UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Erneut gegen Leipzig

dhfk pokal vorberichtNach dem internationalen Wochenende steht für den UHC nun wieder der normale Spielbetrieb an. In der dritten Runde des Pokals geht es am Sonntag gegen den SC DHfK Leipzig. Schon vor zwei Wochen spielten beide Mannschaften in der Liga gegeneinander.


Wann und wo wird gespielt?
SC DHfK Leipzig vs. UHC Weißenfels
Kleine Arena Leipzig, Sonntag, 15. November, 16 Uhr

Wie verlief die letzte Begegnung?
Erst vor zwei Wochen spielte man das letzte Mal gegen den SC DHfK. In der Liga konnte man am Ende 16-2 gewinnen. Nach zögerlichen Start und zwei Unterzahltoren des UHC entwickelte sich spätestens im zweiten Drittel eine klare Angelegenheit. Bis zum Schluss wurde in dieser Begegnung das Tempo hoch gehalten, so dass die Führung kontinuierlich ausgebaut wurde.

Was ist zu erwarten?
Nach der Generalprobe an genau selber Stelle kann man eine andere Begegnung erwarten. Für beide Mannschaften geht es um den Einzug in das Achtelfinale. Zusätzlich spielt die Liga am Sonntag keine Rolle. Vor allem die Leipziger werden vor heimischen Publikum dementsprechend leidenschaftlich spielen.
Wie so oft wird der UHC aber mehr Ballbesitz haben und geduldig sein müssen. Die Leipziger werden mit Mann und Maus verteidigen und auf Konter lauern. Wenn der UHC aber so spielt wie in den letzten Wochen, werden sich einige Chancen ergeben, welche es zu nutzen gilt. Zusätzlich muss man mit einer konzentrierten Defensivleistung die Möglichkeiten des SC DHfK vereiteln, sodass sehr früh eine Richtung für die Partie zu erkennen ist.

Wer wird fehlen?
Fehlen werden auf jeden Fall die Spieler, welche für die zweite Mannschaft im Pokal spielberechtigt sind. Abgesehen von diesen fünf Spielern (Häcker, Bandrock, Brückner(T), Tauchlitz und Trützschler) werden vermutlich alle dabei sein.

Wird es einen Liveticker geben?
Nein, wahrscheinlich gibt es keinen Liveticker.

Ähnliche Artikel

19 12 11 UHC FFV NB

UHC gewinnt spektakuläres Duell

Dank eines starken Schlussdrittels kann der UHC die Tabellenführung weiter ausbauen. Chemnitz und Weißenfels lieferten sich 60 Minuten lang ein intensives und schnelles Duell.  Wie ging das Spiel aus? UHC Weißenfels vs. Floor Fighters Chemnitz 10-6 (3-2, 1-3, 6-1) Wie verlief das Spiel? Beide Teams boten von der ersten Minute

Ehrenmitglieder

Hans Mallwitz, Hagfors (S) Unterstützte maßgeblich die Durchführung der Solidaritätsaktion des UHC im Herbst 2002, als 14 Jugendliche aus den „Elbevereinen“ in Folge der Flutkatastrophe eine Woche im Hotel Hogfors in Hagfors sich erholen konnten. Jan Andrea Roffler, Davos (CH) Spielte in der Saison 2003/04 in der UHC-Bundesligamannschaft und hatte

04 25 SL Nati

Sichtungslager der Nationalmannschaft in Kamen

Am vergangenen Wochenende stand für Bundestrainer Philippe Soutter der letzte Zusammenzug der Nationalmannschaft in dieser Saison an. Dabei traf sich in Nordrhein-Westfalen aber nicht die A-Nationalmannschaft, sondern ehemalige U19 Spieler und Talente zu einem Sichtungslager. Auf dem Plan standen dabei für die 22 Teilnehmern zwischen Freitagabend und Sonntagmittag fünf intensive

2herren dresden nachbericht

2. Herren: Nächste Hürde überwunden

Auch die zweite Mannschaft des UHC spielte am Wochenende im Pokal. Gegen den Zweitligisten USV TU Dresden war man auf eine Überraschung aus und konnte am Ende auch diese umsetzten. Am Ende siegte das Team 7-5. Wie ging die Begegnung aus?UHC Weißenfels II vs. USV TU Dresden 7-5 (2-1; 3-2;