weißenfels. Der erste Gegner hieß MFBC Grimma. Die erste Hälfte verlief holprig, trotzdem schafften es Erik, Clara und Jonas K. drei Tore zu schießen. So ging die erste Hälfte mit einem 3:0 für die U13 des UHCs aus. Die 2. Hälfte verlief besser, trotzdem schoss das Team aus Grimma ein Tor. Aber das bremste die U13 nicht aus. 3 Tore und eine Hälfte später stand es 6:1 für den UHC. So ging das erste Spiel 6:1 aus.

Nathalie Thomas

Im zweiten Spiel das Tages bestand die Chance für unsere U13 auf den 2. Platz in der Meisterrunde aufzurücken, da die Red Devils beide ihrer Spiele verloren haben. Jedoch würde das schwer werden, denn der Gegner war der zweitplazierte SC DHfK aus Leipzig. Trotzdem war die Motivation sehr hoch dieses Spiel zu gewinnen. Jedoch schafften es die Spieler aus Leipzig mit 2:0 in Führung zu gehen. Danach schaffte es unsere U13 mit 3 Toren von Nathalie und zweimal Max den Spielstand umzudrehen. Danach schoss Nathalie 1 Tor aber die Leipziger schossen 4 Tore. So ging die erste Hälfte mit 4:6 für den DHFK aus. Nach einer Motivationsrede rafften sich alle Spieler nochmal und schafften es innerhalb von 10 Minuten 3 Tore in Folge zu schießen.- 7:6 für den UHC. Danach schoss Jonas ein Tor, aber auch die Spieler des DHFK schossen 2 Tore. Und so stand es in den Letzten Minuten 8:8.

Clara Brückner

Leider verletzte sich unsere Goalie Leon und musste ausgewechselt werden. Und so musste Pelle, der wegen einem kurzfristigen Ausfall von Gideon auf dem Feld spielte in seine Goalie Klamotten schlüpfen. Es würde immer spannender- Erik macht einen Sololauf durch das Spielfeld uns setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest.- Pass zu Jonas, der setzt zu einem Bogenlauf an, schießt und trifft-8:9. So endete eines der spannendsten Spiele der Saison mit einem Sieg der U13, die damit auf den 2. Platz aufrückt und den Druck auf Dessau erhöht. Wir wünschen gute Besserung an Leon und dass er sich gut erholt.

Leon Eckstein im Tor, Pelle Voigt und Maximilian Dallmann sowie Mikko Vogt als Schiedsrichter

Vielen Dank an die gute Stimmung und das Anfeuern in der Halle.

Zum Sieg beigetragen haben:

Leon Finn im Tor, Pelle Voigt im Tor und auf dem Feld, Ida Klapetz, Erik Schilling als Kapitän, Clara Brückner, Jonas Koch, Gideon-Samuel Riemer, Nathalie Thomas, Maximilian Dallmann, David Martin Rudolf Pestel und Willi Braunschweig und natürlich die beiden Trainer Daniel und Marian.

So sehen Sieger aus!!!

Die Staffel könnt ihr im Saisonmanager verfolgen.

Text: Erik Schilling

Bilder: Katrin Schilling

Ähnliche Artikel

Bundesliga-Spielplan Herren & Damen

Dieses Wochenende beginnt für unsere Herren die neue Bundesliga-Saison 2020-2021. Zusätzlich greifen ab nächster Woche auch unsere Damen in das Geschehen ein. Anlass genug, um noch einmal auf den gesamten Spielplan zu blicken. Hier findet Ihr alle Spiele in einer Übersicht. Anmerkung: Seit dem Sommer wird fleißig an einem neuen

19 10 26 UHC Bonn VB

Zu Gast in Bonn

Nach einer längeren Pause geht es für das Bundesligateam der Herren am kommenden Sonntag bei Aufsteiger Bonn weiter. Unter der Woche musste dabei ein herber Rückschlag hingenommen werden. Wann wird angepfiffen?Floorball Bundesliga, 6. Spieltag Dragons Bonn vs. UHC Weißenfels Sonntag, 27.10.2019 16 Uhr, Bonn Wie ist die Ausgangslage?Der UHC erwischte

23. UHC-Skifreizeit in Murau

In der Ferienwoche fand erneut die traditionelle Skifreizeit unseres Vereins statt, an welcher viele Vereinsmitglieder, Sponsoren und Unterstützter teil nahmen. An sechs Skitagen mit grandiosem Kaiserwetter hatten die über 50 Teilnehmer*innen von klein bis groß herrliche Pistenbedingungen am Kreischberg in Österreich.

19 02 26 UHC DF NB

Das lief wie am Schnürchen

Letzten Samstag bestritten die UHC Cats eine Partie gegen die Damen der Dümptener Füchse. Hierbei ging es vor allen Dingen darum, das Heimrecht für die Halbfinals der deutschen Meisterschaft zu erkämpfen, was den Damen des UHC gut gelingen sollte.  Bereits im erste Drittel konnten sie einen souveränen Vorsprung durch ein