UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Glanzloser Sieg gegen Saalebiber

02 14 Halle NBAm gestrigen Samstag stand für den UHC das erste Spiel nach der WM-Qualifikation an. Lediglich im ersten Drittel spielte die leicht dezimierte Naumanen-Truppe auf ansprechendem Niveau, ehe sie in den darauf folgenden Abschnitten nur noch die Führung und den 14-5 Sieg verwaltete.


Wie ging die Begegnung aus?
USV Halle Saalebiber vs. UHC Weißenfels 5-14 (2-7; 1-5; 2-2)

Wie verlief die Begegnung?
Gleich zu Beginn wurde der UHC kalt erwischt. Nach einem der zu Beginn vielen einfachen Ballverluste gingen die Saalebiber nach eineinhalb Minuten mit 1-0 in Führung. In der Folge spielte sich der UHC einige Chancen heraus, welche Anssi Soini und Jonas Hoffmann zur Führung drehen konnten. Dennoch gelang den Hallensern kurz darauf der Ausgleich. Im Anschluss funktionierten die Auslösungen aber deutlich besser und der UHC stand in der Defensive stabiler, sodass nicht mehr so viele Konter auf das Tor von Tobias Köstler zugelassen wurden. Bis zur Pause schoss sich die Mannschaft eine 7-2 Führung heraus. Die Treffer erzielten Heikki Käsmä, Phillip Weigelt, Christopher Gruhne, Thomas Händler und Pascal Schlevoigt.
Auch zu Beginn des zweiten Drittels spielte der UHC konzentriert weiter. Bis zur achten Minuten erhöhte der UHC zweimal durch Soini, Händler und Matthias Siede auf 11-2. In der Folge erhielt der UHC zweimal eine Überzahl, konnte aber keine von diesen Nutzen. Einen Treffer von Siede folgte ein weiterer von Halle, sodass mit einer 11-3 Führung in die Pause ging.
Im letzten Drittel spielte der UHC dann die Führung nur noch herunter. Durch viele Überzahlsituationen und einer Verlrtzung von Siede war der Spielrhythmus teilweise stark gestört, was zu Folge hatte dass der UHC nicht mehr konzentriert aufspielte. Vor allem in den letzten Minuten war den Hallensern anzumerken, dass sie dem Tempo aus den vorherigen Dritteln Tribut zahlen mussten und sich nur noch durch Foulspiele zu helfen wussten. Aber auch die Überzahl des UHC funktionierte nicht wie gewohnt, denn in insgesamt elf Minuten Power-Play gelang dem UHC nur ein Erfolg. Am Ende standen den beiden Gegentreffern im Schlussabschnitt die Tore von Johannes Tauchlitz und Händler gegenüber, sodass er UHC am Ende mit 14-5 gewann.
Insgesamt hat man der Mannschaft deutlich angemerkt, dass die letzten Trainingswochen nicht gerade leicht waren und die nötige Spielpraxis auf dem Spielfeld gefehlt hat. Bis zum absoluten Topspiel der Bundesliga bedarf es noch eine deutlich Leistungssteigerung, um Lilienthal in den Schranken zu halten.

Was sagt Christopher Gruhne zum Spiel?
„Nach dem leicht fahrlässigen Start in der Defensive konnten wir bis zur Mitte des zweiten Drittels unseren Spielplan gut umsetzen. Dann haben wir leider unseren Rhythmus verloren, wodurch Halle den letzten Abschnitt sogar ausgeglichen gestalten konnte.“

Wer hat getroffen?

Name T V G SM
Anssi Soini 3 1 4  
Jarmo Eskelinen 0 3 3  
Jonas Hoffmann 1 1 2  
Harri Naumanen 0 1 1  
Heikki Käsmä 1 1 2  
Phillip Weigelt 1 0 1  
Christopher Gruhne 1 0 1  
Thomas Händler 2 1 3  
Sascha Herlt 0 1 1  
Pascal Schlevoigt 1 0 1  
Matthias Siede 2 1 3  
Johannes Tauchlitz 1 0 1  
Martin Brückner 0 1 1  

UHC ohne Böttcher, Bernieck, Gladigau, Blanke, Brückner (T) und Häcker 

Ähnliche Artikel

12380388 975041562564069 1906267444 n

U11-Mädchen konnten Punkte sammeln

Neben den U14-Mädchen hatte auch die jüngste Mädchenmannschaft des UHC am vergangenen Wochenende ihren zweiten Spieltag. Dafür reisten die “LITTLE CATS“ sowie die U11-Jungen nach Landsberg. In der ersten Partie standen sich beide UHC-Mannschaften im direkten Vergleich gegenüber. Für die Mädchen war dies eine besondere Herausforderung, da sie als einzige rein

fabi

Fabian Ronneburg neuer Athletik-Trainer

Der Tauchaer Fabian Ronneburg ist neuer Atheltik-Trainer beim UHC. Das Engagement soll zunächst nur für diese Spielzeit gelten, aber grundsätzlich spricht nichts gegen eine Zusammenarbeit in der Zukunft. Seit Beginn der letzten Woche bereitet er das Bundesliga-Team auf die kommende Saison vor. Für Fabian, der langjähriger Trainer beim LC Taucha

2herren kaufering nachbericht

2: Herren: Schluss im Achtelfinale

Für die zweite Mannschaft endete am 4. Advent das Abenteuer Pokal. Nachdem man im letzten Jahr um Haaresbreite das Final4 erreicht hätte, ist in dieser Saison im Achtelfinale Schluss. Gegen den Bundesligisten VfL Red Hocks Kaufering hält man sich zwar beachtlich, verliert am Ende aber trotzdem mit 3-9. Wie ging

3 Neuzugänge für unsere Herren

Am kommenden Wochenende beginnt für unsere Bundesligamannschaften die neue Saison. Nachdem wir bereits im Sommer über die Abgänge unserer beiden finnischen Gastspieler Tomi Takala und Niko Metsänranta berichteteten, werfen nun einen Blick auf den Kader für die kommende Saison. Erfreulich ist dabei, dass nahezu alle weiteren Spieler auch in der