UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Platz 2 nach diesem Wochenende fix

Heimvorteil für die Cats im Halbfinale. (Foto: Simon-Werbung / Kuch)

Für unsere Damen ging es am vergangenen Samstag nach München.  Obwohl die Gastgeberinnen derzeit den 7. Tabellenplatz belegen, unterschätzte das Team um Trainer Martin Brückner das Spiel zu keiner Zeit.

Motiviert und mit neuem Wind in den Segeln starteten unsere Damen in das Spiel. Während der Ballbesitz zumeist bei unseren Cats lag, gelang es ihnen nicht den Ball hinter die Torlinie zu befördern. Aus dem ersten Drittel gingen beide Teams ohne einen Treffer heraus.

Mit neuen taktischen Hilfestellungen schoss Vanessa Weikum in der 10. Spielminute das erlösende Tor für den UHC. Weitere Chancen ließen nicht lange auf sich warten, jedoch war die Verteidigung der Damen vom FC Stern München schwer zu durchbrechen. Ihre kompakte Aufstellung stellte für unsere Damen eine Hürde dar. Jedoch gelang es Pauline Baumgarten noch zwei weitere Tore zu schießen, weshalb es am Ende 3:0 für unsere Cats stand. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an Indra Reck, welche unsere Cats an diesem Wochenende unterstützte und ohne Gegentor nach Hause fahren durfte.

Mit einem wichtigen Sieg konnten unsere Damen die Heimreise antreten und dürfen sich über Platz 2 nach der Hauptrunde freuen. Da die bisher sehr starken Hamburgerinnen an diesem Wochenende in zwei Spielen nur einen Punkt verbuchen konnten, ist den Cats im Halbfinale ein eventuell notwendiges 3. Spiel zu Hause sicher. Gegen jene Hamburgerinnen steht auch das letzte Heimspiel (Samstag, 30.04.2022 18:00 Uhr in der Stadthalle) der Hauptrunde an.

Aber eines zeigen die Ergebnisse des Wochenendes  auch, die Damenliga rückt immer näher zusammen,  jede kann fast jede Mannschaft schlagen.  Vielleicht auch in den Playoffs.

Hier geht es zum Spielprotokoll.

Was war das schwierige am Spiel?

Die Münchnerinnen standen sehr defensiv. Dadurch hatten wir Schwierigkeiten uns im Slot auszubreiten. Von Drittel zu Drittel fiel es uns dann aber leichter mit dieser Situation umzugehen und konnten auch 3 schöne Tore herausspielen.

Janina Rumi über das Spiel gegen München

Ähnliche Artikel

Nach erfolgreichem Jahr erholsame Feiertage und ein gutes 2017!

Am Ende des Jahres 2016 kann der UHC mit seinen ca. 350 Mitgliedern und auf Grund der Unterstützung seiner Förderer und Freunde auf die erfolgreicheste sportliche Bilanz seiner noch jungen Vereinsgeschichte zurückblicken. Der LandesSportBund Sachsen-Anhalt bestätigte den Status eines Floorball-Landesleistungstützpunktes, die Mannschaften unserer Damen und Herren erkämpften mit den Pokal-

Umbruch bei den UHC-Damen

Nach dem abrupten Ende der Saison 2019/2020 markiert die Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebes einige personelle Veränderungen innerhalb des Damenteams. Diese sind zwar in ihrer Anzahl gering, aber in ihrer Bedeutung umso tiefgreifender.  Mit Indra Reck verlässt eine der langjährigen und stets verlässlichen Torhüterinnen das Team. Indra blickt zurück auf

08 24 Familien Olympiade

Familien-Olympiade in Mertendorf

Am Samstag haben sich die U15 “Little Cats” in Richtung Mertendorf auf den Weg gemacht. Und dort wartete kein Floorballfeld auf sie, sondern ein Sportplatz im Freien. Der SV Mertendorf 1948, die Lebenshilfe Naumburg e.V. und die Kleinjenaer Füchse hatten den UHC Weißenfels zur Familien-Olympiade eingeladen.Die Deutschen Meisterinnen wurden herzlich

03 14 Leipzig DA NB

Damen sammeln letzten Punkte in Verbandsliga

Am vergangenen Samstag trafen die Damen des UHC in ihrem letzten Spiel in der Verbandsliga auf die Herren des SC DHfK Leipzig.Nachdem die Damen die erste Begegnung mit 8:0 für sich entscheiden konnten, zog Leipzig im zweiten Spiel 11:2 davon.Es sollte also eine Begegnung geben, deren Ausgang nicht vorhersehbar sein