UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Ohne Glanz zum Sieg gegen Zwickau (aktual.)

herren2 zwiggeAm letzten Sonntag, dem 25. Oktober, spielte die zweite Mannschaft des UHC in der Regionalliga. In Grimma bekam man es mit dem UV Zwigge 07 zu tun. In einer von Zweikämpfen geprägten Partie siegte die Reserve am Ende mit 11-2.


Wie ging das Spiel aus?
UHC Weißenfels II vs. UV Zwigge 07 11-2 (4-1; 3-0; 4-1)

Wie verlief die Begegnung?
Trotz eines großen Kaders setzte die Zweite am Anfang auf zwei Reihen. Das Ziel war eine Führung nach dem ersten Drittel heraus gespielt zu haben. Schon nach sechs Minuten erzielte Alexander Henze das 1-0 für den UHC. Insgesamt spielte der UHC jedoch sehr durchwachsen. Trotz der weiteren Tore durch Beyrich, Tauchlitz und Häcker ließ man sich auf zu viele sinnlose Zweikämpfe ein und spielte die eigenen Vorteile nicht aus. Mit 4-1 ging es im Anschluss in die Kabine.
Aus dieser kam das junge Team deutlich besser heraus. In der Folge spielte man geduldig nach vorne und oft direkt, so dass sich viele Chancen ergaben. Bereits nach 40 Sekunden konnte Schneider das vermutlich schönste Tor der Partie erzielen, da man endlich die eigenen Möglichkeiten umsetzte. Bis zur sechsten Minute baute der UHC die Führung nun weiter durch Tore von Jonas Pohl und Steve Richter aus. In den folgenden Minuten spielte sich die Zweite zwar weitere Möglichkeiten heraus, ließ diese aber in Folge der mangelnden Chancenauswertung liegen. Somit ging es mit 7-1 in die zweite Pause.
In das letzte Drittel startet man wie schon im zweiten Drittel mit drei Reihen, zusätzlich durften sich nun auch die jungen Spieler zeigen. Jedoch verlor man ein wenig seine Linie und ließ sich wieder auf die harte Spielweise ein. Zwar konnte Pohl seinen zweiten Treffer bejubeln, allerdings ging es im Anschluss nur noch hin und her. Trotz einer 10 Minuten Strafe versuchte man die Linie beizubehalten, was jedoch erst wieder am Ende des Drittels gelang. In den letzten fünf Minuten konnte der UHC das Ergebnis durch Tore von Häcker, Trützschler und Richter noch zweistellig zum 11-2 Endstand machen.
Insgesamt gewinnt die zweite Mannschaft des UHC verdient in der Höhe gegen hart spielende Zwickauer. Nach dem schwachen ersten Drittel gewann man am Ende dank einer Leistungssteigerung in den letzten beiden Dritteln souverän, aber ohne besonders zu überzeugen. Dabei hätte das Ergebnis bei besserer Chancenauswertung noch höher ausfallen können.

Was war sonst noch wichtig?
Schon am Samstag wurde die dritte Runde des Pokalwettbewerbes ausgelost. Gegner für die zweite Mannschaft ist der Zweitligist USV TU Dresden. Dies verspricht am 14. oder 15. November in Weißenfels eine interessante Begegnung zu werden.

Was sagt Johannes Tauchlitz zum Spiel?

„Wir haben am Wochenende gegen die Mannschaft aus Zwickau in Grimma gespielt.

Das Spiel war von der Mannschaft diese Woche schon ein kleines Stück besser als letzte Woche, damals gegen Döbeln im Pokal. Diese Woche haben wir unsere Leistung in den ersten beiden Dritteln verbessert. Obwohl dies in dem ersten Drittel noch nicht so deutlich geworden ist und Zwickau gut dagegen gehalten hat. Aber durch ein, zwei gute Konter und ein paar schöne Einzelaktionen konnten wir das Spiel in unsere Hände nehmen und haben Zwickau im zweiten Drittel keine Chance mehr gelassen. In diesem Spiel haben auch die ersten neuen Junioren ihr Regionalliga-Debüt geben können und somit auch im letzten Drittel zeigen dürfen, was sie gelernt haben, obwohl sie (noch) körperlich keine Chance haben. Dass machen sie aber durch die gute Technik wieder wett.

Im letzten Drittel haben die Leistungsträger dann den Platz freigemacht für die Junioren und dadurch konnten wir nicht zu 100% unser Spiel aufziehen. Aber wir sind nie in die Lage gekommen, dass es auf irgendeine Art eng geworden ist oder wir Zwickau eine Chance gelassen haben. Leider ist es auch passiert das wir zwei Konter etwas schlecht verteidigt haben und somit Martin Brückner hinter sich greifen musste. „

Wer hat getroffen?

Name T V G SM
Alexander Henze 1 0 1  
Luca Leon Beyrich 1 2 3  
Martin Schneider 1 1 2 10
Johannes Tauchlitz 1 0 1  
Max Bandrock 0 2 2  
Jonas Pohl 2 0 2  
Sebastian Feyerabend 0 1 1  
Steve Richter 2 0 2  
Arian Trützschler 1 1 2  
marcel Häcker 2 0 2  
Erik Buck 0 2 2  

UHC II ohne Keck und Hoffmann

Ähnliche Artikel

04 11 FinaleDA NB

Damen entscheiden erstes Finale für sich

,,Im ersten und dritten Drittel haben wir meiner Meinung nach dominiert, haben jedoch im zweiten Drittel in der Unterzahl nicht konsequent genug gearbeitet. So haben sich kleine Fehler eingeschlichen, die Grimma gnadenlos ausgenutzt hat. Ich denke, wir müssen insgesamt ein bisschen geduldiger werden und unser System auch, wenn es mal

19 1 17 Showroom

Tauschbörse zum Heimspieltag am 27.01.19

Zum Heimspieltag am 27. Januar gegen Kaufering plant der UHC eine „Tauschbörse“ für Sportartikel. Man kann dann Trainingssachen, Schläger usw. zum Verkauf anbieten oder selbst einkaufen. Die Artikel müssen nicht zwingend Floorballsachen sein. Auch Floorball-Planet.de wird mit einem Stand vertreten sein und das ein oder andere gute Angebot dabei haben.

2019 09 30 vs.Wer

Damen starten mit deutlichem Sieg in die Saison

Das erste Spiel der Saison durften die UHC-Damen vor heimischer Kulisse bestreiten. Gleichzeitig sollte es das letzte Spiel vor dem EuroFloorballCup in der Slowakei sein. Wie ging das Spiel aus? UHC Sparkasse Weißenfels vs. Red Devils Wernigerode13:3 (1:0; 6:2; 6:1) Wie verlief das Spiel? Die Damen starteten mit drei Linien

Pokal dez

Spielzeiten fixiert

Das Losglück blieb uns treu, sodass beide Herrenteams erneut Heimspiele haben. Die zweite Vertretung tritt gegen den TSV Neuwittenbek an. Die Norddeutschen spielen in der 2. Bundesliga Nord/West und belegen im Moment Rang fünf. Der UHC wird in den kommenden Wochen alles versuchen, um den Traum vom Viertelfinale zu realisieren.