UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Auf Platz eins in die Play-offs

2017 03 22 UHC TVEH NBMit einem 10-2 Sieg gegen den TV Eiche Horn Bremen sichert sich der UHC Weißenfels am vorletzten Spieltag Platz eins der Floorball Bundesliga und erreicht damit ein wichtiges Zwischenziel.

Wie ging das Spiel aus?
UHC Weißenfels vs. TVEH Bremen 10-2 (2-0, 4-0, 4-2)

Wie verlief das Spiel?
Eine Woche nach dem Pokalsieg ging der UHC als klarer Favorit in das vorletzte Ligaspiel gegen den Aufsteiger TVEH Bremen und wurde dieser Rolle gerecht. Mit dem 10-2 gelang ein verdienter Sieg, ohne zu überzeugen. Bereits nach einer Minute brachte Martin Brückner die Weißenfelser allein vor dem Gästetorhüter in Führung. Es folgte ein Spiel mit viel Ballbesitz gegen sehr defensive, aber motivierte Gäste. Eiche Horn blockte leidenschaftlich viele Schüsse und profitierte auch davon, dass dem UHC vor dem gegnerischen Tor der letzte Wille fehlte. Symptomatisch: Das 2-0 erzielte Harri Naumanen nach einem Konter in Unterzahl spielend. Fast identisch begann zunächst das zweite Drittel: Eine Minute war gespielt und Weißenfels traf durch Phillip Weigelt zum dritten Mal. Wenig später gerieten die Saalestädter in Unterzahl und bauten durch Anssi Soini die Führung aus. Doch dieses Mal konnte nachgesetzt werden. In der 48. Minute erzielte Jonas Hoffmann das 5-0 und per Eigentor fiel auch noch der sechste Treffer. Bremen hatte derweil einige Konterchancen, blieb vor Goalie Martin Brückner allerdings zu harmlos. Die Leidenschaft nahm aber nicht ab und im letzten Drittel belohnten sich die Norddeutschen dafür. Bastian Barthel netzte per Distanzschuss zum 6-1 ein, allerdings fand Weigelt die richtige Antwort und stellte schnell den alten Abstand wieder her (45. Minute). In der dritten Überzahlsituation des Tages konnte Matthias Siede schließlich auch das erste Powerplay-Tor erzielen. Allerdings musste schon im nächsten Powerplay ein Gegentreffer hingenommen werden. Es war auch das Spiel der Unterzahltore. Schlusspunkt war ein Weißenfelser Doppelschlag in der 60. Minute durch Christopher Gruhne und Anssi Soini.

Was war sonst noch wichtig?
Der UHC hat sich damit erneut Platz eins gesichert – die optimale Ausgangssituation für die Play-offs. Zum einen geht es direkt in das Halbfinale (Platz drei bis sechs spielen das Viertelfinale), wenngleich der Einstieg oft kompliziert war, da zumeist nach einer längeren Pause eingespielte Teams warteten. Zum anderen hat Weißenfels damit aber in den jeweils entscheidenden Spielen zwei und drei der Best-of-3 Serien Heimrecht.

Wer hat getroffen?

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Harri Naumanen 1 2 3  
Phillip Weigelt 2 0 2 2
Anssi Soini 2 0 2  
Matthias Siede 1 1 2  
Martin Brückner 1 1 2  
Christopher Gruhne 1 0 1  
Jonas Hoffmann 1 0 1  
Sebastian Bernieck 0 1 1  
Axel Kuch 0 1 1 2

Ähnliche Artikel

18 12 04 WM

WM in Prag: Gute Vorrunde

Die deutsche Nationalmannschaft hat eine gute Vorrunde bei der WM in Prag gespielt. Dienstag startet nun die KO-Runde. Wir beantworten die wichtigsten Fragen. Wie hat Deutschland bislang gespielt? Deutschland vs. Tschechien 5-10 (2-1, 1-4, 2-5) Schweiz vs. Deutschland 13-1 (4-0, 3-0, 6-1) Lettland vs. Deutschland 4-5 (2-1, 1-0, 1-4) Wie

39051925375 51a2290251 b

Cats mit gelungenem Bundesligastart

Am 22.9.2018 ging es für unsere Cats endlich auch wieder in der Bundesliga richtig los. Der Gegner für das erste Spiel der Saison, waren die Ladys aus Hamburg. Das erste Drittel gestaltete sich seitens des UHC noch ungewohnt unsicher und hektisch und unsere Mädels mussten sich erst einmal in das

2017 01 18 UHC TVL ETV VB

UHC trifft auf Verfolger

Am kommenden Wochenende wird der UHC gleich zwei Spiele gegen Play-off Aspiranten absolvieren. Samstag verschlägt es Weißenfels nach Lilienthal zum mittlerweile unumstrittenen Spitzenspiel der Bundesliga. Sonntag gastiert Hamburg in Weißenfels. Wann wird angepfiffen? TV Lilienthal vs. UHC Weißenfels Samstag, 18.02.2017 18 Uhr, Schoofmoorhalle Lilienthal UHC Weißenfels vs. ETV Piranhhas Hamburg