UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

U9/U11- erfolgreicher kann ein Wochenende kaum sein

Das U11-Team mit Trainerin Sindy Blanke

Am Samstag startete der 9. Spieltag der U11- Meisterrunde mit dem Spiel des UHC als Gastgeber gegen den PSV 90 Dessau. Schon nach 47 Sekunden fiel das erste Tor des Tages durch Jannik. Es folgten zahlreiche Versuche und schließlich Treffer von Ole und Chris zum Halbzeitstand von 3:1. Das erste Tor der 2. Hälfte sollte ein besonderes sein: Unser Tormann Piet machte für Chris eine Vorlage und dieser führte erfolgreich aus. Weiter ging es Schlag auf Schlag wieder durch Jannik, Chris, Ole und Karl, sodass fast im Minutentakt Tore fielen und ein durchaus sehenswertes Ergebnis von 10:3 zu Stande kam.

Chris Fritsch

Ähnlich erfolgreich sollte es im letzten Spiel der U11 gegen die Red Devils Wernigerode laufen. Schneller kaum möglich erzielte Jannik nun schon nach 7 Sekunden den ersten Treffer. Ein schnelles Gegentor spornte die Mannschaft an und ein Zwischenstand von 5:1 entstand durch Treffer von Chris, Jannik und Ole. In den zweiten 15 Minuten des Spieles schien die Luft für den Spieltag langsam aus zu gehen und die ersten 5 Minuten änderten nichts am Spielstand. Erst dann folgte ein Treffer von Chris. Noch im Siegestaumel erwischten die Red Devils unsere drei Feldspieler samt Tormann schlafend und nutzten die Unachtsamkeit zum Gegentreffer. Wachgerüttelt legte Karl einen Wahnsinnsdurchmarsch hin und schoss ein Traumtor im Alleingang. Durch weitere Tore von Chris und Jannik sowie zwei Anschlusstreffer der Gegner war ein Endstand von 9:4 erreicht. Somit ging ein erfolgreicher Spieltag für unsere U11 zu Ende.


Lange konnten sich die meisten Spieler nicht ausruhen, denn schon am Sonntag folgte ein weiterer Spieltag der U9, bei dem bis auf 4 Spieler wieder alle ran mussten. Auswärts ging es in Leipzig gegen die Floorfighters Chemnitz weiß los. Noch in der ersten Spielminute gab es gleich ein Gegentor. Das ließen die Jungs nicht lange auf sich sitzen und drehten den Spieß in der 4. Minute mit Gregors erstem Tor um. Dann ging es rasant weiter mit mehreren Treffern von Ole, Jannik und Gregor und es stand zur Halbzeit schon 7:1. Gewusst wie spielten unsere Kids die Chemnitzer in der 2. Halbzeit gekonnt aus und das Tore- Schießen ging zügig durch Johan weiter. Der Gegner versuchte uns zu hindern, jedoch auf die Dauer wenig erfolgreich. So versenkte Jannik nach Ole’s Treffer (9:1) zum 10:1. Das 11. Tor glückte Ole nach zahlreichen Versuchen von ihm, Emil und Valentin. Auch Klemens erzielte mit dem 12:1 sein erstes Tor des Tages und setzte nach weiteren von Jannik und Gregor noch eins drauf. Auch Emil erzielte beim 17:2 seinen ersten Tagestreffer nach mehreren Vorlagen. Jannik komplettierte den Endstand zum 18:2. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer der Floorfighters konnte das Ergebnis wenig schmälern.

Klemens Roye

Nahezu ohne Erholungspause ging es gleich weiter mit der nächsten Partie für unsere starke U9- diesmal gegen den Gastgeber SC DHFK Leipzig. Was soll man sagen- es war ein Siegeszug von der ersten bis zur letzten Minute. Pro Halbzeit fielen 15 Tore. Macht nach Adam Riese insgesamt 30 Tore und allesamt für den UHC. Was für eine Bilanz. Begleitet wurde das Tore- Schießen von tollen Spielzügen jeder der drei Linien: 1. Jannik, Johan und Gregor; 2. Ole, Emil und Valentin; 3. Klemens, Fritz und Odin. Levi’s Tor blieb leer und das Spiel verlief nahezu langweilig für ihn, da fast ausschließlich vor dem Tor der Leipziger gespielt wurde. Mit 10 Tore war Jannik in diesem Spiel Spitzenreiter, gefolgt von den Torschützen Ole, Emil, Fritz, Klemens und Gregor.
Die U9 ist nicht zu toppen und steht ungeschlagen an der Tabellenspitze mit einer Tordifferenz von 120 Toren. Auch unsere U11, welche zu einem Großteil aus der U9 besteht, hat sich in der Tabelle im Augenblick auf Rang 4 verbessert. Nun haben sich alle Kids die Spielpause bis März verdient.

Mit dabei in der U11: Jannik Finn Blanke, Karl Schilling (Kapitän), Ole Agsten, Fritz Böhme, Klemens Roye, Felix Gerstel, Chris Fritsch, Odin Hering, Bella Glas (Tor), Piet Waldenburger (Tor)
U9: Jannik Finn Blanke (Kapitän), Johan Blanke, Gregor Hüttig, Ole Agsten, Fritz Böhme, Klemens Roye, Valentin Baumgarten, Odin Hering, Emil Schulze, Bella Glas (Tor), Levi Kabisch (Tor)

Die beiden Ligen könnt ihr im Saisonmanager verfolgen: U9 und U11.

Text: Marie-Christin Roye

Bilder: Katrin Schilling und E.Kabisch

Ähnliche Artikel

Bundesliga-Spielplan Herren & Damen

Dieses Wochenende beginnt für unsere Herren die neue Bundesliga-Saison 2020-2021. Zusätzlich greifen ab nächster Woche auch unsere Damen in das Geschehen ein. Anlass genug, um noch einmal auf den gesamten Spielplan zu blicken. Hier findet Ihr alle Spiele in einer Übersicht. Anmerkung: Seit dem Sommer wird fleißig an einem neuen

Platz 3 für Sachsen-Anhalt bei Wintertrophy

Am vergangenen Wochenende fand erneut die U17-Trophy zwischen den Landesauswahlen in Hamburg statt. Dabei belegte das Team Sachsen-Anhalt nach fünf Spielen einen soliden Platz 3. Vom UHC waren mit Tizian Jäger, Konstantin Kahlmann, Aaron Johannes Riemer, Robin Thomas, Johannes Jens Voigt, Luca Rudolph und Hannes Kowalewicz gleich 7 Spieler im

19 11 04 UHC RHK NB

UHC mit Mühe gegen Kaufering

Gegen Kaufering startet der UHC gut, ließ aber schnell nach. Erst im Schlussdrittel können sich die Saalestädter die drei Punkte sichern. Wie ging das Spiel aus? FBL, 6. Spieltag UHC Weißenfels vs. Red Hocks Kaufering 8-6 (2-3, 2-1, 4-2) Wie verlief das Spiel? Der UHC startete gut in die Partie.

01 24 Werne NB

Überzeugender Derbysieg

Angeführt von einem überragendem Spielertrainer Harri Naumanen gelingt den Herren des UHC ein wichtiger Sieg im Topspiel der Bundesliga. Gegen die Red Devils Wernigerode steht am Ende dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein 12-4 Sieg zu Buche. Wie ging die Partie aus?UHC Weißenfels vs. Red Devils Wernigerode 12-4 (4-1; 4-3; 4-0)