UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Herrenkader bereit für die neue Bundesligasaison

Nach den letzten Transfernews mit der zweiten finnischen Verstärkung (Link) ist der Kader des UHC Männerteams bereit für die Saison 2021/22.

Foto: Simon-Werbung/Kuch

UHC Herren 2021-22

Torhüter (3)
Martin Bruckner
Josef Linke
Bennet Schött

Feldspieler (22)
Tim Böttcher
Sascha Herlt
Jan Berbig
Florian Böttcher
Martin Gladigau
Max Bandrock
Sebastian Feyerabend
Phillip Weigelt
Jonas Hoffmann
Jonas Pohl
Matthias Siede
Luca Beyrich
Thomas Händler
Max Blanke
Jonas Henschler
Sebastian Feyerabend
Tomi Takala
Niko Metsänranta
Heinrich Gladigau
Max Gäbler
Niklas Blanke

Die einzige Ergänzung ist, dass nun auch Spieler der Jahrgänge 2004-2006 am Trainingsbetrieb teilnehmen. Bereits während des Sommers nehmen die betreffenden Spieler am Training teil. Wenn es dann ab August in die Halle geht, wird ein Teil mehr mit der ersten Mannschaft trainieren und der andere Teil verstärkt mit der 2. Herren.

In der kommenden Saison werden die Spieler der Jahrgänge 2004-2006 den Kern der zweiten Mannschaft bilden. Die älteren Spieler dieser Gruppe werden zusätzlich noch Spiele in der U17 bekommen. In der zweiten Mannschaft werden nur noch eine Handvoll Erwachsene dabei sein. Im Regelfall wird das Team mit drei doppelt lizenzierten Spielern aus der ersten Mannschaft aufgefüllt.

Unter anderem Nino Faust, Daniel Peterson, Laurenz Kahlmann, Joost Hosemann und Marian Thomas (auf dem Foto von links nach rechts) trainieren aktuell mit den Herren. (Foto: Privat)

„Mit Max Gäbler und Heinrich Gladigau haben bereits erste Spieler dieser Jahrgänge Erfahrung in der Bundesliga gesammelt und werden diese Saison sicherlich noch härter um ihre Rolle im Aufgebot kämpfen. Dazu kommt mit Niklas Blanke ein weiterer talentierter Spieler. Hoffentlich werden wir das Debüt von Niklas sowie dem ein oder anderen Nachwuchstalent bei der ersten Mannschaft sehen“, kommentiert Cheftrainer Ilkka Kittilä die Situation.

„Der Schwerpunkt liegt darin, dass die Spieler der Jahrgänge 2004-2006 regelmäßige Einsätze für die zweite Mannschaft bekommen. Es ist wichtig, dass sie sich auf diesem Weg an das Niveau der Erwachsenen annähern“, fährt Kittilä fort.

Kittilä selbst wird das vollständige Programm organisieren: Wer spielt Wann mit Welchem Team.

„Mein Job ist sicherzustellen, dass alle jungen Spieler die richtige Anzahl an Herausforderungen in der passenden Geschwindigkeit bekommt. Manche Spieler sind bereits etwas mehr bereit für die Trainings mit der ersten Mannschaft, als andere. Unser Ziel hierbei ist es die Spieler clever auf das Bundesliganiveau zu entwickeln. Dies bedeutet, dass sie in einer individuell abgestimmten Balance aus Spielen und Trainings zur richtigen Zeit die nächsten Schritte machen.“

„Es ist ein komplexes Paket, aber ich vertraue darauf, dass dieser Weg langfristig eine Vielzahl unserer Nachwuchsspieler auf das Bundesliganiveau heben wird. Aber trotz alledem ist der wichtigste Faktor deren eigene Motivation und die Bereitschaft die notwendige Zeit für Floorball aufzubringen. Ich werde niemanden dazu zwingen das Bundesliganiveau zu erreichen. Die Motivation muss vom Spieler selbst kommen.“

Für die Männermannschaft im allgemeinen ist es großartige, dass der Trainingskader mit den Junioren erweitert werden kann.

„Das Ziel ist es, dass wir jedes Training mit vier Reihen spielen können. Auf diesem Weg können wir unser 5 vs. 5 Spiel am besten weiterentwickeln.“

Ähnliche Artikel

fabi

Fabian Ronneburg neuer Athletik-Trainer

Der Tauchaer Fabian Ronneburg ist neuer Atheltik-Trainer beim UHC. Das Engagement soll zunächst nur für diese Spielzeit gelten, aber grundsätzlich spricht nichts gegen eine Zusammenarbeit in der Zukunft. Seit Beginn der letzten Woche bereitet er das Bundesliga-Team auf die kommende Saison vor. Für Fabian, der langjähriger Trainer beim LC Taucha

04 03 DümptenDA NB

Damen machen Finaleinzug perfekt

Der Sack ist zu! Nach der vergangenen Partie gegen die Dümptener Füchse 96 stehen die Damen des UHC nun im Finale um die deutsche Meisterschaft. Neben einem torreichen Spiel aus Sicht des UHC bot sich den Zuschauern besonders im zweiten Drittel ein ereignisreiches Aufeinandertreffen. Beide Teams starteten konzentriert in das

Damen1

Cats holen die ersten 3 Punkte

Vergangenen Sonntag absolvierten die „Cats“ des UHC Sparkasse Weißenfels ihren dritten Spieltag in der Regionalliga der Herren. Diesmal galt es, sich gegen Partisan Connewitz durchzusetzen und sich somit die ersten drei Punkte zu sichern.

Abbruch der Saison 2020/21

Heute kommunizierte der Dachverband den Abbruch des Spielbetriebs der aktuellen Saison. Sowohl die 1. Bundesliga der Herren und Damen, als auch die 2. Bundesliga und der Floorball Deutschland Pokalwettbewerb wurden per sofort eingestellt. In dieser Saison wird, wie auch in der vergangenen Saison, kein deutscher Meister gekürt. Für die Saison