UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Erste Saisonniederlage

19 01 22 UHC DJK NBIn Holzbüttgen kassiert der UHC die erste Saisonniederlage. Das Team agierte unkonzentriert und unorganisiert. 

Wie ging das Spiel aus?

FBL, 12. Spieltag

DJK Holzbüttgen vs. UHC Weißenfels  11-9 (6-3, 2-3, 3-3)

Wie verlief das Spiel?

Erstmals machte sich der UHC auf nach Kaarst um gegen die DJK Holzbüttgen zu spielen. Dass ein motivierter und emotionaler Aufsteiger warten würde, war klar, dennoch fehlte den Weißenfelsern die nötige spielerische Organisation. Das wiederum spielte den Gastgebern voll in die Karte. Aus einem frühen Rückstand heraus (1-4 nach 13 Minuten) entwickelten sich genau die Rollen der beiden Teams, die ein Favorit verhindern will. Insbesondere in der Verteidigung zeigte der UHC so viele Löcher, dass der Vorsprung auch einfach verdient war. Jonas Hoffmann  glich zwischenzeitlich zum 1-1 aus, Johannes Tauchlitz verkürzte zum 2-4. Aber keines der Tore gab Sicherheit. Die DJK erhöhte per Doppelschlag weiter, Tim Böttcher konnte noch einmal verkürzen. Weißenfels brachte im zweiten Drittel mehr Kontrolle ins Spiel, rannte aber nun einen Rückstand hinterher. Das Muster sollte dabei immer gleich bleiben: Sobald der UHC aussichtsreich den Anschluss herstellte, hatte Holzbüttgen die richtige Antwort. Durch Pascal Schlevoigt und Hoffmann verkürzten die Saalestädter auf ein Tor, nur um fünf Sekunden später das 5-7 und gleich danach das achte Gegenor zu kassieren. Nach dem 6-9 trafen Henry Backman und Tim Böttcher. Der UHC spielte dann sogar in Überzahl und erhielt einen Penalty, musste aber in der 55. Minute das 8-10 hinnehmen. Noch einmal verkürzte Backman, doch schließlich traf Nils Hofferbert für Holzbüttgen in das leere UHC-Tor zum entscheidenden 9-11.

Was sagt Tim Böttcher zum Spiel?

„Wir haben in dem Spiel einfach zu viele kleine Fehler gemacht; sowohl im Angriff als auch in der Verteidigung. Vor allem im ersten Drittel war zudem unsere Einstellung nicht gut genug, um gegen einen hochmotivierten Gegner mit lauten Fans erfolgreich zu spielen. Am Ende geht die Niederlage in Ordnung. Dennoch glaube ich, dass wir so die Chance bekommen, um uns auf ein höheres Niveau zu bringen. Und dass wir diese Chance nutzen wollen, werden wir in Vorbereitung auf die wichtigste Phase bereits in den nächsten Spielen unter Beweis stellen.“

Wer hat noch gespielt?

BW Schenefeld – TV Lilienthal 5-6

MFBC Leipzig – BAT Berlin 14-2

ETV Hamburg – Red Devils Wernigerode 6-5 n.V.

FF Chemnitz – Red Hocks Kaufering 6-5

Red Devils Wernigerode BW Schenefeld 6-3

BAT Berlin – ETV Hamburg 5-4 n.V.

TV Lilienthal – DJK Holzbüttgen 8-7 n.V.

Hier geht es zur Tabelle.

Wie geht es weiter?

Es geht Schlag auf Schlag! Kommenden Samstag steht das Auswärtsspiel in Lilienthal an, nur einen Tag später gastieren die Red Hocks Kaufering in Weißenfels. Der UHC hat sich dazu eine ganz besondere Aktion ausgedacht. 

Wer hat getroffen?

 

Name Tore Vorlagen Gesamt Strafminuten
Jonas Hoffmann 2 2 4 2
Henry Backman 3 0 3  
Sami Ärlig 0 3 3  
Tim Böttcher 2 0 2  
Pascal Schlevoigt 1 1 2  
Anssi Soini 0 2 2  
Johannes Tauchlitz 1 0 1  
Florian Böttcher 0 1 1 2

 

Ähnliche Artikel

Wir tauschen Schläger gegen Schneeschaufel

Während die Trainingseinheiten unserer Spieler aktuell nur individuell absolviert werden können, gab es nach dem Schneechaos der vergangenen Tage eine alternative Möglichkeit die eigenen Fitnesswerte zu verbessern. Unter dem Motto „Wir tauschen Schläger gegen Schneeschaufel“ haben wir unsere lokalen Sponsoren unterstützt und für sie Schnee geschippt. Diese Abwechslung vom Trainingsprogramm

u172

Saisonrückblick U17

Der letzte Teil der Saisonrückblicke über den Nachwuchs des UHC schaut auf die ältesten Junioren, die U17: Für die älteste Junioren-Mannschaft des UHC war es eine schwierige Saison, was sich aber bereits vor dem Start vermuten ließ. Nachdem die U17 2013/14 noch deutscher Meister in dieser Altersklasse wurde, haben sehr

MFBC

Damen brechen Siegesserie der Wikinger Grimma

Erstmalig nach 3 Jahren gewinnen die UHC Damen das erste Spiel der Saison gegen den MFBC Grimma. Während in der Vergangenheit die Wikinger das erste Aufeinandertreffen stets für sich entschieden, hatten am vergangenen Sonntag die UHC Cats die Nase vorn.

Gold für U13 bei GF-Playoffs

Am vergangenen Sonntag fanden in der Weißenfelser Sporthalle die Regionalliga Playoffs der U13 Großfeld statt. Nachdem die Mannschaft von Martin Brückner bei den Kleinfeld Playoffs Ende April den 3. Rang belegte, sollte nun auf dem Großfeld eine Medaille folgen. Im Halbfinale setzte sich das Team mit 4-1 gegen die „Black