UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Unnötige Niederlage zum Jahresauftakt

2herren dresden pokal vorberichtFür die zweite Mannschaft des UHC startete das Jahr 2016 nicht wie geplant. Nachdem man im Spiel gegen die U23 der Red Devils bis kurz vor Schluss führte, musste man am Ende den Ausgleich und eine Niederlage in der Verlängerung hin nehmen.


Wie ging die Begegnung aus?
UHC Weißenfels II vs. Red Devils Wernigerode U23 5-6 (2-0; 2-3; 1-2; 0-1)

Wie verlief die Begegnung?
Zu Beginn tasten sich beide Mannschaften sehr behaglich ab, lediglich der UHC hatte einige Chancen, konnte aber keine von diesen nutzen. Erst nach 13. Minuten kann der UHC durch Böttcher in Führung gehen. Im Anschluss ist die Führung aber vor allem Torhüter Martin Brückner zu verdanken, welcher oft stark hielt. Noch kurz vor der Pause kann Feyerabend auf 2-0 erhöhen.
Das nächste Drittel startetet dann perfekt. Bereits nach Zwölf Sekunden schließt Tauchlitz zum 3-0 ab. In der Folge kippt der Verlauf der Partie aber total. Der UHC kann sich nicht mehr hinten befreien und die Red Devils erarbeiten sich Chance um Chance, welche sie so bis zur vierten Minuten auf 3-2 heran bringt. Zwar kann Beyrich wieder eine Zwei-Tore-Führung heraus schießen, allerdings kommen die Gäste noch vor der Pause in Überzahl zum Anschlusstreffer.
Das letzte Drittel beginnt dann so turbulent wie das zweite aufgehört hat. Oft geht es hin und her, beide Mannschaften spielten teilweise sehr chaotisch und ungeduldig. Erst nach zehn gespielten Minuten im letzten Abschnitt kann der starke Beyrich den Weg ins Tor erneut finden. Fünf Minuten vor Schluss erzielen die Red Devils den erneuten Anschluss. Vor mittlerweile ordentlicher Kulisse entwickelte sich nun ein Krimi. Die Weißenfelser versuchen das Ergebnis über die Zeit zu bringen und den entscheidenden Treffer zu erzielen, aber ohne Erfolg. Dies gelingt jedoch Wernigerode sieben Sekunden vor Schluss – Verlängerung. In dieser nehmen die Gäste das Geschenk der Hintermannschaft des UHC in Form von einem katastrophalen Fehlpass an und holen sich am Ende den Extrapunkt.
Somit beginnt für die zweite Mannschaft des UHC das Jahr 2016 suboptimal. Es war spürbar, das die Linien nicht eingespielt waren und lange nicht mehr zusammen trainiert hatten. Zwar ist der UHC noch Tabellenführer, aber der Vorsprung auf die Verfolger schmilzt. Nächste Woche gilt es im Spiel gegen Zwigge eine deutliche Leistungssteigerung zu zeigen und drei Punkte einzufahren.

Wer hat getroffen?

Name T V G SM
Florian Böttcher 1 0 1 4
Sebastian Feyerabend 1 1 2  
Maximilian Keck 0 1 1  
Johannes Tauchlitz 1 0 1  
Max Bandrock 0 1 1  
Luca Leon Beyrich 2 0 2  
Steve Richter 0 1 1 2

UHC II ohne Hoffmann, Wörrmann und P. Konieczny

Ähnliche Artikel

Renew Cup 2021 in Weißenfels

In der Saisonvorbereitung für die kommende Saison wird der Renew Cup am Wochenende 20.08.2021 bis 22.08.2021 in Weißenfels stattfinden. Das Turnier unter der Schirmherrschaft unseres Ausrüstungspartners wird sowohl mit einer Damen als auch einer Herrenkategorie ausgerichtet. Das Teilnehmerfeld dieses Turniers wird durch Mannschaften der Bundesligen gebildet, bei denen Unihoc und

jonas

Jonas Hoffmann zurück beim UHC

Nationalspieler Jonas Hoffmann (Foto: Saison 2012/13) gehört ab der kommenden Saison wieder zur UHC-Familie. Die Gespräche liefen schon einer geraumen Zeit, aber seit einigen Tagen konnte der Wechsel dann auch definitiv festgemacht werden. Jonas wird dabei mindestens 3 Jahre in Weißenfels bleiben, da er hier seine Ausbildung bei der WVW

191204 Ausstellungsplakat Pink

Sportsfreunde

Am kommenden Sonntag, den 8. Dezember, wird um 11 Uhr die Ausstellung „Sportsfreunde“ in der Schlosskirche St. Trinitatis, Zeitzer Straße 4, 06667 Weißenfels eröffnet.Interessierte UHC-Mitglieder sind auf diesem Wege herzlichst eingeladen.

Spielbericht 3.10. Damen

UHC-Damen müssen sich erneut gegen FBC Phönix Leipzig geschlagen geben

Auch dieses Wochenende hieß der Gegner der UHC-Damen FBC Phönix Leipzig. Nach dem verlorenen Spiel letzte Woche war diese Woche natürlich ein Sieg das Ziel.Man startete konzentriert und so konnte Laura Hönicke die „CATS“ in der 2. Minute mit 1:0 in Führung bringen. Kurz vor Ende des Drittels musste man