UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

,,CATS“ verbuchen Sieg gegen MFBC Grimma

Sichtlich zufrieden traten die Damen des UHC am heutigen Sonntag die Heimfahrt an. Grund für die strahlenden Gesichter der Weißenfelserinnen war der 7:4 Sieg gegen die derzeitigen deutschen Meisterinnen aus Grimma.

Die ,,CATS“ hatten sich, nachdem sie in den vergangenen Spielen Probleme dabei hatten, gegen das defensive System der MFBC-Damen anzukommen, intensiv auf das Spiel vorbereiteten. Dementsprechend konzentriert starteten sie in die Partie und ließen den Ball geduldig laufen.

Damen 22

Bereits nach vier Minute konnte Magdalena Tauchlitz nach einem Zuspiel von Pauline Baumgarten den Führungstreffer erzielen und nach weiteren vier Minuten war es erneut Baumgarten, die mit einem Pass zu Laura Hönicke den Torerfolg einleitete.

Motiviert durch die frühe Führung spielten die UHC-Damen geduldig und hatten einen deutlich höheren Spielanteil. Da der MFBC tief in der eigenen Hälfte stand, kamen auch die Verteidigerinnen des UHC recht weit vor das gegnerische Tor. Dies nutzte Katja Leonhardt in der 13. Spielminute aus und verwandelte die Vorlage von Laura Hönicke im Tor von Alexandra Nickel.

Kurz darauf musste Anne-Marie Mietz wegen Stoßens für zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen. Die weißenfelser Überzahlreihe nutzte diese Chance, sodass erneut Magdalena Tauchlitz ungehindert den Ball im Tor versenkte, nachdem Laura Hönicke sie erspäht hatte.Doch auch die Damen aus Grimma sollten in der ersten Spielperiode noch ein Tor schießen.

Gleich zu Beginn des zweiten Drittels gab Luise Andrä die passende Antwort auf das gefangene Tor und baute die Führung der UHC-Damen auf 5:1 aus. Der UHC erarbeitete sich viele Chancen, von denen in der 30. Spielminute auch Pauline Baumgarten profitierte und ebenfalls ein Zuspiel von Hönicke in ein Tor verwandelte.

Mit der Zeit kam Grimma immer besser in das Spiel und erarbeitete sich mehr und mehr den Ball. In der 37. sowie der 46. Spielminute war es dann das Gespann Mietz/Glaß, welches den MFBC mit zwei Treffern wieder ins Spiel brachte,

Der UHC tat sich nun etwas schwerer dabei, den Ball in der gegnerischen Hälfte zu halten, sodass Luise Andrä vier Minuten vor Ende des Spiels das einzige Tor der ,,CATS“ im letzten Drittel schoss. Einige Sekunden später gaben die Meisterinnen die Antwort darauf, konnten allerdings am Endergebnis nichts mehr ändern.

 

Ähnliche Artikel

19 1 10 UHCDa Df VB

Ein aufregendes Wiedersehen in Leipzig

Am vergangenen Sonntag traten die Cats das erste Mal in dieser Saison gegen ihre bekannten Gegnerinnen vom MFBC Grimma an. Am Anfang konnte man noch nicht genau sagen wie das Spiel ausgehen würde, aber spannend sollte es auf jeden Fall werden!Wie ging das Spiel aus?FBL, 5. SpieltagUHC Weißenfels v.s. MFBC

15 01 20 Damen

Erfolgloser Start in das neue Kalenderjahr

Für die Damen startete das neue Kalenderjahr mehr als holprig. Gegen die weibliche Vertretung der Red Devils Wernigerode konnten sie nicht überzeugen und gingen mit einer Niederlage vom Feld. Wie ging das Spiel aus? 1. Floorball Bundesliga Damen, Samstag 11.01.2020 Red Devils Wernigerode vs. UHC Sparkasse Weißenfels7:5 (1:1, 2:1, 4:3)

19 03 25 Sportlerehrung

Sportlerwahl: Herrenteam wird Zweiter

Bei der Wahl zu den besten Sportlern des Burgenlandkreises belegte die Herrenmannschaft als Gewinner des Doubles Platz zwei in der Kategorie „Erwachsene – Mannschaft“. Der Sportlerball mit der Siegerehrung fand vergangenen Freitag im Lichthof in Freyburg statt. Vertreten wurde der UHC dabei von Phillip Weigelt und Jonas Henschler. Gewinner war