UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Souveränes Wochenende

Am vergangenen Wochenende stand für unsere Herren ein Doppelspielwochenende an. Nach der knappen Niederlage gegen Hamburg sollten sechs Punkte geholt werden.

Revanche gegen Dresden

Nach der Niederlage gegen den ETV vorletztes Wochenende ging es nun daran eine Reaktion zu zeigen. Die erste Chance dazu hatte die Mannschaft am vergangenen Samstag gegen die Igels aus Dresden.

Demzufolge war die Motivation groß, ein gutes Spiel über die Bühne zu bringen. Genau das stellte man in den ersten Minuten unter Beweis und startete mit zwei Toren von Kostrhun und Pohl in die Partie. Mit viel Ballbesitz und guten Pressing-Situationen erzielte N. Blanke das 3:1 in der 11. Minute. Damit ging es in die erste Drittelpause.

Dresden startete mit dem Anschlusstreffer in das zweite Drittel, doch es dauerte keine zwei Minuten, da bauten Kukkonen und Hoffmann die Führung auf ein 5:2 aus. Allerdings konnte man nicht mehr ganz an das gute erste Drittel anknüpfen. Somit wurde die Partie zunehmend chaotischer, es folgte Konter auf Konter. Dies nutze Dresden aus, um auf zwei Tore zu verkürzen.

In der zweiten Drittelpause wurden die Ziele wieder klar gesetzt. Man wollte mehr Kontrolle über das Spiel durch lange Ballbesitzphasen erlangen. Dies wurde gut umgesetzt, wodurch M. Blanke und Kukkonen für einen vier-Tore-Vorsprung sorgten. Wenig später konnte Dresden nochmal scoren, doch es blieb, aufgrund einer guten Defensivleistung und einem guten Josef Linke im Tor, bei 4 Gegentoren. Schließlich schoss Marian Thomas das 8:4 in der 14. Minute, welcher ebenfalls nach langer Verletzungspause wieder im Kader war.

Das Spiel gegen Dresden war ein guter Einstieg in das Doppel-Spieltag Wochenende, doch „vor dem Spiel ist nach dem Spiel“, denn am Sonntag wartete das Sachsen-Anhalt Derby in Wernigerode.

Derbysieger

Die Männer des UHC haben an die gute Leistung vom Samstag angeknüpft und einen klaren Sieg in Wernigerode eingefahren.
Das Sachsen-Anhalt-Derby in einer gut gefüllten Halle wurde durch eine insgesamt gute, geschlossene Mannschaftsleistung mit 10:3 gewonnen.
Entscheidend war dabei vor allem das zweite Drittel, in dem sich die Weißenfelser absetzen (0-5) konnten.
Nach zuletzt etwas durchgewachsenen Auftritten war dieses Wochenende über viele Strecken überzeugend und gibt viel Energie für die beiden weiten Auswärtsspiele, bevor es in die Weihnachtspause geht.

Hier geht es zu den Fotos vom Dresden-Spiel.

Highlights UHC – Dresden:

Ähnliche Artikel

19 10 11 efcbrat

EFC-Tagebuch – Tag 3

Liebes EFC-Tagebuch, unser spielfreier Tag startete gestern noch vor dem Frühstück mit einem Geburtstagsständchen für unsere liebe Carla. Im Frühstücksraum hatten wir ihr einen kleinen Geburtstagstisch dekoriert und allesamt auf sie gewartet, um sie gemeinsam zu beglückwünschen.Bestens gelaunt und gestärkt, schmissen wir uns dann in die Sportklamotten und absolvierten ein

10 07 efc2

Lielvarde erteilt Weissenfels eine kalte Dusche

Diese Nacht spielten beim EFC 2016 der SK Lielvarde gegen den UHC Weissenfels. Es war ein knappes und körperlich intensives Spiel. Letzten Endes waren die lettischen Champions die etwas bessere Mannschaft und konnten den Sieg einfahren, auch wenn die Gastgeber sicherstellten, dass sie keinesfalls aufgeben würden. SK Lielvarde-UHC Weissenfels 4-3

Zu Gast beim Tabellenzweiten

Mit dem Sieg gegen die Red Hocks im Rücken (Bericht), treten unsere UHC Herren am anstehenden Wochenende die lange Fahrt in die Hansestadt Hamburg an. Wann und wo startet die Partie? Der UHC trifft wie bereits angedeutet auswärts in Hamburg auf die ETV Piranhhas. Spielort ist die Sporthalle Hoheluft. 18:00

05 27 TVL

UHC bereit für zweites Finale

Am vergangenen Samstag hat sich der UHC mit einem 8:4 Auswärtssieg in Führung gebracht. Nun wird noch ein weiterer Sieg benötigt, um den Meistertitel zu holen. Die erste Chance ist am Samstag. Wann und wo wird gespielt?1. FBL: UHC Weißenfels vs. TV Lilienthal2. Finale: Samstag, 28. Mai, 18 Uhr, Stadthalle