UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Hart umkämpfter Sieg in der Verlängerung

Jonas Pohl erzielte gegen Chemnitz den 2. Treffer für den UHC. (Foto: Simon-Werbung/Kuch)

Am 19. Spieltag ging es für unsere Herren nach Chemnitz. Gegen den Tabellenvierten lief man zwei Drittel lang einem Rückstand hinterher. Am Ende konnte man die Partie dennoch in der Verlängerung gewinnen.

Der UHC fuhr mit 15 Feldspielern und 2 Torhütern frohen Mutes zum Topspiel nach Chemnitz, mit folgender Aufstellung begann das Team:

Foto: Simon-Werbung/Kuch

Zu Beginn des Spiels konnte der UHC leider nicht seine Chancen effektiv nutzen. Die Floor Fighters aber schon, in der 9. Minute setzen sie eiskalt ein Zeichen mit ihrem 1. Tor. Auch in der Folge gab es auf beiden Seiten Chancen, welche ungenutzt blieben.

Auch im 2. Drittel war es nicht möglich, die Abwehr und den Torhüter der Gastgeber zu überwinden. Dafür erhöhte Chemnitz durch ein Eigentor und einen weiteren Konter auf 3-0. Kurz vor Ende des 2. Drittels wurde der Fluch aber durch Matthias Siede beendet.

Zwei Punkte geholt

Mit frischem Kampfgeist kam die Mannschaft zum 3. Drittel aus der Kabine. Motiviert, dass Spiel zu drehen, erzielte man direkt zwei schnelle Treffer durch Jonas Pohl und erneut Siede. Die Treffer taten dem Spiel sichtlich gut. Beide Mannschaften spielten weiterhin voll auf Sieg. Chemnitz ließ nicht lange auf eine Antwort warten und erhöhte auf 4-3. So war der UHC wieder unter Zugzwang.

Immer wieder versuchte man eine Lücke zwischen den Spielern für den Ball zu finden. Doch die Floor Fighters blockten die Schüsse so gut es ging und sie blieben durch Konter brandgefährlich. Kurz vor dem Ende der Partie erzielte Philip Weigelt im 6 vs. 5 Überzahlspiel den Ausgleich, durch welchen es in die Verlängerung ging.

In dieser gab es erneut auf beiden Seiten Chancen. Besonders zu erwähnen sind die beiden Torhüter, welche ein ums andere Mal ihre Mannschaften mit teilweise überragenden Paraden retteten.

Am Ende schoss Florian Böttcher den Siegtreffer für den UHC und man konnte mit 2 Punkten in der Tasche sowie mit einem Lächeln im Gesicht die Heimfahrt antreten.

Kommendes Wochenende steht bereits das nächste Topspiel an. Am Samstag, den 07. Mai, treffen unsere Herren zu Hause um 19 Uhr auf den DJK Holzbüttgen. Im letzten Heimspiel der regulären Saison kommt es dabei zur Neuauflage des Pokalfinales, Spannung ist also garantiert. Im Anschluss stehen noch drei Auswärtsspiele an, ehe im Juni die Play-Offs folgen.

Hier geht es zum Spielprotokoll.

Ähnliche Artikel

WM Dame Tampere Pauli und Indi

UHC zahlreich bei der Damen-WM vertreten

Vom 04.-12.12.2015 findet im finnischen Tampere die Weltmeisterschaft der Damen statt. Der UHC ist erneut zahlreich im Kader vertreten. Neben Torhüterin Indra Reck und den Feldspielerinnen Pauline Baumgarten, Katja Leonhardt und Sara Patzelt sind mit Laura Neumann (HAIF Hovshaga, Schweden) und Katja Timmel (Red Ants Rychenberg Winterthur, Schweiz) auch zwei

Nachtrag: Der Kampf um Gold

Was bisher geschah: Unsere Damen verloren ihr erstes Finalspiel vor heimischer Kulisse gegen die Damen des MFBC Grimma mit 5:8. Nach langer Führung gelang den Gästen ein starkes Schlussdrittel und den UHC Ladys blieb nichts anderes übrig als dem kommenden Final-Wochenende voller Respekt entgegenzublicken. Der Finalkampf nahm seinen Lauf: Die

Platz 2 nach diesem Wochenende fix

Für unsere Damen ging es am vergangenen Samstag nach München.  Obwohl die Gastgeberinnen derzeit den 7. Tabellenplatz belegen, unterschätzte das Team um Trainer Martin Brückner das Spiel zu keiner Zeit. Motiviert und mit neuem Wind in den Segeln starteten unsere Damen in das Spiel. Während der Ballbesitz zumeist bei unseren