UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Auftakt in die neue Saison

CHAm kommenden Sonntag startet für den amtierenden deutschen Meister die neue Bundesligasaison. Gäste in der Saalestadt sind die Floor Fighters Chemnitz.

Wann und wo wird gespielt?

UHC Weißenfels vs. Floor Fighters Chemnitz

FBL: 1. Spieltag

Sonntag, 20.09.2015

Inge-Schanding-Halle (ehemals Westhalle), 16 Uhr

Wie verlief die letzte Begegnung?

In dem letzten Spiel der Hauptrunde der vergangenen Saison konnte der UHC das Spiel mit 10-4 für sich entscheiden. Jedoch war für beide Seiten die Partie nicht mehr wegweisend, da beide Mannschaften ihre Plätze in den Play- Offs sicher hatten. In Folge testete der UHC einige Dinge. Dies spiegelte sich auch im Ergebnis wieder, da die Sachsen folgerichtig 1-0 und 2-1 führten. Anschließend spielte der UHC jedoch konsequenter und trieb das Ergebnis am Ende auf einen verdienten Sieg. Auch die Konter der Sachsen wusste die Defensive des Pokalsiegers abzuwehren.

Was ist zu erwarten?

Es ist das erste Spiel der neuen Saison nach einer langen Sommerpause. In der Vorbereitung konnte das Team von Spieler-Trainer Harri Naumanen jedoch unter Anderem mit dem Gewinn des Internationalen Sparkassen Cups überzeugen. Es gibt aber noch Luft nach oben in allen Bereichen.

Wahrscheinlich wird der UHC das Spiel bestimmen und mehr Ballbesitz haben. Die sich im Umbruch befindenden Chemnitzer werden auf Konter setzen. Allerdings darf man von beiden Seiten nicht erwarten, das alles perfekt läuft.

Wer wird fehlen?

Verletzungsbedingt sind die Einsätze von Thomas Händler und dem finnischen Neuzugang Heikki Käsmä noch offen. Zudem werden einige Spieler für die zweite Mannschaft aktiv sein.

Was wird sonst noch wichtig?

In der Partie wird erstmals das neuformierte Team zu sehen sein. Mit den Neuzugängen Jonas Hofmann, Christopher Gruhne, Heikki Käsmä und Anssi Soini sowie den Abgängen von Niklas Nordh, Jakob Ohlsson, Oliver Hoffmann, Valentin Erben und David Řezáč gab es größere Veränderungen in der Mannschaft. Mit letzterem wird es gleich ein Wiedersehen geben, da David zu den Sachsen wechselte.

Desweiteren spielt bereits um 13 Uhr die zweite Mannschaft des UHC um den Einzug in die nächste Pokalrunde, ebenfalls in der Inge-Schanding-Halle. Gegner ist der Zweitligist SSF Bonn. Bereits im letzten Jahr gab es diese Begegnung im Viertelfinale. Erst in der Verlängerung konnte sich der damalige Erstligist für das Final4 qualifizieren. Dieses Jahr soll es nach Möglichkeit anders herum laufen. Es wird sicherlich ein spannendes Spiel werden.

Wird es einen Liveticker geben?

Es wird von dem Spiel auf Twitter berichtet.

Ähnliche Artikel

IMG 7034

Freundschaftlicher Test gegen die U14-Mädchen aus Kaufering

Im Zuge des Bundesliga-Top-Spiels zwischen den Herren des UHC und den Red Hocks aus Kaufering kam ein Freundschaftsspiel zwischen den U14-Mädels beider Teams zustande. Aufgrund der bayerischen Berichterstattung rund um den ersten Spieltag der dortigen U14-Juniorinnen-Liga nahmen die Weißenfelser Kontakt zu den Verantwortlichen auf und trafen dort auf offene Ohren.

19 10 07 Nachbericht

Sieg im Pokalspiel rundet starken Saisonstart ab

Nach den beiden gewonnen Bundesligapartien gegen Hamburg und Wernigerode, folgte am vergangenen Samstag auch der Einzug in die nächste Pokalrunde.  Zum ersten Mal reiste der UHC zu einem Pokalspiel nach Bochum. Mit reduziertem Kader traten die Weißenfelser an und erfüllten ihre Aufgabe seriös. Mit 51-0 stand der höchste Sieg der

MDR bringt Spielbericht

Am gestrigen Dienstag sendete der MDR-Sachsen-Anhalt einen Bericht vom Spitzenspiel UHC vs. Red Devils. Dieser ist ein- bzw. nachzusehen unter: www.mdr.de/sachsen-anhalt/sport/index.html: …Berichte vom Sport Viel Spaß!

18 04 18 U15

U15 wird Mitteldeutscher Meister auf dem Großfeld

Am vergangenen Sonntag hat die U15 des UHC Weißenfels erfolgreich die Großfeldsaison beendet. Mit zehn Siegen aus zehn Spielen und 117-12 Toren qualifizierte sich das Team als Erstplatzierter für die Play-offs. Diese wurden in Chemnitz ausgetragen. Mit dem MFBC Leipzig/Schkeuditz wartete ein hochmotivierter Halbfinalgegner, der vor dem eigenen Tor eng