UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Pokalwochenende in Weißenfels

Am Samstag werden sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft des UHC im Pokalwettbewerb aktiv sein. Zuerst hat die zweite Mannschaft mit dem Bundesligisten aus Schriesheim einen echten Brocken vor der Nase. Im Anschluss spielt die erste Mannschaft gegen den FC Stern München.

Foto: Simon-Werbung/ Kuch

Wann und wo starten die Partien?

Beide Partien werden in der Sporthalle West in Weißenfels ausgetragen.

20.11.2021 – 15:oo Uhr: UHC II vs. TV Schriesheim (Livestream)

20.11.2021 – 19:00 Uhr: UHC vs. FC Stern München (Livestream)

Für Zuschauer gelten die bekannten 3G Regeln. Zusätzlich wird die erste Zuschauerreihe gesperrt, um einen größeren Abstand zwischen Spielfeld und Tribüne sicherzustellen:

  • Nachverfolgung: Luca App oder Zettel am Einlass
  • Maskenpflicht: Medizinische Mund-Nase-Masken oder höherwertig auf allen Wegen in der Halle. Am Platz kann diese abgenommen werden.
  • Covid-19 Immunitätsnachweis(3G):
    • vollständiger Impfschutz (mind. 2 Wochen nach zweiter Impfung),
    • Genesung,
    • PCR-Test oder Schnelltest (nicht älter 24h)

Wie verlief der Saisonstart für die Gegner

Der TV Schriesheim ist durchwachsen in die neue Saison gestartet. Nach dem knappen Auswärtssieg unserer ersten Mannschaft (5-6) zu Saisonbeginn, konnten das Team aus dem Südwesten Deutschlands gegen Wernigerode und den SC DHfK Leipzig Punkten. Doch dazu kamen auch immerwieder Punktverluste gegen die direkte Konkurrenz in der Tabelle (Berlin, Schenefeld).

Die entscheidenden Akteuere in den Reihen der Schriesheimer sind ganz klar Alexander Burmeister und dessen Sturmpartner Felix Künnecke. Burmeister, welcher aktuell der drittbeste Score der Bundesliga ist, war an knapp der hälfte der Treffer seines Teams beteiligt. Dazu schnuppert Künnecke mit 19 Punkten aktuell an der Top 10 der produktivsten Bundesligaspieler. Auf beide Spieler sollte man deshalb ein besonderes Auge haben.

Der FC Stern München steht in der 2. Bundesliga Süd/West nach zwei Siegen aus vier Spielen aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Dabei konnte das Team aus der bayerischen Landeshauptstadt gegen die regionale Konkurrenz aus Ingolstadt und den FC Rennsteig Avalanche Siege einfahren. Gegen die Tabellenführer aus Ebersgönns verlor man ebenso, wie gegen Calw, wo man erst in Verlängerung das Nachsehen hatte.

In den zurückliegenden Pokalrunden konnten die Gäste gegen die zweite Mannschaft aus Kaufering und die Saalebiber aus Halle gewinnen. Der Blick auf die Scorerliste zeigt aktuell noch keine klare Tendenz. Hier gibt es einige Spieler, welche auf der vorderen Plätzen rangieren, was mehr darauf schließen lässt, dass eine Vielzahl von Spielern Torgefahr ausstrahlt.

Ähnliche Artikel

03 18 DümptenDA VB

,,CATS“ starten in die heiße Phase der Saison

Endlich beginnt die heiße Phase der Saison. Dafür reisen die „CATS“ diesen Samstag nach Mühlheim an der Ruhr, um dort genau wie letzte Saison ihr erstes Halbfinalspiel gegen die Dümptener Füchse zu bestreiten. Damals konnten sich die Damen in der Best-of-Three-Serie zweimal deutlich gegen ihre Rivalinnen durchsetzen. Anpfiff wird 16:30

Letztes Spiel vor dem Halbfinale

Fotos: ©Pixzone – Antje Blümel und Luigrafie – Luisa Mocker Am vergangenen Samstag empfingen unsere Cats die Damen des SSF Dragons Bonn und bestritten ihr letztes Bundesligaspiel in dieser Saison, bevor es in die Playoffs geht. Nach ein paar sehr intensiven und super Trainingswochen, war es umso schockierender, die Spielweise

Leistung

UHC Weißenfels wird Landesleistungsstützpunkt

Meilensteine in der Floorballentwicklung: Nach der Aufnahme von Floorball Deutschland in den DOSB am 6. Dezember folgte am 8. Dezember die Mitteilung des LSB Sachsen-Anhalt an den Floorball Verband Sachsen-Anhalt, dass der UHC Sparkasse Weißenfels und der Wernigeröder Sportverein „Rot-Weiß“ nach Prüfung durch das Präsidium des Landes Sportbund Sachsen-Anhalt e.

18 03 15 UHC Werne Da

Nochmal die Kurve gekriegt

Am letzten Sonntag stand mal wieder ein Heimspieltag für die Cats vom UHC auf dem Plan. Es sollte keine einfache Partie werden, denn die Gegnerinnen aus der SG Wernigerode/Chemnitz konnten sich bei der letzten Begegnung gegen die Damen vom UHC durchsetzen. Das sollte kein zweites Mal passieren und so gingen