UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Damen bauen Vorsprung in Kleinfeld-Liga aus

Die Damen des UHC konnten nach dem Sieg gegen den MFBC Wikinger Grimma auch am vergangenen Wochenende weiter Punkte sammeln. Am Samstag zog es die ,,CATS“ nach Halle, um dort im Rahmen des Kleinfeldbetriebes der Regionalliga Ost gegen den USV Halle und die SG Floorball Harz anzutreten. 

Doch für die meisten Damen des Stammkaders war es ein freies Wochenende, da besonders die Juniorinnen in der Kleinfeldliga auf ihre Kosten kommen sollen.

Im ersten Spiel hieß der Gegner USV Halle, welcher bereits nach fünf Minuten durch ein Eigentor in Führung gehen konnte. Darauf wusste Laura Hönicke sofort eine Antwort und glich eine Minute später aus, indem sie das Zuspiel von Pauline Linßner im gegnerischen Tor versenkte. Durch das zweite Eigentor des Spiels gingen die UHC-Damen 11 Sekunden später in Führung.

Nichtsdestotrotz schienen die ,,CATS“ ihr Spiel nicht so recht umsetzen zu können, weshalb Halle immerwieder den Anschluss fand und zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung gehen konnte. Mit einem Doppelschlag war es dann Leonie Maudrich, die den UHC wieder in Führung brachte. Dabei wurde sie einmal von ihrer Schwester Jasmin bedient. 

Die jungen Damen hatten sich wieder gefangen und dominierten zumindest auf der Anzeigetafel das Spiel. Das Duo Hönicke/Linßner baute die Führung um zwei weitere Tore aus, ehe Halle mit einem weiteren Treffer verkürzte. Jasmin Maudrich sollte dann den letzten Treffer in der ersten Spielperiode erzielen.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte kam Halle innerhalb einer Minute mit zwei Treffern auf 6:7 heran. Erst durch ein erneuten Eigentor auf Seiten der Biber-Damen gewannen die ,,CATS“ wieder ein Stück Abstand

Den ersten vom UHC selbst erzielte Treffer der zweiten Spielperiode erzielte kurz darauf Anne Weigert. Der USV zeigte sich davon wenig beeindruckt und verkürzte den Abstand erneut. Jedoch erspähte Julia Bärthel einige Sekunden später Jasmin Maudrich vor dem Tor der Damen aus Halle, welche den Ball dort hinter die Torlinie brachte.

Dem USV sollte im weiteren Verlauf nur noch ein Tor gelingen, bevor die Weißenfelserinnen in den letzten fünf Minuten durch jeweils einen Alleingang von Jasmin Maudrich und Laura Hönicke sowie einer erneuten Spielkombination von Maudrich/Bärthel den 13:8 Endstand markierten.

02 29 DaKf NB

Das Spiel gegen die SG Floorball Harz sollte den Zuschauern ebenfalls eine torreiche Partie liefern, verlief jedoch deutlich zugunsten des UHC.

In den ersten neun Minuten blieben beide Mannschaften torlos. Erst durch ein Eigentor der Damen aus dem Harz entstand das erste Tor auf der Anzeigetafel. Als dann eine Minute später Laura Hönicke Pauline Linßner bediente, war der Knoten auf Seiten der Weißenfelserinnen geplatzt. KUrz darauf war es Anne Weigert, die die Führung auf 3:0 ausbaute, ehe die SG ihren ersten Treffer der Begegnung erzielte.

Besonders Torhüterin Lena Vogt trug dazu bei, dass die Anzahl der Gegentreffer äußerste gering blieb und gabe ihren Mitspielerinnen Rückhalt, sodass diese beruhigt auf Torjagd gehen konnten. 

So war es ihre Schwester Leonie, die die Antwort auf das Tor der Harz-Damen wusste und einnetzte, bevor kurz vor Ende der ersten Hälfte auch noch Jasmin Maudrich und Maja Christof (nach Vorlage von Laura Hönicke) Scorerpunkte sammeln konnten.

Die Motivation der Gegnerinnen sank dadurch jedoch nicht, sodass diese gleich zu Beginn der zweiten Spielperiode den Ball in UHC-Tor versenken konnten. Zugleich sollte das der letzte Treffer für die SG sein.

Im weiteren Verlauf des Spiels waren es dann Jasmin Maudrich und Anne Weigert (jeweils 2 Treffer) sowie Leonie Maudrich und Britta Herrmann, welche die ,,CATS“ immer weiter in Führung brachten.

Eine Überzahlsituation wegen Stockschlags ließ man aufgrund von Unstimmigkeiten leider ungenutzt.

Ähnliche Artikel

19 1 3 UHC FFC VB

Früher Start ins neue Jahr

Nach nur einem Wochenende Weihnachtspause geht es für den UHC nun in die wichtige Saisonschlussphase. Bereits am Samstag gastieren die Floor Fighters in der Weißenfelser Westhalle. Wann wird angepfiffen? Floorball Bundesliga, 11. Spieltag UHC Weißenfels vs. Floor Fighters Chemnitz Samstag, 05. Januar 2019 19 Uhr, Westhalle Weißenfels Wie ist die

17 05 09 Fanbus Finale

Restplätze im Bus nach Lilienthal

Am kommenden Samstag spielt der UHC das erste Finale der Floorball Bundesliga in Lilienthal. Die Mannschaft fährt zusammen mit interessierten Zuschauern im Reisebus. Aktuell sind noch einige Restplätze frei.       Die wichtigsten Fakten: Abfahrt: 10:00 Uhr Anpfiff: 18:00 Uhr Kosten: 15 Euro (wird am Samstag im Bus kassiert)

Matthias Siede

Trikotnummer 44 Geburtsjahr 1990 Nationalität deutsch frühere Vereine USV Halle MFBC Leipzig

03 28 DümptenDA VB

Damen empfangen Dümptener Füchse

Das kommende Wochenende steht für die Damen des UHC ganz im Zeichen des Finaleinzuges. Nach der bereits gewonnenen Partie gegen die Dümptener Füchse (der UHC berichtete) haben die ,,CATS’’ am Samstag vor heimischer Kulisse die Chance, die Best-Of-Three-Serie für sich zu entscheiden. Um möglichst gut auf die wichtigsten Spiele der