UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Generalprobe geglückt

2herren dresden nachberichtAm vergangenen Samstag hatte die zweite Mannschaft des UHC ihr letztes Saisonspiel. Gegen Chemnitz II konnte man am Ende mit 11-7 gewinnen.


Wie ging die Begegnung aus?
Floor Fighters Chemnitz II vs. UHC Weißenfels II (1-5; 2-3; 4-3)

Wie verlief die Begegnung?
Schon von Beginn an spielte die Reserve sehr konzentriert. Man erarbeitete sich viele Chancen und ließ hinten wenig anbrennen. Durch diesen guten Beginn lag man schnell durch Tore von Richter, Tauchlitz (beide 2) und Bandrock mit 5-1 in Führung . Im Anschluss erhielt man aber eine rote Karte, da Gladigau vergessen wurde auf das Spielprotokoll zu schreiben. Die anschließenden Fünf-Minuten Unterzahl spielte man aber stark bis zum Schluss und bekam in dieser kein Gegentor.
Im nächsten Drittel fehlte dann die nötige Konsequenz, das Ergebnis weiter auszubauen. Somit konnte Chemnitz deutlich mehr Druck ausüben und bekam folgerichtig nun mehr Chancen. Den zwei Treffern der Floor Fighters standen aber Tore von Tauchlitz, Feyerabend und noch einmal Tauchlitz in Unterzahl gegenüber. Somit ging es mit einer 8-3 Führung in die Pause.
Nach dieser fühlte sich die zweite Mannschaft schon zu sicher und spielte unter ihren Möglichkeiten. Während des gesamten letzten Abschnittes fehlte das nötige Balltempo sowie die Konzentration. Nach dem 5-8 der Chemnitzer gab es aber noch eine gute Phase des UHC, in der man innerhalb von zwei Minuten drei Tore erzielte. Die Treffer besorgten der erneut starke Tauchlitz, Konieczny und Feyerabend. Am Ende konnte man dennoch mit 11-7 gewinnen.
Das letzte Spiel vor dem Hammerlos Kaufering gewinnt die zweite Mannschaft also am Ende verdient mit 11-7. Somit bleibt die Reserve Tabellenführer mit fünf Punkten Vorsprung auf Leipzig, welches ein Spiel weniger hat. Zum Jahresabschluss gilt es dann noch am nächsten Sonntag im Pokal die bestmögliche Leistung zu zeigen.

Wer hat getroffen?

Name T V G SM
Steve Richter 2 1 3 2
Sebastian Feyerabend 2 1 3  
Johannes Tauchlitz 5 0 5  
Max Bandrock  1 1 2  
Marcel Häcker  0 2 2  
Arian Trützschler 0 3 3  
Philipp Konieczny 1 0 1  

UHC ohne Buck, Blanke, Brückner, Schneider, Pohl, Böttcher und A. Konieczny

Ähnliche Artikel

UHC heute im MDR (Update)

Am heutigen Dienstag sendet der MDR auf „sachsen-anhalt heute“ einen Vorbericht zum Damen-WM in Finnland mit den UHC-Nationalspielerinnen Pauline Baumgarten, Sara Patzeld und Indra Reck.Zum WM-Kader des UHC gehören weiterhin Katja Leonhardt und Laura Neumann, die zZ. in Schweden weilt.

My own story – Episode 2

Wir setzen unsere Reihe mit Rückblicken erfahrener Spieler fort. Nach dem Rückblick in der ersten Episode, ist dieses Mal das Zwischenfazit eines aktiven Spielers an der Reihe. Tim Böttcher blickt auf die bisherigen Schwerpunkte seiner Karriere und gibt einige nützliche Tipps an den Nachwuchs. Seit über 20 Jahren renne ich

Aline Kolditz

Trikotnummer 12 Geburtsjahr 1999 Nationalität deutsch frühere Vereine –

18 04 24 UHC ETV NB

Finaleinzug perfekt gemacht

Dank eines 9-4 Sieges zieht der UHC erneut in das Finale um die Deutsche Meisterschaft ein. Zwei Drittel lang war das Spiel ausgeglichen, dann steigerte sich der Weißenfels und zog davon. Im Finale wartet ein alter Bekannter. Wie ging das Spiel aus? UHC Weißenfels vs. ETV Hamburg 9-4 (2-3, 3-1,