UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Pokalwochenende in Weißenfels

Am Samstag werden sowohl die erste, als auch die zweite Mannschaft des UHC im Pokalwettbewerb aktiv sein. Zuerst hat die zweite Mannschaft mit dem Bundesligisten aus Schriesheim einen echten Brocken vor der Nase. Im Anschluss spielt die erste Mannschaft gegen den FC Stern München.

Foto: Simon-Werbung/ Kuch

Wann und wo starten die Partien?

Beide Partien werden in der Sporthalle West in Weißenfels ausgetragen.

20.11.2021 – 15:oo Uhr: UHC II vs. TV Schriesheim (Livestream)

20.11.2021 – 19:00 Uhr: UHC vs. FC Stern München (Livestream)

Für Zuschauer gelten die bekannten 3G Regeln. Zusätzlich wird die erste Zuschauerreihe gesperrt, um einen größeren Abstand zwischen Spielfeld und Tribüne sicherzustellen:

  • Nachverfolgung: Luca App oder Zettel am Einlass
  • Maskenpflicht: Medizinische Mund-Nase-Masken oder höherwertig auf allen Wegen in der Halle. Am Platz kann diese abgenommen werden.
  • Covid-19 Immunitätsnachweis(3G):
    • vollständiger Impfschutz (mind. 2 Wochen nach zweiter Impfung),
    • Genesung,
    • PCR-Test oder Schnelltest (nicht älter 24h)

Wie verlief der Saisonstart für die Gegner

Der TV Schriesheim ist durchwachsen in die neue Saison gestartet. Nach dem knappen Auswärtssieg unserer ersten Mannschaft (5-6) zu Saisonbeginn, konnten das Team aus dem Südwesten Deutschlands gegen Wernigerode und den SC DHfK Leipzig Punkten. Doch dazu kamen auch immerwieder Punktverluste gegen die direkte Konkurrenz in der Tabelle (Berlin, Schenefeld).

Die entscheidenden Akteuere in den Reihen der Schriesheimer sind ganz klar Alexander Burmeister und dessen Sturmpartner Felix Künnecke. Burmeister, welcher aktuell der drittbeste Score der Bundesliga ist, war an knapp der hälfte der Treffer seines Teams beteiligt. Dazu schnuppert Künnecke mit 19 Punkten aktuell an der Top 10 der produktivsten Bundesligaspieler. Auf beide Spieler sollte man deshalb ein besonderes Auge haben.

Der FC Stern München steht in der 2. Bundesliga Süd/West nach zwei Siegen aus vier Spielen aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Dabei konnte das Team aus der bayerischen Landeshauptstadt gegen die regionale Konkurrenz aus Ingolstadt und den FC Rennsteig Avalanche Siege einfahren. Gegen die Tabellenführer aus Ebersgönns verlor man ebenso, wie gegen Calw, wo man erst in Verlängerung das Nachsehen hatte.

In den zurückliegenden Pokalrunden konnten die Gäste gegen die zweite Mannschaft aus Kaufering und die Saalebiber aus Halle gewinnen. Der Blick auf die Scorerliste zeigt aktuell noch keine klare Tendenz. Hier gibt es einige Spieler, welche auf der vorderen Plätzen rangieren, was mehr darauf schließen lässt, dass eine Vielzahl von Spielern Torgefahr ausstrahlt.

Ähnliche Artikel

Gelungener Saisonstart in der Bundesliga

Mit dem Rückenwind guter Vorbereitungsresultate gelang dem UHC in der Bundeshauptstadt ein erfolgreicher Start in die neue Saison. Nach sechs Monaten hieß dabei der Gegner wie im letzten Spiel vor der Coronapause Berlin Rockets. Wie ging das Spiele aus? Berlin Rockets vs. UHC Weißenfels   3-10    (0-5, 1-1, 2-4) Wie verlief das Spiel?

FF

Auftaktsieg

Zum Bundesligaauftakt hatte sich das Herrenteam gegen die Floor Fighters viel vorgenommen und zeigte über die gesamte Spielzeit eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mitte des Spiels wurde zudem die Effektivität entdeckt, sodass am Ende ein Kantersieg zum Auftakt gelingt. Wie ging das Spiel aus? UHC Weißenfels vs. Floor Fighters Chemnitz 21-1 (5-0,

20 03 05 UHC MFBC DA NB

Ein Sieg mit spannendem Ende – der erste Platz ist sicher!

Nach einem ereignisreichen Samstag können die Cats zufrieden auf einen Sieg gegen die Damen des MFBC Grimma zurückblicken. Am Anfang lief es wie am Schnürchen, am Ende wurde es jedoch nochmal spannend.  Wie ging das Spiel aus?  FBL, 10. Spieltag  UHC Weißenfels v.s. MFBC Grimma 6-4 (2-0, 3-1, 1-3)  Wie verlief

Bundesliga-Teams brennen auf Renew Cup – „Wichtige Erfahrungen“

Die Damenmannschaft des UHC Weissenfels startet an diesem Wochenende im Renew Cup in die Vorbereitungsspiele. Dabei trifft die Mannschaft auf das Deutsche Auswahlteam, die Red Devils Wernigerode und die Dümptener Füchse. Einige Spielerinnen werden jedoch die ersten Spiele der „Cats“ der Saison verpassen. Aline Kolditz, Lea Kolditz und die letztjährigen