UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Regio-Sieg zum Saisonauftakt

30407945078 5453e9b8f6 b

Die UHC Cats starteten mit einem 11-2 Heimsieg gegen die Spielgemeinschaft Wernigerode/Chemnitz in die neue Saison.

Wie verlief das Spiel?
Die Voraussetzungen für den ersten Regionalspieltag waren nicht perfekt. Die Cats starteten mit einem sehr kleinen Kader von 10 Spielerinnen in die Saison. Diese waren sich jedoch ihrer Verantwortung bewusst und kämpften gemeinsam für den Sieg. Durch gute Kommunikation und Absprache erleichterten sie sich untereinander das Spiel. Die Cats kamen gut fokussiert in das erste Drittel und behielten dies im gesamten Spiel bei. In der fünften Spielminute erzielte Laura Hönicke das erste Tor. Knapp eine Minute später zog Wernigerode/Chemnitz mit einem Tor nach. Durch ein schnelles Ballspiel gelang es den Damen, gute Abschlusspositionen zu finden und sich somit eine Führung zu erspielen. Auch im zweiten Drittel ließen sich die Damen des UHC Sparkasse Weißenfels ihre Konzentration nicht nehmen. Sie setzten im Spiel ihre vorgenommenen Ziele um und so gelang es auch in diesem Drittel einige Tore zu schießen. Das letzte Drittel stellte für die UHC Cats jedoch zunächst noch eine unangenehme Überraschung bereit. Verletzungsbedingt mussten die Reihen noch einmal umgestellt werden. Gespielt wurde dann mit 2 Stürmerreihen und 3 Verteidigern, die sich untereinander abwechselten. Aber auch diese Hürde haben sie gut gemeistert. Am Ende des Tages gewannen die UHC Cats mit 11:2.

Was sagt Carla Benndorf (Kapitän) zum Spiel?
Unser Start in die Saison beginnt mit einem guten und gelungenen Regionalligaspiel. Die Motivation jeder einzelnen Spielerin war trotz der geringen Spielerzahl hoch. Durch die gleich starken Reihen konnten wir unsere „jüngeren Spielerinnen“ besonders gut ins Spielgeschehen integrieren und gemeinsam auf dem Spielfeld agieren. Natürlich gibt es immer etwas, an dem wir arbeiten können und das haben wir trotz des deutlichen Ergebnisses während unseres Spiels erkannt. Bis zu den nächsten Spieltagen wollen wir noch an unserer Defense und unserer Reaktion beim Umschalten auf dem Spielfeld arbeiten. Alles in allem bin ich aber sehr zufrieden mit der Leistung jeder einzelnen Spielerin und dem Kampfgeist des Teams.

 

Name Tore Assits
Laura Hönicke 3 3
Britta Herrmann 3 1
Julia Bärthel 2 1
Sara Weiß 1 1
Janina Rumi 1 1
Pauline Baumgarten 1 0
Leonie Vogt 0 1
Sarah Geißler 0 1

 

 

Ähnliche Artikel

Jonas Henschler

Trikotnummer 23 Geburtsjahr 1999 Nationalität deutsch frühere Vereine –

01 17 Schriesheim NB

UHC-Herren erneut beim Final4 dabei

Mit einem 11-1 Sieg bei dem ambitionierten Zweitligisten TV Schriesheim setzte sich der UHC vor über 400 Zuschauern im Pokalviertelfinale durch. Damit wahren die Weißenfelser ihre Chance auf das Double und sind im neunten Anlauf das achte Mal beim Final4 dabei. Wie ging die Begegnung aus?TV Schriesheim vs. UHC Weißenfels

Carla Benndorf

Trikotnummer 9 Geburtsjahr 1994 Nationalität deutsch frühere Vereine –

Großer Gesundheitstag bei rmcStolze

Das rmcStolze Sanitätshaus im Weißenfelser medicum (Schillerstraße 14) plant für den 23.07.2021 einen Gesundheitstag mit verschiedenen Aktionen. Die Experten von rmcStolze und viele verschiedene Partner bieten im Zuge des Events jede Menge an Beratung, Information und Ausprobiermöglichkeiten für die Angebote des Sanistätshauses (Details). Auch der UHC wird im Rahmen des