UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Von Baumkuchen bezwungen

Der zweite Spieltag für die Damen des UHC Weißenfels in der Verbandsliga Ost endete mit einer Niederlage und doch erfolgreich.

In sehr überschaubarer Teamgröße reisten die Damen am Sonntag nach Salzwedel, um den Grizzly Herren des TV Jahn Salzwedel die Stirn zu bieten. Die Partie startete verhalten. Beide Teams tasteten sich ab und die klareren Torchancen lagen auf Seiten der Heimmannschaft. Umso überraschender folgte in der achten Spielminute das erste Tor der Begegnung für die Damen aus Weißenfels. Die Freude war überschwänglich, denn es war Aline Kolditz, die in ihrem ersten Ligaspiel auf Vorlage von Pauline Baumgarten erstmalig treffen konnte. Der Gegner zeigte sich wenig beeindruckt und erzielte wenige Minuten später den Ausgleichstreffer. Fortan schenkten sich beide Mannschaften nichts und die Partie entwickelte sich zu einer Ausgeglichenen. Zu Beginn des zweiten Drittels gelang es den Salzwedlern erneut die kompakte Defensive des UHC zu bezwingen und es fiel der Führungstreffer zum 2:1. Kurze Zeit später schaffte es Laura Neumann sich gegen die Grizzlys durchzusetzen und erzielte das verdiente 2:2. Ein Spiel auf Augenhöhe, indem es die dezimierten UHC-Frauen den gestandenen Männern aus Salzwedel schwer machten ihr Spiel aufzuziehen und Torchancen zu kreieren. Das Spiel der Cats hingegen fand nun öfter in der Hälfte der Grizzlys statt und so war es Katja Leonhardt, die auf Vorlage von Laura Hönicke das dritte Tor für die Damen erzielen konnte. Indra Reck im Tor hatte kaum ruhige Minuten, dennoch sollte es mit einer Drittelführung in die letzte Pause gehen.

Vermutlich von Salzwedler Baumkuchen gestärkt, dominierten die Männer aus der Hansestadt von Beginn des letzten Abschnittes das Spielgeschehen und erzielten schnell das 3:3. Nach diesem erneuten Ausgleich folgten vier weitere Tore des Gegners, die deutlich machten, dass Salzwedel an diesem Tag die besser aufgestellte Mannschaft war. Trotz des Endergebnisses von 7:3 und der damit verbundenen Niederlage gingen die Weißenfelser Damen erhobenen Hauptes aus der Halle, denn sie haben über zwei Drittel gezeigt, dass sie in der Verbandsliga der Herren keineswegs als Außenseiter starten.

Für den UHC starteten: Indra Reck, Lea und Aline Kolditz, Pauline und Alexa Linßner, Laura Hönicke, Pauline Baumgarten, Laura Neumann, Katja Leonhardt, Jenny Horn, Felicitas Brückner und Sophie Großert 

Ähnliche Artikel

UHC Damen

Damen haben Chance auf Revanche

Bereits eine Woche nach der Niederlage gegen den USV Jena haben die Damen des UHC die Chance auf eine Revanche. Der Spielplan sieht es so vor, dass der UHC am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr in der Stadthalle Weißenfels erneut gegen die Herren aus Jena antreten darf.  Das Ziel der

Juniorinnen U15

  Kader Vorname Nachname Anna-Lena Beyer Sarah Kleinschmidt Henriette Moser Nele Josefine Steinert Kijara Sophie Schlagner Neele Schönewiese Chrysanthi Berndt Martha Beutekamp Charlotta Böhme Maria  Döring Emma Gänkler Emily Ibekve Ria Köberle Kim Leonie Meyer Leonie Münzner

17 11 14 UHC Kaufering NB

UHC schlägt Kaufering erneut

Nach dem knappen 10-7 vor zwei Wochen war der UHC gewarnt… und nahm diese Herausforderung sehr seriös an. Der Schlüssel zu einem klaren 11-4 Sieg war dabei die Startphase. Wie ging das Spiel aus? Red Hocks Kaufering vs. UHC Weißenfels 4-11 (2-6, 1-1, 1-4) Wie verlief das Spiel? Die Spannung

Wichtiger Sieg gegen Wernigerode

Am vergangenen Halloweenwochenende waren in Weißenfels die Red Devils aus Wernigerode zu Gast. Es war also Zeit für das Sachsen-Anhalt-Derby! Aus diesem Grund gingen die Cats natürlich mit voller Motivation und Kampfgeist in das Spiel. Schon zum Renew-Cup trafen die Cats auf die Devils und haben dort ihr Können unter