UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Zweiter Sieg

18 09 19 UHC Ch NBAuch in Chemnitz kann der UHC gewinnen. Erneut schoss er viele Tore. Erneut fing er aber auch nicht zu wenige. Nun steht das erste Heimspiel in der Weißenfelser Westhalle an.

Wie ging das Spiel aus?

Floor Fighters Chemnitz vs. UHC Weißenfels 5-10 (3-6, 1-2, 1-2)

Wie verlief das Spiel?

Wie schon in Schenefeld lag der UHC schnell 0-1 zurück. Diesmal hat es immerhin 30 Sekunden gedauert. Allerdings dauerte es auch nur acht weitere Sekunden bis zum Ausgleich durch Anssi Soini. Chemnitz legte im ersten Drittel noch zwei weitere Mal vor doch Henry Backman und Matthias Siede gleichen jeweils zum 3-3 Zwischenstand aus (13. Minute). Es folgte die wohl stärkste UHC-Phase. Bis Drittelende zogen die Weißenfelser durch Christopher Gruhne, Backman und Tim Böttcher auf 6-3 davon. Doch wirklich Ruhe vermochten die Saalestädter nie ins Spiel bekommen. Das junge Chemnitzer Team konterte stets gefährlich und der Chemnitzer Goalie wurde immer stärker. Am Ende verdiente er sich die Auszeichnung „Spieler des Tages“ auf Seiten des Gastgebers. Dennoch konnte der UHC den Spielstand bis zum Ende leicht aber stetig ausbauen. Martin Brückner und Anssi Soini trafen zwei Mal und sorgten am Ende für einen 10-5 Sieg. 

Was sagt Tim Böttcher zum Spiel?

„Mit unserem Spiel können wir nicht zufrieden sein.
Nüchtern betrachtet ist zwar mit dem Sieg das scheinbar Wichtigste erreicht worden und auch kamen alle Feldspieler zum Einsatz.
Nichtsdestotrotz haben wir Chemnitz viel zu viele gute Chancen erlaubt. Das lag zum größten Teil daran, dass zu viel Risiko genommen wurde anstatt erst mal die Defensive stabil zu halten.
Hinzu kommt, dass wir offensiv nicht konsequent genug agiert haben.
All das sind Probleme, die sich beheben lassen sofern jeder von uns vom Kopf her auch dazu bereit ist.
Steigerungspotenzial ist definitiv genug da und dieses sollten wir schnellstmöglich auch nutzen.“

Wer hat noch gespielt?

Blau-Weiß Schenefeld – DJK Holzbüttgen 8-4

Red Devils Wernigerode – MFBC Leipzig 4-6

Piranhhas Hamburg – TV Lilienthal 4-7

Red Hocks Kaufering – BAT Berlin 2-4

Was war sonst noch wichtig?

Die Stadt Chemnitz stand in den vergangenen Wochen stark im Blickpunkt der Öffentlichkeit. Die Floor Fighters bezogen online und am vergangenen Sonntag auch verbal unter dem Motto „#SoSindWir – Respektvoll & Tolerant“ klar Stellung zu den Vorgängen in Chemnitz. Kann man nur unterstützen! 

Außerdem wollen wir die Chance nutzen und auch auf den kommenden, ersten Heimspieltag am Samstag in der Westhalle hinweisen:

  • 14:00 Uhr, Damen FBL: UHC vs. Hamburg
  • 18:00 Uhr, Herren FBL: UHC vs. Holzbüttgen

Wer hat getroffen?

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Anssi Soini 3 2 5  
Matthias Siede 1 3 4  
Martin Brückner 2 0 2  
Henry Backman 2 0 2 2
Sami Ärlig 0 2 2  
Tim Böttcher 1 0 1  
Christopher Gruhne 1 0 1  
Pascal Schlevoigt 0 1 1  

 

Ähnliche Artikel

18 08 17 Verabschiedung

UHC-Kader: Namhafte Abgänge

Die Saison 2018/2019 steht an. Und im Herrenteam stehen einige Veränderungen an: Mit Harri Naumanen, Sebastian Bernieck, Axel Kuch, Jussi Asunta, Max Blanke und Philip Jassmann verlassen mehrere Leistungsträger den UHC. Doch es gibt auch sehr interessante Zugänge. Es zeichnete sich früh ab, dass es Veränderungen im Kader geben wird,

05 30 DEUTSCHER MEISTER

UHC ist zum zwölften Mal deutscher Meister

Das Ziel ist erreicht. Nach einer langen und harten Saison gewann der UHC Weißenfels auch das zweite Finalspiel gegen den TV Lilienthal und ist erneut deutscher Meister. Zusätzlich ist das Double erfolgreich verteidigt und alle nationalen Titel im Herren- sowie Damenbereich auf dem Großfeld sind an der Saale. Wie ging

17 09 25 UHC Hamburg NB

Déjà-vu in Hamburg

Nun hat für die UHC Cats auch offiziell die Bundesliga begonnen und zwar mit dem ersten Auswärtsspiel in Hamburg. Wie verlief die Partie gegen die Lady Piranhhas? Das erste Drittel wirkte seitens UHC noch ein bisschen träge, wobei es einige gute Chancen für die Cats gab, der Ball aber immer

2017 05 14 UHC TVL NB

Fokussierter erster Finalsieg

Der UHC knüpft nahtlos an die konzentrierten Vorstellungen der Halbfinalspiele an. Erneut lassen die Saalestädter nur zwei Gegentore zu und agieren einigermaßen effektiv in der Offensive. Schritt eins ist getan. Wie ging das Spiel aus? TV Lilienthal vs. UHC Weißenfels 2-9 (0-2, 0-4, 2-3) Wie verlief das Spiel? Von Beginn