UHC Sparkasse Weißenfels e.V.

Von der F-LIIGA in die Bundesliga – WILLKOMMEN TOMI TAKALA

Wir freuen uns, den ersten ausländischen Spieler für die kommende Floorball-Saison 2021-2022 bekannt zu geben. Mit Tomi Takala wechselt ein junger finnischer Spieler mit einem Einjahresvertrag zum UHC Sparkasse Weißenfels. Einen ersten Eindruck von Tomi erhaltet ihr in unserem Interview mit ihm.

English version below

Takala ist ein 22-jähriger Spieler, der alle Positionen in der Offensive spielen kann. Seine ursprüngliche Position ist Center, aber in den letzten Jahren hat er viel als Flügel gespielt. Tomi spielte seine gesamte Juniorenkarriere bei SPV (Seinäjoen Peliveljet).

In seiner letzten Juniorensaison (2018-19) feierte er die Silbermedaille als Kapitän des SPV U21-Teams. Ihr Gegner im U21-Finale waren die Esport Oilers. Dort spielte unter anderem Niklas Laurila, der in der Saison 2019-20 bei dem UHC spielte.

Nach seinen Jugendjahren spielte Takala in den letzten beiden Saisons bei Nurmon Jymy, wo er sowohl in der Divari (zweithöchste Liga Finnlands), als auch in der F-Liiga (höchste Liga Finnlands) eingesetzt wurde.

„Mit Tomi bekommen wir einen cleveren und vielseitigen Spieler mit viel Potenzial, sich zu entwickeln, um noch besser zu werden. Tomi wird unsere Offensive definitiv verstärken, aber wir können ihm als Verein auch viel bieten – sowohl innerhalb als auch außerhalb des Feldes “ kommentiert Head Coach Ilkka Kittilä den neuen Transfer.

Tomi wird, wie viele ausländische Spieler zuvor, auch eine Juniorenmannschaft bei unserem Verein trainieren. Aus der Sicht des Vereins ist Tomi ein großartiger Neuzugang, auch weil er bereits etwas deutsch spricht.

„Wir möchten, dass sich unsere ausländischen Spieler gut in unseren Verein integrieren, damit sie unseren Junioren ihr Know-how aus den Top-Floorball-Nationen vermitteln können. Tomi hat bereits einige Coaching-Erfahrungen, er möchte eines Tages Lehrer werden und er spricht Deutsch. Grundsätzlich ist dies die beste Situation, auf die wir hoffen können“ so Kittilä.

Tomi Takala trägt in der kommenden Saison das UHC-Trikot (Foto: Juha Käenmäki / F-Liiga)

Wir haben Tomi auch einige Fragen gestellt und lernen ihn genauer kennen.

Hallo Tomi! Erzähl uns etwas über dich. Woher kommst du und was für eine Person bist du?

Hallo! Ich bin ein 22-jähriger junger Mann aus Finnland. Ich komme aus einer kleinen Stadt namens Seinäjoki. In Zukunft möchte ich Lehrer werden und arbeite auf diesen Traum hin. Ich bin eine Person, die versucht, auf jeden Fall positiv zu bleiben, und darauf bin ich stolz.

Welche Art von Spieler bekommt der UHC von dir?

Der UHC wird einen hart arbeitenden Teamspieler bekommen, der in jedem Spiel und Training alles gibt. Ich möchte in jeder Zone des Feldes gefährlich sein. Ich bin mir sicher, dass ich in Weißenfels ein entscheidender Spieler sein kann.

Erzähle uns etwas über deine Floorball-Geschicht!

Ich habe seit meinem siebten Lebensjahr Florrball gespielt. Die meisten meiner Jahre habe ich auf finnischer nationaler Niveau verbracht. Ich habe meine ganze Jugendkarriere in Seinäjoen Peliveljet gespielt. Meine beste Erinnerung von dort war, als wir die Silbermedaille (in der U21) gewannen und ich der Kapitän der Mannschaft sein durfte.

Nach der Silbersaison ging ich zu Nurmon Jymy, um in der zweithöchsten Liga der Männer zu spielen. Wir haben die reguläre Saison gewonnen und uns für die F-Liiga qualifiziert, die das höchste Niveau in Finnland darstellt. Diese Saison (2020-21) war nicht einfach, aber es ist uns gelungen, in der höchsten Liga zu bleiben.

Welche Zukunftspläne hast du im Leben?

Wie ich schon sagte, eines Tages würde ich gerne Lehrer werden. Ich habe noch keinen Platz an der Universität, aber ich arbeite dafür. Beim Floorball ist es mein Ziel, gesund zu bleiben und mich ständig zu verbessern.

Warum hast du dich für den UHC entschieden? Warum waren der UHC und die Bundesliga eine interessante Option?

Ich bin mir sicher, dass der UHC ein großartiger Ort sein wird, um das Beste aus mir herauszuholen. Die letzten beiden Spielzeiten in Jymy waren nicht so erfolgreich, wie ich es mir gewünscht habe. Ich suche eine Rolle, in der ich entscheidend sein kann, weil ich dort gut bin.

Ich denke, Deutschland ist ein exotischer Ort, um Floorball zu spielen, und ich bin gespannt, wie es dort ist. Die Bundesliga ist eine neue Erfahrung für mich, aber ich habe gehört, dass die Atmosphäre in den Spielen verrückt ist und ich kann es kaum erwarten, sie selber zu erleben!

Du wirst auch eine Juniorenmannschaft in UHC trainieren. Hast du schon Erfahrung oder Interesse am Coaching?

Ich habe einige Coaching-Erfahrungen aus früheren Jahren. Coaching lohnt sich, weil man die Ergebnisse seiner eigenen Arbeit sehen kann. Ich hoffe, dass ich den Kindern einige Dinge beibringen kann, die ich von meinen Trainern gelernt habe und nicht nur vom Floorball, sondern vom Leben im Allgemeinen.

Warst du schon mal in Deutschland? Was weißt du über Deutschland?

Ich war in Berlin, als ich in der High School war. Unsere Klasse war dort für eine Woche und es war eine großartige Reise. Ich habe mich dort in Currywurst verliebt. Ich habe ungefähr 8 Jahre deutsch gelernt und das ist auch ein Grund, warum ich mich für den UHC entschieden habe. Ich denke, Deutschland ist ein wunderschönes Land und obwohl ich die Sprache ein wenig üben muss, ist dies eine große neue Herausforderung für mich. Bis bald und #bleibtgesund!


Interview in English:

Hi Tomi! Tell us a little bit about yourself. Where are you from and what kind of person you are?

Hi! I’m 22 year-old young man from Finland. I come from a small city called Seinäjoki. In future I will be a teacher and I’m working towards that dream. I’m a person who tries to stay positive no matter what and that is something I’m proud of.

What kind of player does UHC get by signing you?

UHC will get a hard-working teamplayer who gives everything in every game and practise. I want to be dangerous in every zone of the field. I’m sure I have skill to be a decisive player in Weißenfels.

Tell us something about your floorball history!

I’ve played floorball since I was 7 years old. Most of my years I’ve spent in Finnish national level. I played my whole youth career in Seinäjoen Peliveljet. My best memory from there was when we won (U21) silver medals and I got to be the captain of the team.

After the silver season I went to Nurmon Jymy to play the men’s second league. We won the regular season and qualified to the F-Liiga which is highest level in Finland. This season wasn’t easy but we succeeded to stay up in the highest league.

What kind of future plans you have in life?

Like I said, one day I would love to be a teacher. I don’t have place in the university yet but I’m working for it. In floorball my goal is to stay healthy and improve all the time. 

What made you choose UHC at this point of your career? Why was UHC and Bundesliga an interesting option?

I’m sure UHC will be a great place to get the best out of me. Last two season in Jymy haven’t been as succesful as I may have wanted. I’m looking for a role where I can be in decisive spot because that is where I’m good at.

I think Germany is exotic place to play floorball and i’m excited to see what it’s like in there. Bundesliga is a new experience for me, but I have heard that the atmosphere in games is crazy and I can’t wait to see it on my own!

You will also be coaching a junior team in UHC, what kind of experience or interest you have for coaching?

I have some coaching experience from earlier years. Coaching is rewarding because you can see results of your own job. I hope that I can teach the kids some things I have learned from my coaches and not just from floorball, but life in general.

Have you been traveling in Germany before? Or what kind of knowledge from Germany or German language you have already? I’ve been in Berlin when I was in high school. Our class visited there for one week and it was a great trip. I fell in love with currywurst there. I studied German about 8 years and that is also one reason why I chose UHC. I think Germany is a beautiful country and even though I have to rehearse the language a bit, this is a great new challenge for me. Bis bald und #bleibtgesund.

Ähnliche Artikel

Abgnge

Trio verlässt UHC

Der UHC Weißenfels nähert sich mit großen Schritten dem Start der neuen Saison 2016/ 2017. Die Kaderplanung ist dementsprechend weit voran geschritten.Drei Feldspieler werden den UHC dabei verlassen:Jarmo Eskelinen wechselt in die schweizer NLB zu Verbano Unihockey. Nach zwei Jahren für den UHC und unzähligen Vorlagen verliert Weißenfels einen wichtigen

WM Vorbericht 2

Finale Vorbereitung für die Weltmeisterschaft

Die deutsche Herrennationalmannschaft befindet sich derzeit in den letzten Zügen ihrer Vorbereitung für die kommende Weltmeisterschaft, die vom 03.-11.12. im lettischen Riga ausgetragen wird. Zum 20-köpfigen Aufgebot gehören fünf Spieler vom UHC, der damit den größten Anteil stellt. Matthias Siede, Tim Böttcher, Axel Kuch, Martin Gladigau und Philip Jassmann werden

Bundesligaauftakt mit unseren Freunden!

Zur Eröffnung der neuen Bundesliagsaison am kommenden Samstag um 18.00 Uhr in unserer Stadthalle trifft unser Herrenteam auf den Ligakontrahenten TV Schriesheim.Alle UHC-Mitglieder dürfen so viel „Freunde des UHC“ zu dieser Begegnung bei freiem Eintritt einladen, wie sie einmal (!) geschlossen, also als Gruppe, in die Stadthalle geleiten.  Allen ein

U19d-640x350

Damennationalteams zu Gast in Weißenfels

Vom Donnerstag bis Sonntag werden mehr als 40 Floorballerinnen aus ganz Deutschland an einem Trainingslager der Nationalmannschaften U19 weiblich und Damen in Weißenfels teilnehmen.